Willkommen auf Kerstins Kartenwerkstatt

Ich bin Kerstin, der kreative Wirbelwind von Kerstins Kartenwerkstatt. Ich lese in allen Lebenslagen, so kann man mich oft in Holdorf mit einem Buch in der Hand bei einem Spaziergang treffen.

Kerstin in Rüdesheim 2020

Beim Basteln mit Papier läuft meist ein Hörbuch. So entstehen Karten und Geschenkverpackungen für jeden Anlass mit guter Unterhaltung.

Auf meinem Blog findest du Rezensionen zu Büchern, Interviews mit Autoren und einfach Buchvorstellungen. Ein Lieblingsgenre kann ich nicht direkt benennen. Von Fantasy und Science Fiction lasse ich allerdings die Finger. Ich bewege mich meist im Bereich der Liebesromane, Thriller und Krimis. Für Familiensagas bin ich auch immer zu haben.

Meine kreative Seite kommt zur Zeit etwas kurz. Doch gibt es nach Möglichkeit jeden Sonntag ein Werk von mir.  Du findest hier Karten zu allen feierlichen Anlässen und viele verschiedene Geschenkverpackungen aus Papier.

Im Januar 2018 habe ich den Fernkurs „Bloggen – professionell gemacht“ erfolgreich abgeschlossen. Kurz danach habe ich ausgewählte Rezensionen auch im Audioformat aufgenommen. Aktuell fehlt mir aber die Zeit weitere Podcasts aufzunehmen. Alle bisher erschienen Podcast findest du hier: Podcast

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern auf meinem Blog

Aktuelle Blog-Beiträge findest du hier

Kontaktaufnahme für Autoren und Verlage

Kontaktaufnahme für Auftragsarbeiten

Die Dorfschullehrerin von Eva Völler

Die Dorfschullehrerin – Was die Hoffnung verspricht

von Eva Völler

Meine Meinung

Das Cover zeigt von hinten eine Frau im gelben Kleis, die ein junges Schulmädchen an der Hand hält. Das Mädchen trägt einen Schulranzen auf dem Rücken. Die Kleidung und der Schulranzen deuten auf vergangene Zeiten hin. Neben dem Titel sind ein paar fliegende Schwalben zu sehen. Sehr gut finde ich, dass die Personen nur von hinten zu sehen sind. Ich bin einfach kein Fan von realen Menschen auf einem Buchcover, es nimmt mir zu viel von meiner eigenen Vorstellung weg. Der etwas nostalgisch anmutende helle Hintergrund rundet das Cover perfekt ab.

„Die Dorfschullehrerin – Was die Hoffnung verspricht“ ist der Auftakt von Eva Völlers Buchreihe: Die Dorfschullehrerin. Im Mai erscheint der zweite Teil: Die Dorfschullehrerin – Was das Schicksal will bei Lübbe. Im Mittelpunkt steht Helene, die als junge Lehrerin in einen abgelegenen Ort in die Rhön zieht. Dort lernt die Tobias kennen. Beide haben ihr ganz eigenes Päckchen zu tragen.

Für mich war es eine Reise in eine Zeit weit vor meiner Geburt. Fasziniert war ich von der Unterbringung der Lehrkräfte in Kirchdorf. Ich selbst bin in einem alten Schulgebäude geboren und aufgewachsen. Und kenne Bilder von meinem Elternhaus aus den Jahren, in denen dort noch Schulbetrieb herrschte. So hatte ich ein ungefähres Bild vor Augen, wenn die Erzählung auf die Klassenstärke und die Räumlichkeiten kam. Fasziniert habe ich verfolgt, wie man mit Vertretungsstunden verfahren ist. In der aktuellen Zeit kann man sich das gar nicht mehr vorstellen.

Die Handlung wird hauptsächlich in der Gegenwart erzählt, was in diesem Fall das Jahr 1961 ist. Vereinzelt gibt es Rückblendungen in die Vergangenheit von Helene. Nach und nach bekommt man als Leser einen umfänglichen Blick auf die Situation der Protagonistin. Und darf auch mal auf die andere Seite der Grenze blicken. Für mich fühlte sich die Erzählung sehr authentisch an, wobei sowohl die Personen als auch die Orte der Fiktion der Autorin entsprungen sind. Doch der Rahmen bilden für mein empfinden sehr gut das historische Geschehen in Deutschland ab. Als Leser bekommt man ein Gefühl dafür, was damals in den Grenzregionen für eine Stimmung herrschte. Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, es hätte genauso auch in der Realität passiert sein können. Gerade diese Authentizität macht für mich einen guten historischen Roman aus, der zwar nicht ein reales Ereignis zum Thema hat, aber dessen Geschichte sich perfekt in die Zeit eingliedert.

Für mich war es eine spannende Geschichte, die ich von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen habe. Die Erzählung führt zu einem logischen Ende, macht aber neugierig genug auf den zweiten Band. Zu gerne möchte ich wissen wie es mit Helene weiter geht. Gerade auch ihren beruflichen Werdegang finde ich interessant. Schließlich klingt hier und da schon etwas von neuen Methoden beim Unterrichten an. Ein spannender Zeitpunkt in der deutschen Geschichte wurde hier gewählt und sprachlich sehr schön umgesetzt. Hast du Lust auf eine fiktive Geschichte im historischen Gefüge der deutschen Trennung? Dann bist du hier genau richtig. Interessierst du dich darüber hinaus vielleicht auch noch ein wenig für den Schuldienst und die Entwicklung der Frauenrechte in Deutschland, dann kommst du hier auf deine Kosten.

Inhaltsangabe

1961. Als die junge Lehrerin Helene von der Großstadt ins ländliche, erzkatholische Hessen versetzt wird, begegnet man ihr zunächst mit Ablehnung. Der althergebrachte drakonische Erziehungsstil, die Gleichgültigkeit der Kollegen: Für die engagierte Helene ist es ein Kampf gegen Windmühlen. In Tobias, dem anfangs wortkargen, später jedoch deutlich zugänglicheren Landarzt, findet sie schließlich einen Verbündeten. Niemand ahnt: Ihre Versetzung aufs Land war kein Zufall. Denn mitten durch den Landstrich zieht sich die Grenze zur „Ostzone“ …

Bibliografie

Beitragsbild zur Rezension vom Roman: Die Dorfschullehrerin Was die Hoffnung verspricht von Eva Völler. Zusehen ist unter anderem das Cover des Buches und Sketchnotes zum Roman.

Autor: Eva Völler
Reihe: Die Dorfschullehrerin 1
Genre: Belletristik
Verlag: Lübbe
ISBN: 9783785727652
Erscheinungsdatum: 26. November 2021
Format: Taschenbuch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 445
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Lübbe über Bloggerjury zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Lübbe

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Trauerkarte

Trauerkarte mit Blümchen und Prägung

Hin und wieder heißt es Abschied nehmen von lieben Mitmenschen. Da dieses Ereignis eher Plötzlich eintritt habe ich meinen Vorrat an Trauerkarten ein wenig aufgestockt. Wenn eine Anfrage kommt möchte ich diese Zeitnah bedienen können und nicht erst auf ein Zeitfenster zum Basteln verweisen müssen.

weiße Trauerkarte mit Prägung und gestempelten Blumen in Grau mit schwarzer Schleife und Spruch: Mit aufrichtiger Anteilnahme.

Wer genau hinsieht kann auf den Fotos erkennen, dass ich die Prägung von beiden Seiten verwendet habe. Ich mag dieses Muster sowohl wie oben mit der Wölbung nach außen, als auch wie untern mit der Prägung nach unten. Durch den unregelmäßigen Verlauf finde ich den Prägefolder für Trauerkarten sehr gut. Es hat etwas von altem Putz bzw. von abbröckelnder Zeit und passt so zum Thema.

weiße Trauerkarte mit Prägung und gestempelten Blumen in Grau mit schwarzer Schleife und Spruch: Aufrichtige Anteilnahme.

Gregs Tagebuch 16 von Jeff Kinney

Gregs Tagebuch 16 – Volltreffer!

von Jeff Kinney

Meine Meinung

Beim Hintergrund vom Hörbuchcover musste ich irgendwie sofort an Küchenpapier bzw. Klopapier denken. Das punktartige perforierte Muster ließ keine andere Interpretation zu. Der Titel ist in orangen Großbuchstaben über einem kleinen Ausschnitt angebracht, der einen Blick auf Greg erlaubt. Er sitzt mit Hockeyschläger bewaffnet und einem Fußball auf dem Finger in einem Basketballkorb und schaut alles andere als glücklich aus. Mit dem kleinen Ausschnitt bekommt man schon ein ganz gutes Bild vom Inhalt des Buches.

Für mich war es das erste Hörspiel aus der Gregs Tagebuch Reihe. Ein paar Bücher der Serie hatte ich bereits und hatte somit eine Ahnung, was mich erwartet. Greg ist hier ganz und gar in seinem Element und nimmt die Hörer mit auf seine sportliche Seite. Oder besser gesagt: auf die sportliche Seite, die seine Mutter gerne hätte. Wie gewohnt bleiben Fettnäpfchen und ungeschickte Tätigkeiten nicht aus.

Das Hörspiel lebt von seinen vielfältigen Sprechern, die den einzelnen Figuren etwas Leben einhauchen. Ein wiederkehrendes Klangmuster sorgt für die Trennung der einzelnen Szenen und verdeutlicht dem Hörer, dass der Schauplatz gewechselt wird. So kann man den zum Teil recht philosophischen Ausführungen von Greg gut folge. Die passende Akustik zur Handlung sorgt dafür, dass man sich ein gutes Bild von der Szene machen kann. Für mich fehlten hier aber einfach die visuellen Elemente, die Gregs Tagebücher so unterhaltsam machen. Ebenso fehlten mir Intro und Abspann zum Hörspiel, die für mich einfach dazu gehören. Aber die hätten vermutlich dafür gesorgt, dass das Hörspiel nicht mehr auf eine CD passt.

Ich habe das kurze Hörspiel ohne Unterbrechung genossen. Musste allerdings für mich feststellen, dass mir die Bücher in diesem Fall sehr viel lieber sind. Für mich lebt Greg gerade durch die schönen Zeichnungen, an die ich mich beim Hören zwar erinnert habe, aber ich hätte sie zu gerne auch direkt vor Augen gehabt. Der typische Witz von Jeff Kinney kommt aber auch im Hörspiel nicht zu kurz. Und lässt einen immer wieder schmunzeln und lachen. Für mich war es ein gut gemachtes Hörspiel, das mir ein paar schöne Hörmomente beschert hat.

Inhaltsangabe

Greg Heffley und Sport? Das passt einfach nicht zusammen. Nach einem fürchterlichen Trainingstag in der Schule erklärt Greg seine Sportkarriere für offiziell beendet. Doch leider hat Greg die Rechnung ohne seine Mom gemacht. Sie überredet ihn, der Sache eine letzte Chance zu geben und sich für eins der Basketballteams zu bewerben.

Wie zu erwarten, sind die Auswahlspiele ein Reinfall, und Greg ist sich sicher, dass er es mal wieder versemmelt hat. Doch dann schafft er es tatsächlich ins Team, wenn auch nur in das schlechteste der ganzen Schule. Die Saison beginnt, und die Chancen, auch nur ein Spiel zu gewinnen, sind gleich null. Aber im Sport ist alles möglich, oder? Und so bekommt Greg im entscheidenden Moment im Spiel den Ball … Wird er über sich hinauswachsen und einen Treffer landen? Oder wird er es mal wieder vermasseln?

Bibliografie

Beitragsbild zur Hörspiel Rezension zu: Gregs Tagebuch 16 Volltreffer von Jeff Kinney. Zu sehen ist unter anderem das Höspiel Cover und Sketchnotes zum Jugendbuch

Autor: Jeff Kinney
Sprecher: Marco Eßer und Diverse v.a.m.
Reihe: Gregs Tagebuch 16
Genre: Jugendbuch, ab 10 Jahren
Verlag: Lübbe Audio
ISBN: 978-3-8387-9913-1
Erscheinungsdatum: 13. November 2021
Format: Hörbuch, Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Zeit: 1h16
Hörprobe
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Lübbe Audio über die Bloggerjury zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Lübbe Audio

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Klugscheißer Supreme von Thorsten Steffens

Klugscheißer Supreme

von Thorsten Steffens

Meine Meinung

Nach blau und gelb endet nun die Lehrer- Seidel- Trilogie mit einem roten Cover. Hier haben wir nun einen Mann mit einem roten Cape, der ein wenig nach Superman ausschaut. Die Strahlen, die sich von der Mitte aus über das Cover ausbreiten sind etwa hinter seinem Kopf zentriert. Mit einem Bein scheint er leicht erhöht zu stehen und deutet mit seinem Zeigefinger in die Luft. Das Cover passt sehr gut zur Trilogie und hat schon so einen gewissen Humor an sich.

Nach dem Studium fängt nun für Timo Seidel der ernst des Lebens an. Was irgendwie konträr zum humorvollen Inhalt des Buches steht. Doch schließen sich der Ernst des Lebens und Humor nicht aus. In den herrlichsten Tönen darf ich teilhaben an seinen Erfahrungen im Referendariat. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich an meine Eigenen Unterrichtsbesuche in dieser Zeit gedacht. Ich kann mich noch sehr gut an eine Chemie Stunde erinnern, bei der mein Versuch einfach nicht klappen wollte. Und dann stand ich da vor meiner neunten Klasse mit meinem Betreuer und meinem Studienseminar im Hintergrund und musste das beste draus machen. Zum Glück konnte ich das mißglückte Experiment mit den Schülern ausarbeiten und stellte ihnen den Versuch für die nächste Stunde nochmal in Aussicht. Diese Stunde hat mir gelehrt, wie wichtig Selbstreflexion ist und das man mit dem richtigen Maß an konstruktiver Kritik an sich selbst eine Stunde auch noch ins Gute Licht rücken kann. Im Roman darfst du teilhaben an ein paar sehr unterhaltsamen Unterrichtsentwürfen von Timo Seidel und was seine Schüler aus seinem Unterricht machen.

Für mich ist „Klugscheißer Supreme“ ein gelungener Abschluss der Trilogie. Der Protagonist Timo Seidel nimmt sich zum Glück selbst nicht zu ernst und macht seine Geschichte damit noch ein wenig unterhaltsamer. Da er aber ist wie er ist gehört ein famoses Finale natürlich dazu. Ob es nun eher ein Herz-Schmerz Happy End ist oder ein Show down à la Hollywood verrate ich dir nicht. Es passt gut zum Klugscheißer, der gelernt hat sich ab und zu auf die Zunge zu beißen. Ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen und hatte die Szenen sehr bildlich vor Augen. Kennst du schon die ersten beiden Bücher, dann ist das dritte ein absolutes muss für dich. Es steht an Unterhaltung den ersten beiden Bänden in nichts nach. Die Geschichte sorgt für ein paar lustige Lesestunden, die einen den Alltag vergessen lassen.

Mich würde jetzt interessieren, wie das Buch bei Lesern ohne beruflichen Hintergrund ankommt. Sind die Unterrichtsbesuche von Timo für nicht Lehrer genauso lustig? Verrate mir deine Meinung gerne dazu in den Kommentaren.

Inhaltsangabe

Ein Klugscheißer als angehender Lehrer – kann das gutgehen? Ein irre komischer Roman um Lehrer, und welche, die es werden wollen – für alle Fans von Tommy Jaud und Fack ju Göhte

Nahrungsbeschaffungsmaßnahme f.; Gen. –; Pl. –n; der Besuch eines Verkaufsstandes mit Esswaren, um eine anschließende stundenlange Zusammenkunft aller verfügbaren Lehrkräfte zum illustren Erfahrungsaustausch auszuhalten“
Klugscheißer Timo Seidel hat nach vier Jahren sein Lehramtsstudium beendet. Doch nun steht ihm die schwerste aller Prüfungen bevor: das von allen Seiten gefürchtete Referendariat. Schmerzlich stellt Timo fest, dass er sich trotz Berufserfahrung wieder einmal den Respekt des Kollegiums, der Schulleitung und vor allem der Schülerschaft hart erkämpfen muss. Da sind für einen Klugscheißer wie Timo natürlich Pleiten, Pech und Pannen vorprogrammiert …

Bibliografie

Beitragsbild zur Buch Rezension: Klugscheißer Supreme von Thorsten Steffens aus dem Piper Verlag. Zu sehen ist unter anderem das Buchcover und Sketchnotes zum Roman

Autor: Thorsten Steffens
Reihe: Lehrer Seidel Romane 3
Genre: Humor, Belletristik
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-50459-1
Erscheinungsdatum: 30. September 2021
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 272
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Piper über NetGalleyDE zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Piper

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Ziehkulissenkarte

Gutschein für einen Kinobesuch

Kurz vor Weihnachten erreichte mich dieser Auftrag von einer Arbeitskollegin. Sie wollte einer guten Freundin einen Gutschein für einen Kinoabend schenken. Bei dem Auftrag musste ich nicht lange nachdenken. Ich hatte sofort die Ziehkulissenkarte im Kopf, die ich bereits zu einem Geburtstag vor ein paar Jahren gebastelt hatte. In meiner Anleitungssammlung fand ich auch schnell meine Maße für die Karte und los ging es.

Passend zum Thema wählte ich einen schwarzen Hintergrund und durchforstete dann mein Designpapier nach passenden Motiven. Sofort stach mir das Mosaikpapier ins Auge. Das sah auf dem ersten Blick nach einem passenden Vorhang fürs Kino aus. Die Schrift für den Rahmen entstammt passend zur Jahreszeit einem Weihnachtspapier. Dann noch hier und da ein paar kleine Akzente und fertig war meine Auftragsarbeit noch passend zu Weihnachten.

Klugscheißer Deluxe von Thorsten Steffens

Klugscheißer Deluxe

von Thorsten Steffens

Meine Meinung

Das Cover passt sehr gut zum ersten Buch: Klugscheißer Royale der Lehrer- Seidel- Reihe von Thorsten Steffens. Während das erste Cover von blau dominiert wurde sind wir hier nun bei gelb. Am unteren Rand steht ein Mann in Talar und wirft seinen Hut in die Luft. Alles deutet auf einen Studienabschluss hin. Mittig vom Cover aus führen hellgelbe Strahlen in alle Richtungen, sie unterstützen das fröhliche Gesicht des Absolventen und lassen es irgendwie als einen ganz persönlichen Scheinwerfer wirken. Das Cover verströmt einen gewissen humorvollen Charme und passt so sehr gut zur Geschichte.

Klugscheißer Deluxe ist der zweite Teil der Lehrer- Seidel- Reihe. Während Timo Seidel im ersten Buch als Aushilfslehrer an einer Abendrealschule im Englischunterricht für den nötigen Humor sorgte wird es nun ernst für ihn. Er startet mit Ende zwanzig endlich sein Lehramtsstudium und ist gewillt, dieses auch durchzuziehen. Da er aber zur Kategorie Besserwisser bzw. Klugscheißer gehört trifft er bei den Professoren und Dozenten nicht unbedingt immer auf Gegenliebe. Besonders schön fand ich hierbei eine Szene, in der Timo quasi mit dem Universum spricht und Johann Wolfgang, Friedrich und Theodor um Beistand und Hilfe bittet. Jeder mag sich selber denken welche historischen Personen hier wohl gemeint sein könnten.

Wortwitz und Worterfindungen sorgen für einen humorvollen Text, der permanent zum Schmunzeln einlädt. Die Geschichte lässt sich sehr gut auch ohne Vorkenntnisse aus „Klugscheißer Royale“ lesen. Alle Personenkonstellationen, die aus dem ersten Buch bestehen werden ausreichend erklärt, so dass die einzelnen Beziehungen der Figuren nachvollziehbar sind. Besonders schön kommt hier wieder die unverblümte Abneigung von Barbara, Timos Kollegin in der Abendrealschule zur Geltung. Einfach immer wieder schön zu lesen.

Ich hatte mit dem Buch ein paar sehr unterhaltsame Lesestunden. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen und mich beim Lesen an mein eigenes Lehramtsstudium erinnert. Wie gut, dass ich keine Sprachen studiert habe, sondern mathematische und naturwissenschaftliche Fächer. Da stehen einfach Tatsachen im Vordergrund und man muss nicht zwangsläufig den richtigen Ton treffen. Wenn du Lust hast auf einen humorvollen Roman, mit einem nicht ganz ernst zunehmenden Lehrer als Protagonisten bist du hier genau richtig. Es lässt einen sehr gut den Alltag vergessen und führt zu kurzen Lachanfällen, die gerade in der Öffentlichkeit für Unterhaltung sorgen. Ich empfehle das Buch gerne weiter, für alle die Lust auf lustige Worterklärungen haben.

Inhaltsangabe

Ein Klugscheißer an der Uni – kann das gutgehen? Ein irre komischer Roman um Studenten, Lehrer, und welche, die Lehrer werden wollen – für alle Fans von Tommy Jaud und Fack ju Göhte

Timo Seidel ist 29 Jahre alt und hat beruflich noch nicht viel in seinem Leben erreicht. Bisher stand ihm vor allem immer seine große Klappe im Weg, denn Timo leidet unter einer weit verbreiteten, aber sehr unangenehmen Krankheit: Er ist ein chronischer Klugscheißer! Dagegen helfen leider auch keine Tabletten. Und so gerät Timo immer wieder mit seinen Mitmenschen aneinander, was auch dazu führte, dass er vor fünf Jahren sein Studium schmiss. Nun glaubt er allerdings, erwachsener zu sein und beschließt, mit Ende zwanzig doch noch einmal ein Studium neben seiner Aushilfsstelle an einer Abendschule zu wagen. An der Universität trifft er auf anstrengende Lehrkräfte, außergewöhnliche Mitstudierende und auf die bildhübsche Sophie, die ihm obendrein den Kopf verdreht. Ein Klugscheißer an der Uni – kann das gut gehen? Nach „Klugscheißer Royale“ der zweite Roman rund um Timo Seidel.

Bibliografie

Beitragsbild zur Buch Rezension: Klugscheißer Deluxe von Thorsten Steffens aus dem Piper Verlag. Zu Sehen ist unter anderem das Buchcover und Sketchnotes zum Roman

Autor: https://www.thorstensteffens.comThorsten Steffens
Reihe: Lehrer Seidel Roman 2
Genre: Humor, Belletristik
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492502801
Erscheinungsdatum: 02. Juni 2020
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 272
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Thorsten Steffens zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Piper

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Bilderbuchland von Lennart Menkhaus

Ich wünsche dir ein frohes und gesundes neues Jahr. Ich starte direkt mit einem Buch, das im Prinzip alle meine Leidenschaften in sich vereint hat: reisen, zeichnen und lesen. Das Buch lebt von seinen Illustrationen, es lässt mich einmal durch ganz Deutschland reisen und ich erfahre beim Lesen ein wenig mehr über Orte, die ich bisher kaum kannte. Mehr zum Buch erfährst du weiter unten.

Bilderbuchland – Eine Illustrierte Reise durch Deutschland

von Lennart Menkhaus

Meine Meinung

Das Cover ist bunt, um es mit einem Wort zu beschreiben. Und gibt damit einen guten Ausblick auf die Illustrationen von Lennart Menkhaus. Alle verwendeten Farben finden sich genauso im Buch wieder nur nicht immer in der gleichen Kombination. Das Cover lädt im Prinzip dazu ein, sich auf den Beifahrersitz zu setzen und sich auf die Reise durch das Bilderbuchland zu begeben. Aus dem Fahrerfenster sieht man hier eine Dünenlandschaft mit einer pinken Bushaltestelle. Am rötlichen Himmel sind vereinzelte Möwen zu sehen, die scheinbar auf das Auto schauen. Wenn man das Buch umdreht, findet man auf der Rückseite unten ein typisches Detail, für die Region in der ich lebe. Ich sage nur Kohlgang und Bollerwagen. Ich finde das Cover sehr gelungen zum Buch. Es zeigt sehr schön was einem im Inneren erwartet.

Das Buch vereint sehr schön meine Leidenschaften: Reisen, Zeichnen und Lesen. Der Autor und Illustrator Lennart Menkhaus nimmt mich mit auf eine Reise durch Deutschland. Im Einband und am Ende des Buches kannst du die einzelnen Stationen auf der Deutschlandkarte sehen. Im Prinzip setzen wir uns gedanklich in ein Auto und starten ganz oben im Norden auf Sylt und reisen dann im Westen von Deutschland Richtung Süden. Im Süden angekommen fahren wir in östlicher Richtung wieder nach Norddeutschland und Enden in Kiel an der Ostsee. Hierbei passieren wir größere und kleinere Orte, die etwas ganz spezielles zu bieten haben. Sei es in Oldenburg die typische Kohlfahrt oder der Kölner Dom. Von kulturellen Eigenarten bis historischen Gebäuden ist alles dabei. Dabei dürfen sich größere Orte wie Hamburg, Köln, Frankfurt am Main und München über mehr als eine Doppelseite freuen.

Ich habe das Buch beim ersten Mal nach mir bekannten Orten durchblättert, um zu sehen welchen Aspekt der Grafiker aufgegriffen hat. Für meine Heimat sind die Pfahlbauten in St. Peter- Ording natürlich einzigartig und fallen direkt ins Auge. Beim zweiten Mal habe ich das Buch Seite für Seite gelesen und auf mich wirken lassen. Dabei musste ich in Münster über Fahrradwaschanlage etwas schmunzeln. Die könnte ich hier bei mir auch gut gebrauchen.

Für mich war es eine unterhaltsame Reise durch Deutschland, bei der man nicht zum wiederholten Male auf die gleichen Sightseeing Punkte trifft, sondern die Orte mal aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen darf. Über die Farbwahl für die Illustration lässt sich streiten, dennoch macht genau das den Charme des Buches aus. Hast du Lust auf eine etwas andere Reise durch Deutschland, dann bist du hier genau richtig. Kurz und knapp erfährst du etwas über den Ort bevor es weiter geht zur nächsten Station. Es ist ein Buch zum Lesen und einfach drin Blättern auf der Suche nach Inspiration und Zielen für den nächsten Wochenendtrip. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die es bunt mögen und kein konventionelles Reisebuch erwarten.

Inhaltsangabe

Auf Abwegen durch das Land zwischen Alpen, Meer und Sichtbeton: In diesem leuchtenden Bildband hat der Grafiker Lennart Menkhaus Deutschlands malerischste Orte festgehalten.

Begleiten Sie ihn auf einer illustrierten Rundreise, die im hohen Norden auf Sylt startet und gegen den Uhrzeigersinn einmal durch die Republik führt: zu den Trinkhallen im Westen, zum Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen, den stählernen Industriebauten der Ferropolis und vielen weiteren Ausfahrten.
Auf 60 Grafiken erleben Sie die weltberühmten und die weniger bekannten Reiseziele des Landes in einem neuen Licht und garantiert in anderen Farben.

Ein Werk zum Blättern und Entdecken und zugleich die beste Vorbereitung, um sich endlich wieder ins volle Leben zu stürzen

Bibliografie

Beitragsbild zum Reisebericht: Bilderbuchland Eine Illustrierte Reise durch Deutschland von Lennart Menkhaus aus dem Conbook Verlag. Zu sehen sind unter anderem das Buchcover und Sketchnotes zum Buch

Autor: Lennart Menkhaus
Genre: Reiseberichte
Verlag: Conbook
ISBN: 978-3-95889-400-6
Erscheinungsdatum: 07. Oktober 2021
Format: gebundenes Buch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 128
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir vom Conbook Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen: Klappentext und Cover Original: © Conbook

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

#3v SUB-Abbau 2022

12 Bücher aus dem SUB für 2022

Bei Frau Goethe liest bin ich auf die Aktion von #2blogs1buch aufmerksam geworden. Ziel ist es den SUB, den Stapel ungelesener Bücher gezielt um 12 Bücher zu minimieren. Hinter #3v versteckt sich: Vielleser Verringern Volumen. Damit das Volumen für mich wirklich sichtbar wird, habe ich mir 12 Bücher in Papierform ausgesucht. Die 12 Bücher wohnen jetzt auf meiner Ablage am Kopfteil des Bettes und hoffen darauf ganz schnell gelesen zu werden. Mal sehen wie oft sie neuen Rezensionsexemplaren weichen müssen. Der Plan ist erst mal zügig damit anzufangen, da man ja nie weiß was das Jahr an Büchern so mit sich bringt. Ich werde dich mit auf meine Reise nehmen und zu jedem Buch hier eine Rezension veröffentlichen. Mein Ziel ist es, zu jedem dieser 12 Bücher eine Audio bzw. Video Aufnahme zu machen. Damit schlage ich direkt zwei Fliegen mit einer Klappe gezwungener Maßen neue Wege zu gehen.

Bist du bereit mich zu hören oder sogar zu sehen während ich über ein Buch spreche?

Im folgenden habe ich dir alle 12 Bücher aufgelistet mit den Bibliografischen Angaben. Vielleicht möchtest du ja zusammen mit mir das ein oder andere Buch lesen. Insgesamt kommen 4500 Seiten zusammen. Bin gerade total begeistert, dass meine willkürlich ausgewählten Bücher zusammen eine glatte Summe an Seiten bilden. Das ist ein gutes Omen für das Gelingen der Challenge und dem SUB-Abbau.

Dornteufel von Eva Almstädt

Dornteufel von Eva Almstädt Cover

Autor: Eva Almstädt
Genre: Thriller
Verlag: Lübbe
ISBN: 978-3404183395
Erscheinungsdatum: 27. November 2020
Format:Taschenbuch, Ebook und Audio erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 464

Hawking von Ottaviani & Myrick

Hawking von Ottaviani und Myrick Cover

Autor: Ottaviani und Myrick
Genre: Graphic Novel
Verlag: Rowohlt Buchverlage
ISBN: 978-3498001360
Erscheinungsdatum: 17. September 2019
Format: gebundenes Buch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 304

Der Wal und das Ende der Welt von John Ironmonger

Der Wal und das Ende der Welt von John Ironmonger Cover

Autor: John Ironmonger
Genre: Gegenwartsliteratur
Verlag: S. Fischer
ISBN: 978-3103974270
Erscheinungsdatum: 27. März 2019
Format: gebundenes Buch, Taschenbuch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 480

Der Alte muss weg von Carla Berling

Der Alte muss weg von Carla Berling Cover

Autor: Carla Berling
Genre: Humor
Verlag: Heyne
ISBN:  978-3453423152
Erscheinungsdatum: 08. Juli 2019
Format: Taschenbuch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 320

Dünengeflüster von Evelyn Kühne

Dünengeflüster von Evelyn Kühne Cover

Autor: Evelyn Kühne
Genre: Liebesroman
Verlag: Forever by Ullstein / Books on Demand
ISBN: 978-3744883436
Erscheinungsdatum: 02. Oktober 2017
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 360

Die Untiefen zwischen und von Claudia Meimberg

Die Untiefen zwischen und von Claudia Meimberg Cover

Autor: Claudia Meimberg
Genre: Belletristik
Verlag: Selfpublishing
ISBN: 978-3732299942
Erscheinungsdatum: 23. Mai 2019
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 356

Das Gerücht von Lesley Kara

Das Gerücht von Lesley Kara Cover

Autor: Lesley Kara
Genre: Thriller
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
ISBN: 978-3423262422
Erscheinungsdatum: 21. Februar 2020
Format: Taschenbuch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 400

Offline von Arno Strobel

Offline von Arno Strobel Cover

Autor: Arno Strobel
Genre: Psychothriller
Verlag: Fischer Taschenbuch
ISBN: 978-3596705580
Erscheinungsdatum: 29. Juli 2020
Format: Taschenbuch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 384

Neuanfang in Dolphin Bay von Helena Sanfort

Neuanfang in Dolphin Bay von Helena Sanfort Cover

Autor: Helena Sanfort
Reihe: Dolphin Bay 1 von 4
Genre: Liebesroman
Verlag: Selfpublishing
ISBN: 978-1656038098
Erscheinungsdatum: 05. Januar 2020
Format: Taschenbuch, gebundenes Buch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 360

Heute schon für Morgen träumen von Lori Nelson Spielman

Heute schon für Morgen träumen von Lori Nelson Spielman Cover

Autor: Lori Nelson Spielman
Genre: Familienroman
Verlag: Fischer Krüger
ISBN: 978-3810530622
Erscheinungsdatum: 26. September 2018
Format: Taschebuch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 400

Pension Herzschmerz von Christin-Marie Below

Pension Herzschmerz von Christin Marie Below Cover

Autor: Christin-Marie Below
Genre: Liebesroman
Verlag: Ullstein Taschenbuch
ISBN: 978-3548063652
Erscheinungsdatum: 29. März 2021
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 336
Nice to know: Tochter von Andrea Russo

Aufgetaut von David Safier

Aufgetaut von David Safier Cover

Autor: David Safier
Genre: Humor
Verlag: Kindler Verlag
ISBN: 978-3463406640
Erscheinungsdatum: 10. März 2020
Format: Taschenbuch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 336


Quellen:
Cover Original: © liegt bei den jeweiligen Autoren bzw. Verlagen

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Von A wie Autor bis Z wie Zeitung

L wie Leser

Ein weiteres besonderes Jahr neigt sich dem Ende entgegen. In wenigen Stunden heißt es: Frohes und gesundes Jahr 2022. Besonders Gesundheit wünsche ich dir und uns im neuen Jahr. In meiner Beitragsreihe „Von A wie Autor bis Z wie Zeitung“ bin ich nun beim zwölften Buchstaben, dem L angekommen. Im ersten Moment hatte ich sofort an Liebe und Liebesroman gedacht. Gerade weil die Liebesromane in 2021 bei mir dominiert haben. In diesem Jahr habe ich 78 Bücher gelesen und 19 Hörbücher gehört. Etwa zwei Drittel davon gehörten in den Bereich Liebe und Romance. Ich brauchte zum Ausgleich einfach eine heile Welt in Büchern. So habe ich mich dann für L wie Leser entschieden und mir schwirrten sofort eine Reihe von Fragen im Kopf herum:

  • Was ist ein Leser?
  • Wie finden Bücher ihre Leser?
  • Welche Macht haben Leser?
  • Wird man als Leser geboren?
  • Was haben Leser gemeinsam?
  • Fallen dir noch mehr Fragen zum Thema: Leser ein? Schreibe mir dazu gerne in den Kommentaren oder via E-Mail.

Fangen wir mit der Definition an. Unter einem Leser verstehen wir eine Person, die etwas liest bzw. sich mit dem Lesen einer Lektüre befasst. Es heißt der Leser und somit ist das Wort maskulin. Ich verzichte an dieser Stelle auf eine genderkonforme Schreibweise, da ich mich selbst unter dem Begriff Leser wiederfinde und dafür nicht extra ein Leserinnen brauche oder gar ein Leser:innen oder Leser*innen. Viel interessanter finde ich da die Suche nach Synonymen von Leser. Welchen Begriff hast du sofort im Kopf wenn du an Leser denkst?

Ich muss da sofort an die Leseratte denken, die zu den Viellesern gehört. Man findet zahlreiche weitere Synonyme im deutschen bzw. eingedeutscht. Hier eine unvollständige Liste möglicher Bezeichnungen von Lesern, die ein Buch nach dem anderen Lesen: Bücherwurm, Buchliebhaber, Büchermensch, Büchernarr oder auch Buchnerds. Ich selbst sehe mich manchmal als kleiner Buchnerd, der zu Hause im stillen Kämmerlein liest und mit bzw. durch Corona noch mehr Zeit gefunden hat, sich in seine Bücherwelt zurückzuziehen.

Womit ich zur zweiten Frage kommen möchte: Wie finden Bücher ihre Leser? Da gibt es wohl sehr viele Wege. Ich bin ein Leser, der auf visuelle Reize anspringt. So ist das Cover mein erster Kontakt zu einem Buch. Doch wie werde ich auf ein Cover aufmerksam? Am liebsten gehe ich einfach in eine Buchhandlung und schaue mir dort die Auslage an. Ich liebe es um die Büchertische herum zu laufen und immer wieder ein Buch in die Hand zu nehmen. Also findet in der Buchhandlung ein Buch zu mir als Leser, wenn es offen auf einem Tisch präsentiert wird und das Cover mich anspricht. Bedeutet aber auch, dass zuvor die Buchhandlung auf das Buch aufmerksam wurde. Den Weg zeige ich vielleicht demnächst mal etwas genauer. Ich habe da schon so eine Idee im Kopf. Ein weiterer Weg zum Leser sind diverse Onlineportal mit Buchshop und Buchbewertungen. So präsentiere ich zum Beispiel regelmäßig Bücher auf meinem Blog und gebe meine Meinung zum Buch wieder. Oft sind es Rezensionsexemplare, die über den visuellen Reiz des Covers den Weg zu mir gefunden haben. Und die ich dann weiterempfehle oder auch nicht. Wobei ich inzwischen meine Bücher sehr genau auswähle und somit Geschichten, die mich auf den ersten Blick nicht ansprechen direkt ablehne oder zur Seite lege. Ich finde nichts schlimmer, als vergeudete Zeit an einem für mich uninteressanten Buch. Ich gehöre zur Gattung der Leser, die in der Regel auch schlechte Bücher bis zum Ende lesen. Ich weiß nicht warum, aber ich kann Bücher nur sehr selten abbrechen. Ich lese dann einfach in ganz langen Etappen auch ein nicht ganz so prickelndes Buch zu Ende. Es gibt bisher nur eine Handvoll Bücher, die mich als Leser so gar nicht mitrissen, dass ich sie nach etwa 100 Seiten zur Seite legen musste und auch nicht beenden konnte.

Und schon kommen wir zur Macht der Leser über die Bücherwelt. Als Leser habe ich die Möglichkeit meine Meinung zu einem Buch auf allen möglichen Kanälen kundzutun. Hierbei finde ich konstruktive Kritik sehr wichtig, besonders wenn mir ein Buch nicht gefallen hat. Was bringt mir der Satz: Das Buch war schlecht? Damit kann ich als Leser auf der Suche nach neuem Lesestoff nichts anfangen. Genauso wenig allerdings mit folgendem Satz: Das Buch war super. Beide Sätze sagen für mich nicht viel aus. Können aber das Zünglein an der Waage sein und ein Buch nach oben oder unten bringen. Wie gesagt ich bin für konstruktive Kritik und begründete Aussagen. Ich versuche meine Meinungen zu Romanen nachvollziehbar zu schreiben, so dass du als Leser meines Blogs damit entscheiden kannst: ja das Buch möchte ich lesen oder aber das ist vielleicht nicht wirklich was für mich.

Die Frage: Werden wir als Leser geboren? Hat mich immer mal wieder beschäftigt. Ich bin das Produkt zweier Leseratten. Mein Vater hat bis zu seinem Tode ein Buch nach dem anderen verschlungen. Nur in den letzten Wochen wollte ihm das Lesen keine Freude mehr bereiten. Meine Mutter liest ebenso gerne und viel. Und so wird die Nacht zum Tag gemacht, wenn das Buch einfach noch beendet werden muss. Jetzt könnte man meinen, dass bei zwei Bücherwürmern auch entsprechende Kinder herauskommen. Wir sind zwei Mädchen und ein Junge und nur zwei von uns enthalten dieses Büchergen. Meine Schwester und ich haben schon früh begonnen das Bücherregal unserer Eltern zu entern. Unser Bruder versteht bis heute unserer Faszination am geschriebenen Wort nicht. Wir drei wurden alle gleichermaßen an das Medium Buch heran geführt, doch nur wir Mädchen haben mit Liebe auch alleine weitergelesen. Ich glaube tatsächlich, es gibt eine Art Büchergen, welches man hat oder nicht. Hinzu kommt aber die Vermittlung der Freude an Büchern in jungen Jahren. Das hat mir gerade der Besuch bei einer Freundin gezeigt. Ihre Töchter sind etwa zweieinhalb Jahre und ein halbe Jahr alt. Die Große ist schon ein richtiger Bücherwurm und kennt ihre kleinen Bücher ganz genau. Ich durfte ein Buch nach dem anderen vorlesen und dieses Kind wurde nicht müde ein neues Buch zu holen. Ich finde es wichtig, dass Kinder mit Büchern aufwachsen. Das bildet den Grundstein für so viele Fähigkeiten, die es in der Schule zu vertiefen gilt. Ich liebe es übrigens Kinderbücher zu kaufen. Die haben einfach ganz einzigartige Cover, da weiß ich gar nicht welches ich zu erst verschenken möchte.

Zum Ende ein kleiner Blick auf die Gemeinsamkeiten der Leser. Die einen stehen auf ein gebundenes Buch und andere sehen die Vorzüge der Ebooks. Ich sehe mich da in der Mitte. Ich lese am liebsten Taschenbücher, da hat man einfach noch das richtige Feeling. Gebundene Bücher finde ich zum Lesen manchmal etwas zu schwer, da streikt mein Handgelenk relativ schnell, aber sie sehen sehr gut im Regal aus. Und für unterwegs sind Ebooks einfach praktisch. Ich packe meinen E-Reader ein und kann dann ganz spontan entscheiden was ich lesen möchte, da ich so viele Bücher drauf laden kann wie ich möchte. Aber unabhängig vom Format lieben Leser einfach das geschriebene Wort und tauchen ab in eine andere Welt. Ob sie nun spannend, fantastisch oder voller Liebe ist, ist dabei egal. Hauptsache man verbringt ein paar schöne Lesestunden.

In diesem Sinne wünsche ich dir einen guten Ausklang für das Jahr 2021. Ich würde mich freuen, dich im neuen Jahr wieder auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Im Januar geht es dann weiter mit M wie M…. tja, da habe ich noch ein paar Tage Zeit mir zu überlegen welches Wort mit M zum geschriebenen Wort für mich passt. Wenn dir dazu was einfällt gerne her damit.

Von A wie Autor bis Z wie Zeitung: Kerstins Gedanken zum geschriebenen Wort

Eine Liebe unter Sternen von Ella Thompson

Eine Liebe unter Sternen

von Ella Thompson

Meine Meinung

Das Cover vermittelt wieder sehr schön eine angenehme Atmosphäre. Das Bild zeigt meinen absoluten Sehnsuchtsort: irgendwo am Wasser, ein kleines Bötchen und ganz viel freie Sicht. Sehr schön finde ich den Schwarm Vögel , die den frühen Morgen scheinbar genießen. Der farbenfrohe Sonnenaufgang spiegelt sich sehr schön auf der Wasseroberfläche und unterstützt die besondere Stimmung. Die Farbkombination und das Bild ist absolut meins und so hat Ella Thompson mich mit ihren Büchern und deren Covern schon etwas länger in den Bann gezogen.

Eine Liebe unter Sternen ist der Abschluss der Stonebridge Island Trilogie von Ella Thompson. Wobei streng genommen sind es vier Bücher mit dem Weihnachtsspezial über die Mutter der drei Cooper Schwestern. Beim dritten Buch bekommt nun Megan, die jüngste ihre ganz eigene Geschichte. Wer die vorherigen Bücher gelesen hat, der hatte auch schon eine Ahnung mit wem möglicherweise Megan anbandeln könnte. Der Klappentext gibt darüber auch Auskunft. Finley ist nicht gerade die erste Wahl von Megan. Die Vergangenheit der Coopers und Morgans ist da nicht ganz unbeteiligt dran. Was genau es damit auf sich hat weißt du, wenn du die ersten Bücher kennst. Wenn nicht erfährst du es, wenn du das dritte Buch liest. Im Prinzip kannst du die Bücher alle unabhängig von einander lesen. Wenn du die Reihenfolge tauschst, hast du immer noch drei wundervolle Geschichten, wobei die Spannung an der ein oder anderen Stelle dann raus sein dürfte. Zum Verfolgen der Liebesgeschichte brauchst du die ersten Bücher nicht zwangsläufig, aber um das drumherum besser zu verstehen wäre es sehr hilfreich.

Für alle Verfechter, die am liebsten erst mit Buchreihen anfangen, wenn diese abgeschlossen sind, ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, um alle vier Bücher in einem Rutsch zu lesen. Auch das dritte bzw. vierte Buch ist wieder spannend geschrieben, so dass man am liebsten keine Unterbrechung machen möchte. Bei 480 Seiten ist dies aber rein körperlich nicht möglich. Ich habe das Buch verschlungen und habe mich einfach ganz doll für Megan gefreut. Besonders spannend und auch interessant fand ich die Szenen auf der Sunflower. So bietet der Roman nicht nur eine wunderbare Liebesgeschichte, sondern man kann auch noch ein wenig über die Schwierigkeiten beim Hummerfischen erfahren. Ich habe da zwangsläufig immer meinen Vater vor Augen, wobei er mit unserem Kutter auf Krabbenfang ging und keine Hummerkörbe zu Wasser ließ.

Nach der Lighthouse Saga 2019 habe ich nun auch die Stonebridge Island Serie sehr genossen und hoffe, dass Ella Thompsen vielleicht schon Ende 2022 mit einer neuen Buchreihe auf den Markt geht. Bis du noch auf der Suche nach deinem perfekten Begleiter für ungemütliche Wintertage vorm Kamin? Die Bücher von Ella Thompson sorgen für ein paar schöne Lesemomente und erwärmen einem einfach das Herz. Stelle dir am besten ein warmes Getränk parat und eine Packung Taschentücher, zwischendurch muss man einfach vor Rührung ein paar Tränen verdrücken.

Inhaltsangabe

Das Gestüt der drei Cooper-Schwestern ist in Gefahr. Nach zahlreichen Sabotageversuchen kann keiner mehr abstreiten, dass ihnen jemand Schaden zufügen will. Abigail, Summer und Megan stehen kurz davor, die Silver Brook Stables, die sie von ihrer Mutter Olivia übernommen haben, zu verlieren. Dahinter können nur die Morgans stecken, die seit Generationen eine Fehde gegen die Coopers führen. Finley – der jüngste Spross des Morgan-Clans – scheint der Einzige zu sein, der den Schwestern helfen kann. Und ausgerechnet er ist es, an den Megan ihr Herz verloren hat …

Bibliografie

Beitragsbild zur Buch Rezension vom Liebesroman: Eine Liebe unter Sternen von Ella Thompson aus dem Heyne Verlag. Es ist der 3. Band der Stonebridge Island Trilogie. Zu sehen ist das Cover und Sketchnotes zum Roman

Autor: Ella Thompson
Reihe: Stonebridge Island 3
Genre: Liebesroman
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453580770
Erscheinungsdatum: 09. November 2021
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 480
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Heyne über das Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Heyne

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Langsam aber sicher entdecke ich die Welt. Sobald ich/ wir einen Ort besucht haben wird das ganze Land rot eingefärbt. Nach und nach möchte ich dich mit auf meine Reise nehmen. Hier kannst du meine Reisebeiträge lesen.

  • 1998: Litauen
  • 1999: Norwegen, Schweden, Großbritannien
  • 2001: Türkei
  • 2005: Polen, Türkei
  • 2011: Niederlande
  • 2012: Dänemark
  • 2013: Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Belgien
  • 2014: Spanien, Gibraltar, Marokko, Portugal, Frankreich, Großbritannien, Schweden
  • 2015: Indien, Oman, Jordanien, Zypern, Rhodos, Türkei, USA
  • 2016: Türkei, Israel, Ägypten, Griechenland, Malta, Italien, USA, Bahamas, Jamaica, Dominikanische Republik, Kolumbien, Panama, Costa Rica, Cayman Islands
  • 2017: USA, Bermuda, Bahamas, Dominikanische Republik, Grand Turk, Aruba, Curacao, Bonaire, Grenada, St. Vincent, Barbados, Spanien
  • 2018: Spanien, Frankreich, Italien, Estland, Russland, Polen, Dänemark, Spanien, Malta, Griechenland, Jordanien, Oman, Vereinigte Arabische Emirate, Bahrain
  • 2019: Spanien, Portugal, Frankreich, Großbritannien, Jamaika, Dominikanische Republik, Britische Jungferninseln, Niederlande, Mexiko, Belize, Cayman Islands
  • 2020: Corona bedingt sind wir in Deutschland geblieben
  • 2021: sobald es geht einfach nur weg

visited 49 states (21.7%)
Buy Douwe’s Machine Learning Book