Willkommen auf Kerstins Kartenwerkstatt

Ich bin Kerstin, der kreative Wirbelwind von Kerstins Kartenwerkstatt. Ich lese in allen Lebenslagen, so kann man mich oft in Holdorf mit einem Buch in der Hand bei einem Spaziergang treffen.

Kerstin in Rüdesheim 2020

Beim Basteln mit Papier läuft meist ein Hörbuch. So entstehen Karten und Geschenkverpackungen für jeden Anlass mit guter Unterhaltung.

Auf meinem Blog findest du Rezensionen zu Büchern, Interviews mit Autoren und einfach Buchvorstellungen. Ein Lieblingsgenre kann ich nicht direkt benennen. Von Fantasy und Science Fiction lasse ich allerdings die Finger. Ich bewege mich meist im Bereich der Liebesromane, Thriller und Krimis. Für Familiensagas bin ich auch immer zu haben.

Meine kreative Seite kommt zur Zeit etwas kurz. Doch gibt es nach Möglichkeit jeden Sonntag ein Werk von mir.  Du findest hier Karten zu allen feierlichen Anlässen und viele verschiedene Geschenkverpackungen aus Papier.

Im Januar 2018 habe ich den Fernkurs „Bloggen – professionell gemacht“ erfolgreich abgeschlossen. Kurz danach habe ich ausgewählte Rezensionen auch im Audioformat aufgenommen. Aktuell fehlt mir aber die Zeit weitere Podcasts aufzunehmen. Alle bisher erschienen Podcast findest du hier: Podcast

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern auf meinem Blog

Aktuelle Blog-Beiträge findest du hier

Kontaktaufnahme für Autoren und Verlage

Kontaktaufnahme für Auftragsarbeiten

Explosionsbox

Explosionsbox zur Geburt von Jule

Im Freundeskreis kommt gerade ein Kind nach dem anderen zur Welt. Für die kleine Jule habe ich im August diese Explosionsbox gebastelt. Die Maße habe ich an das Geschenk angepasst. Passend zum Sternzeichen gab es einen Beißring mit einem gehäkelten Löwen von uns.

Das Grundgerüst habe ich aus einem 12’x12′ Bogen Flüsterweiß geschnitten. Die Ecken habe ich diagonal eingeschnitten, damit vier Taschen an den Seitenwänden der Box entstehen. Eingesteckt habe ich Karten mit lieben Grüßen an die Eltern. Als Farben habe ich lila und rosa gewählt, also ganz klassisch für ein kleines Mädchen. Über die Explosionsbox und den Inhalt haben sich die Eltern sehr gefreut.

Explosionsbox zur Geburt eines Mädchens. Die Box ist in einem Fliederton gehalten. Bestempelt ist der Deckel mit Sternen und Herzen und einem Engel bzw. Amor der Herzen verschießet. Folgende Sprüche sind gestempelt: Ganz herzliche Glückwünsche zur Geburt und Für euren kleinen Schatz.

Von A wie Autor bis Z wie Zeitung

I wie Interpretation

Bei dem Buchstaben I habe ich etwas länger überlegt welcher Begriff für mich zum geschriebenen Wort passt. Die einfache Inhaltsangabe bzw. der Inhalt war mir zu langweilig. Die Idee zu einem Buch finde ich zwar sehr spannend, doch wollte mir da selbst nicht allzu viel zu einfallen. Ich hatte kurz an Indie- Autoren gedacht, doch auch das war nicht so ganz meins, die würde ich eher unter S wie Selfpublisher sehen. So kam ich zu meinem Lieblingsthema im Deutsch Grundkurs: der Interpretation.

Der Begriff Interpretation kommt aus dem lateinischen und wird mit Auslegung, Übersetzung oder Erklärung übersetzt. Im allgemeinen versteht man darunter die subjektive Deutung von z.B. Aussagen, Kunstwerken und Schriftstücken.

In der Schule haben wir alle die Textinterpretation kennengelernt. Wer erinnert sich nicht an lange Aufsätze, die grob in Einleitung, Hauptteil und Schluss gegliedert werden mussten. Hier geht es darum der Bedeutung eines Textes auf die Spur zukommen und dieses schlüssig zu begründen. Auch heute lese ich gerne mal zwischen den Zeilen eines Romans und überlege mir, was will der Autor mir damit sagen. In der Regel geht es um gute Unterhaltung, aber es finden sich auch immer wieder tiefgründige Themen, die den Leser zum Nachdenken anregen sollen.

Als ich anfing Rezensionen zu schreiben, war ich versucht zu dem Buch eine Interpretation zu schreiben, weil ich das in der Schule gelernt hatte. Aber die groben Richtlinien für Rezensionen hörten sich für mich so ganz anders an als eine Interpretation. Und so habe ich nach und nach meinen Weg für eine Rezension gefunden. Nun aber zur Interpretation und was mir dazu grob in Erinnerung geblieben ist. Meine folgende Abhandlung gibt keine gewähr auf Richtigkeit.

Die Interpretation beginnt mit den ganz objektiven Fakten zum Werk. Es werden also der Autor und die grobe Handlung der Geschichte genannt. Dies könnte ich für die Rezension glatt übernehmen. Ich für mich steige aber immer mit der Betrachtung des Covers in meine Rezensionen ein, denn das Cover ist für mich der Hauptgrund ein Buch zu kaufen und zu lesen. Ich muss mich bei der Betrachtung des Covers immer zurückhalten, denn da lässt sich so viel hinein interpretieren, was welches Element mit der Geschichte zu tun haben könnte. Und ich möchte ja nicht schon beim Cover zu viel vom Inhalt spoilern.

Weiter geht es mit dem Hauptteil der Interpretation. Hier werden die inhaltlichen, formalen, biografischen und historischen Gegebenheiten des Textes zuerst genannt, dann erläutert und schließlich interpretiert. Während für die Interpretation die Wiedergabe der chronologischen Handlung erforderlich ist, sollte man sich bei der Rezension auf die Aspekte konzentrieren, die auch schon im Klappentext erwähnt werden, um nicht zu viel vorweg zu nehmen. Bei der formalen Betrachtung des Textes kann man sich durchaus wieder an die Vorgaben für Interpretationen halten. Hierzu gehören die Erzählperspektive, die sprachliche Gestaltung und der Aufbau der Erzählung. Weiterhin können Zeit und Ort der Handlung betrachtet werden und in einen geschichtlichen Zusammenhang gesetzt werden. Bei allen Fakten dürfen die genauen Zitate nicht vergessen werden, um die Aussagen zu belegen. Ein Vergleich zu anderen Werken des Autors sollte bei der Interpretation gerne in Betracht gezogen werden. Bei meinen Rezensionen findest du an dieser Stelle nur einen Hinweis auf weitere Bücher des Autors, die ich ebenfalls rezensiert habe. Ebenso verweise ich auf weitere Bücher innerhalb einer Buchreihe und gebe Auskunft darüber, ob sich das Buch alleine lesen lässt oder nicht.

Damit wären wir beim Schlussteil der Interpretation angekommen. Hier findet sich eine wertende Zusammenfassung. Diese lässt sich ebenso bei der Rezension finden, wo es an meiner Stelle meist zur Leseempfehlung kommt.

Wenn ich mir meinen heutigen Text nochmal durchlese, dann erkenne ich doch viel mehr parallelen zwischen der Textinterpretation und der Buchrezension, als mir vorher klar war. Ich beglückwünsche mich gerade mal selber, mich nach so vielen Jahren nochmal mit den Details der Interpretation beschäftigt zu haben. Als Mathematiker liebe ich Strukturen, die von oben nach unten abgearbeitet werden können. Mit meinen heutigen Überlegungen kann ich mir einen ganz individuellen Leitfaden für meine Rezensionen stricken. Sei gespannt, ob und wie sich meine Texte in Zukunft ändern werden.

Hast du einen eigenen Leitfaden für deine Rezension?

Von A wie Autor bis Z wie Zeitung: Kerstins Gedanken zum geschriebenen Wort

Flüsterwald

Flüsterwald – Der verschollene Professor

von Andreas Suchanek

Meine Meinung

Das Cover ist ein Traum. Ich bin ja ein absoluter Cover Käufer und muss mich da bei Kinderbüchern immer bremsen. Auf dem Cover sieht man die fünf Akteure der Geschichte. Ella und Lukas hängen an einem Seil. Rani klammert sich an den Rucksack von Lukas. Punchy beäugt alles von einem Ast aus und Felicitas schwirrt durch die Luft. Unter ihnen scheint ein reißender Fluss dahin zu fließen. Über dem Titel ist mittig eine Uhr zu sehen und rechts und links davon liegen Schriftrollen und Bücher. Ich finde auf dem Cover ist sehr schön ein Teil der Geschichte eingefangen worden. Es macht Lust das Buch zu lesen um zu erfahren, welches Abenteuer die fünf Freunde erleben.

Flüsterwald- Der verschollene Professor ist der zweite Band der Flüsterwald Reihe von Andreas Suchanek. Für den besseren Überblick empfehle ich dir zuerst das erste Buch der Reihe: Das Abenteuer beginnt zu lesen. Weil du damit die einzelnen Personen einfach besser kennenlernen kannst. Das Abenteuer an sich ist aber in sich abgeschlossen und kann durchaus alleine gelesen werden. Die Vorfreude auf dieses Buch ist aber viel größer, wenn man das erste Buch schon kennt. Und ja, man kann dieses Buch auch wunderbar ohne Kinder lesen. Ich bin jetzt 40 Jahre, kinderlos und der Reihe irgendwie verfallen. Das hatte ich zum letzten Mal mit der Buchreihe um Artemis Fowl von Eoin Colfer, die Bücher habe ich mit Ende Zwanzig verschlungen. Ansonsten bin ich ja nicht so der Fantasy Fan, aber der Flüsterwald hat es mir angetan.

Wie schon gesagt, geht das Abenteuer von Lukas weiter. Zu Beginn werden die einzelnen Charaktere noch einmal kurz vorgestellt, damit jeder in das Buch einsteigen kann. Dabei sind mir wieder die wundervollen Zeichnungen von Timo Grubing ins Auge gefallen, die sich wunderschön durch die Geschichte ziehen und das eigene Kopfkino unterstützen. Die Geschichte knüpft direkt an das Ende des ersten Buches an. So werden die losen Fäden aufgegriffen und zum Teil zusammen gefügt. Im gleichen Zuge entstehen weitere Erzählstränge, die auf das nächste Buch neugierig machen. Und einen dazu verleiten direkt mit dem dritten Buch weitermachen zu wollen.

Die Spannung wird gut gehalten und ließ auch mich als Erwachsene das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Die Zeit flog einfach so dahin und ich konnte den Trubel um mich rum sehr gut ausblenden. Von mir bekommt das Buch eine ganz klare Leseempfehlung für jung und alt ab 9 Jahren. Das Buch ist mit soviel Liebe gemacht, das muss man einfach lesen und lieb haben.

Inhaltsangabe

Lukas ist begeistert: Durch die Geheimtreppe in seinem Zimmer besitzt er einen Zugang zum Flüsterwald, der nachts mit den fantastischsten Wesen lebendig wird! Dort hat Lukas wundervolle neue Freunde gefunden und es passt ihm daher gar nicht, als sich ein Mädchen aus seiner Klasse beharrlich an seine Fersen hängt. Ella aber verfolgt einen eigenen Plan: Sie sucht ihren Großvater, der im Wald verschollen ist. Die einzige Spur ist ein seltsames Rätsel, das er hinterlassen hat. Lukas und seine Freunde wiligen ein, ihr zu helfen. Doch das wird gefährlicher als gedacht …

Bibliografie

Pinterest Grafik zur Buch Rezension: Flüsterwald Der verschollene Professor von Andreas Suchanek. Abgebildet ist das Cover und ein Foto von Kerstins Lesetagebuch

Autor: Andreas Suchanek
Illustrator: Timo Grubing
Reihe: Flüsterwald
Genre: Kinder- und Jugendbuch (9-11 Jahre), Fantasy
Verlag: Ueberreuter Verlag
ISBN: 9783764151768
Erscheinungsdatum: 18. Januar 2021
Format: gebundenes Buch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 256
Leseexemplar: ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir vom Ueberreuter Verlag über NetGalleyDE zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Ueberreuter Verlag

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Weltkindertag-Hallo Hej und Marhaba

Hallo, Hej und Marhaba – Freundschaftspiel mit Doppelpass

von Birgit Hasselbusch

Meine Meinung

Beim Cover ist mir sofort das „HEJ“ im Titel aufgefallen. Danach habe ich die Weltkugel in Form eines Fußballs entdeckt und die drei Kinder, die auf dem Ball zu laufen scheinen. Auf den ersten Blick hatte ich mich in das Buch verliebt. Und wollte gerne wissen, ob in dem Buch das steckt, was ich vermute.

Heute, am 20. September ist der Weltkindertag. Und somit genau der passende Moment, um meine Rezension zum Buch: Hallo, Hej und Marhaba von Birgit Hasselbusch zu veröffentlichen. Denn genau der Weltkindertag ist auch im Buch ein Thema.

Wie oben schon erwähnt, hat mich das „hej“ im Titel magisch angezogen. Während meines Studiums in Kiel habe ich dänisch gelernt und so ist mir deren Begrüßung geläufig. Marhaba habe ich in meinem ersten Türkei Urlaub vor zwanzig Jahren kennengelernt, doch mehr als Marhaba ist von der türkischen Sprache bei mir nicht hängengeblieben. Mit dem Titel habe ich sofort an eine gewisse Völkerverständigung unter Kindern gedacht, die vermutlich bei einem Fußballspiel stattfindet.

Mit meiner Vermutung lag ich gar nicht so daneben, wie du im Klappentext des Buches schnell nachlesen kannst. Nicht unerwähnt möchte ich die liebevolle Gestaltung des Buches lassen. Die Zeichnungen von Alexandra Helm unterstützen sehr gut die Handlung. Immer wieder sind rechts und links des Textes passende Bilder zu sehen.

Zum Gernhaben ist der Ich- Erzähler der Geschichte. Fred ist 8 Jahre alt und kommt in die dritte Klasse. Am ersten Tag nach den Sommerferien erwarten ihn zwei neue Mitschüler. Zum Einen fällt ihm Ebba, die aus Schweden kommt sofort positiv auf und zum Anderen freut er sich die Bekanntschaft mit Halim aus Syrien zu machen. Die zwei scheinen auf dem ersten Blick ganz unterschiedliche Deutschkenntnisse zu besitzen. Wie die zwei in der Klasse und der Gemeinschaft aufgenommen werden möchte ich dir an dieser Stelle nicht verraten. Nehme dir dazu das Buch in die Hand und lese es selbst.

Ein Spruch von Fred muss ich an dieser Stelle noch kurz zitieren:

Wenn einer nicht ganz richtig tickt, dann sind es eindeutig meine Eltern!

Ja, die Eltern von Fred sind etwas speziell. Sie haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Den Umgang mit der Welt im allgemeinen und mit ihrem Sohn im speziellen fand ich einfach unterhaltsam. So ist das Buch nicht nur was für Leser von 8 bis 12 Jahren, sondern auch für die Erwachsenen Leser.

Ich fand es ein sehr cooles Buch zur Völkerverständigung. Kinder und Fußball bringt die Welt zusammen. Kindgerecht wurden die Themen Flucht und deren Folgen kurz thematisiert. Die Zeichnungen sind einfach wunderschön und untermalen den Inhalt der Geschichte. Am Ende bekommt man richtig Hunger auf die verschiedenen Köstlichkeiten der Welt.

Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter an jung und alt. Es ist ein Buch zum Lachen und Schmunzeln, es lädt aber auch zum Nachdenken und Nachmachen ein.

Inhaltsangabe

Heimat ist da, wo deine Freunde sind 

Fred freut sich! Endlich beginnt nach den langen Sommerferien wieder die Schule. Der erste Tag beinhaltet gleich zwei Überraschungen: Ebba und Halim sind neu in seiner Klasse. Ebba kommt aus Schweden und Halim aus Syrien. Während Ebba die Sprache schnell lernt, ist Halim eher schüchtern und spricht wenig. Zum Glück hat Freds Papa die rettende Idee: Pausenhof-Fußball! Beim Sport lernen Fred, Ebba und Halim sich schnell besser kennen und eine intensive Freundschaft entsteht. Doch dann kommt Halim plötzlich nicht mehr zum Fußball – was ist passiert?

Bibliografie

Pinterest Grafik zur Buch Rezension am Weltkindertag: Hallo, Hej und Marhaba von Birgit Hasselbach. Auf dem Buchcover ist die Erdkugel in Form eines Fußballs zusehen. Dadrüber laufen drei Kinder von den Haaren her passend zur Begrüßung im Buchtitel. Daneben ist ein Foto von Sketchnotes zum Kinderbuch. Es sind drei Strichmännchen gezeichnet und ein Fußball.

Autor: Birgit Hasselbusch
Illustrator: Alexandra Helm
Genre: Kinderbuch, 8-12 Jahre
Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag
ISBN: 9783522507110
Erscheinungsdatum: 27. Juli 2021
Format: gebundenes Buch und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 176
Leseexemplar: ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir vom Thienemann-Esslinger Verlag über NetGalleyDE zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Thienemann-Esslinger Verlag

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Runder Geburtstag

Glückwunsch zum 60. Geburtstag

Ein runder Geburtstag ist immer wieder was besonderes. So darf eine selbst gebastelte Karte zu diesem Anlass nicht fehlen. Hier eine ganz schlichte Karte zum 60. Geburtstag für einen Mann.

Für die Karten kommen die Farben Seladon, Vanille Pur und schwarz von Stampin’Up zum Einsatz. Die großen Zahlen sind wie schon häufiger erwähnt meine absoluten Lieblinge, die dürfen auf keiner Zahlenkarte fehlen.

Pinterest Grafik für eine Geburtstagskarte zum 60. Geburtstag. Zu sehen ist ein Foto von einer selbstgebastelten Karte. Als Farbe wurde Seladongrün, Vanille Pur und schwarz gewählt. Der Hintergrund ist eine alte Weltkarte. Dadrauf kleben die Ziffern sechs und null und der Spruch: Hurra, du hast Geburtstag.

Aus der Puste von Manuela Sanne

Aus der Puste

von Manuela Sanne

Meine Meinung

Bei dem Cover musste ich einfach genauer hinschauen. Es hat viele kleine Elemente, die mich magisch angezogen haben. Zu sehen ist unter anderem ein Bild von einem Schaf mit Matrosenmütze, an dessen Bilderrahmen hängt ein paar Turnschuhe. Unten ist ein Beistelltisch zu sehen mit einer klassischen blau weißen Porzellanteekanne. Etwas hinter dem Henkel der Kanne steht eine Apothekerflasche, die mit einem Totenkopf etikettiert hin. Alles zusammen lässt auf einen Krimi hoffen, der irgendwo im Norden spielt und bei dem vermutlich auch der Humor nicht zu kurz kommt.

Vom Cover angezogen habe ich mich für „Aus der Puste“ von Manuela Sanne entschieden. Der Klappentext hörte sich auch ganz in Ordnung an, und so durfte der Roman mit in den Urlaub. Doch leider konnte mich die Geschichte um Rosa Fink und ihre Reise an den Jadebusen nicht packen. Dabei hatte ich nicht unbedingt das Gefühl, dass mir Vorwissen aus dem ersten Fall für Rosa Fink fehlte. Mir wurden genügend Informationen geliefert, um die zwischenmenschlichen Beziehungen zu verstehen. Aber irgendwie war das ganze nicht mein Humor. Auch wenn ich die Friesenfüße als Laufgruppe sehr witzig fand. Mit denen wäre ich auch gerne eine längere Strecke zusammen gejoggt.

Die Geschichte ist witzig, aber nicht unbedingt fesselnd. Für mich ist Rosa als Person zu blass geblieben, obwohl sie ganz klar als Protagonistin zu erkennen ist. Dafür hat mich die Wirtin Wiebke als Charakter überzeugt. Sie ist einfach eine sympathische Pensionswirtin und strotzt nur so vor Energie. Die Handlung plätschert eher so dahin. Es kam für mich keine rechte Spannung auf.

Inhaltsangabe

Humorvoller Cosy Crime mit einer resoluten Hobbydetektivin und Katzennärrin zwischen Wuppertal und Wattenmeer. Der zweite schräge Fall für Rosa Fink!»

›Die laufen Marathon. Wie kann man sich so etwas nur freiwillig antun?‹, rätselte Rosa. Sebi beging den Fehler, etwas zu lange zum Friesentisch zu schauen. Der unverschämte Läufer bemerkte seinen Blick prompt und schwenkte einladend das Bierglas. ›Rosa und Sebi, denn man tau. Kommt rüber!‹«

Ausgerechnet das Lieblingskleid passt nicht mehr! Darum ist Rosa im Urlaub am Jadebusen jedes Mittel recht, um den Kilos zu Leibe zu rücken. In nicht ganz nüchternem Zustand wettet sie, fit für einen Halbmarathon zu werden, denn Laufen macht schlank. Das verspricht jedenfalls der friesische Ultraläufer Oliver Dauer, der sich flugs als persönlicher Trainer anbietet. Außerdem flirtet er sehr zum Missfallen von Sebi ganz ungeniert mit Rosa – und nebenbei mit einigen anderen Frauen. Als der charmante Friese nur eine Woche später beim 24-Stunden-Lauf tot umfällt, zweifelt Rosa an einem natürlichen Todesfall – und da ist sie nicht die Einzige. Steckt etwas anderes dahinter? Vielleicht sogar Eifersucht? Rosa geht der Sache auf den Grund und auch Sebi muss ran, ob er will oder nicht.

Bibliografie

Pinterest Grafik zur Buch Rezension: Aus der Puste von Manuela Sanne. Zu sehen ist unter anderem das Buchcover und ein Foto vom Lesetagebuch mit Sketchnotes

Autor: Manuela Sanne
Reihe: Ein Fall für Rosa Fink 2
Genre: Cosy Crime, Kriminalroman
Verlag: Piper
ISBN: 9783492987806
Erscheinungsdatum: 01. September 2021
Format: Ebook und Taschenbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 224
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Piper über NetGalleyDE zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Piper

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Ein Traum am Strand von Ella Thompson

Ein Traum am Strand

von Ella Thompson

Meine Meinung

Das Cover stimmt auf einen schönen Tag am Strand ein. Zu sehen ist eine Reihe von hölzernen Strandhütten, die alle über eine Treppe einen direkten Zugang zum Strand haben. Die Wolken am Himmel erstrahlen durch die Sonne in bunten Pastelltönen und unterstreichen so den wohlfühl Charakter des Covers. Ob nun das Cover so gut zur Geschichte passt sei dahin gestellt. Ich finde es einfach schön, bei dem Bild muss ich das Buch einfach in die Hand nehmen.

Mit „Ein Traum am Strand“ geht die Stonebridge Saga in die zweite Runde. Das erste Buch „Ein Wunsch in den Wellen“ habe ich regelrecht verschlungen. Der zweite Band steht dem ersten in Sachen Spannung und Liebe in nichts nach. Hier kommt nun die zweite der drei Cooper Schwestern zu ihrer Geschichte. Summer Cooper kümmert sich liebevoll um traumatisierte Pferde auf den „Silver Brook Stables“. Doch ihr neuer tierischer Patient kommt direkt mit seinem Reiter daher, der nicht so wirklich etwas vom Pferdeflüstern hält. Damit sind Spannungen von vornherein vorprogrammiert.

Die Geschichte wird mit viel Liebe zum Detail erzählt. So kann ich mir als Leser ein ganz genaues Bild von den Personen und deren Umgebung machen. Besonders das Büro von Summer, ein ausrangierter Pferdeanhänger hat es mir angetan. Neben Summer als Protagonistin treten auch ihre Schwestern immer wieder in der Geschichte auf. Für das Verständnis benötigt man das erste Buch nicht. Alles notwendige wird ausreichend geklärt, so dass man ganz entspannt der Handlung folgen kann. Doch wie es bei Buchreihen nun mal so ist, bekommt man durch das Lesen der Bücher in richtiger Reihenfolge eine ganz andere Bindung zu den Charakteren und freut sich einfach bekannte Personen wieder zu treffen.

Für mich war es eine wundervolle Geschichte, die sehr viel Liebe zu Pferden und den wirklich wichtigen Dingen im Leben vermittelt. Ich bin so gar kein Pferdemensch, das konnte meine Lesefreude an dem Buch aber nicht aufhalten. Ich habe es einfach genossen und das Buch in gerade mal eineinhalb Tagen verschlungen. Bei der Seitenanzahl ist klar, dass ich also fast nichts anderes noch gemacht habe. Es war für mich der perfekte Begleiter für den Urlaub. Sehr schön fand ich, dass die losen Fäden aus der ersten Geschichte im Hintergrund weiter eine Rolle spielten und sich nicht wirklich auflösten, sondern vermutlich erst im letzten Band ihren Höhepunkt bekommen. Ich habe da schon so eine Ahnung wie, aber die verrate ich dir nicht.

Wenn du Lust hast auf eine besondere Geschichte fürs Herz bist du hier genau richtig. Und wenn du dann Lust bekommst auf mehr von Ella Thompson, schau dir doch mal die Lighthouse Saga an, die kann ich dir auch wärmstens ans Herz legen.

Inhaltsangabe

Summer Cooper hat ein ganz besonderes Händchen für traumatisierte Pferde. Doch als der Star-Reiter Matthew Walker nach einem Unfall mit seinem verstörten Hengst auf dem Gestüt der Coopers auf Stonebridge Island auftaucht, bezweifelt die Pferdetherapeutin, dass sie ihm helfen kann. Noch nie ist ihr ein Kunde mit derart großer Skepsis begegnet. Während Summer allmählich Vertrauen zu dem Pferd aufbaut, lässt Matthew sie nicht an sich heran. Und doch kann Summer nicht aufhören, an den risikofreudigen Cross-Country-Reiter zu denken …

Bibliografie

Pinterest Grafik zur Buch Rezension: Ein Traum am Strand von Ella Thompson. Zu sehen ist ein Foto vom Buch und eine Seite aus dem Lesetagebuch von Kerstins Kartenwerkstatt mit Sketchnotes zum Roman. Unteranderem ist ein Pferd und ein Coxgirl gezeichnet.

Autor: Ella Thompson
Reihe: Die Stonebridge Saga 2
Genre: Liebesroman
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453580763
Erscheinungsdatum: 09. August 2021
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 480
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Heyne über das Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Heyne

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Im Schatten deiner Schuld von Sophie Edenberg

Im Schatten deiner Schuld

von Sophie Edenberg

Meine Meinung

Auf dem Cover ist zum Teil eine blonde Frau zusehen, deren Augen es nicht mehr mit auf das Bild geschafft haben. Sie scheint sich mit den Händen an einem Kragen festzuhalten. Wobei keine wirkliche Kleidung zu erkennen ist. Im Prinzip ragen Gesicht und Hände aus dem Flammenmeer des Hintergrunds heraus. Für mich passt das Cover sehr gut zur Geschichte, nimmt aber nicht zu viel vorweg.

„Im Schatten deiner Schuld“ wird von der Protagonisten Alexandra Kraft oder auch kurz Lexi erzählt. Sie fungiert als Ich- Erzähler und übernimmt auch den größten Part der Geschichte. Erst im weiteren Verlauf der Handlung dürfen ihr Verlobter Karl und eine weitere Person als Ich- Erzähler kurz übernehmen, damit ich als Leser einen kurzen Wissensvorsprung gegenüber der Protagonistin bekomme und noch besser mit ihr mitfiebern kann.

Lexi hat durch den Verlust ihrer Schwester vor elf Jahren immer wieder mit Alpträumen zu kämpfen. Da können selbst ihre Kolleginnen in der Therapeutischen Gemeinschaftspraxis nicht weiter helfen. Und auch Lexi fällt es schwer sich an die Ratschläge zu halten, die sie ihren Patienten geben würde. Dann taucht auch noch ihre erste große Liebe in Altenhofen auf und bringt ihren Seelenfrieden endgültig durcheinander.

Für mich war es eine spannende Geschichte. Alle Fäden führen am Ende zusammen und geben erst auf der letzten Seite den vollen Blick auf das Geschehen. So hält die Spannung bis zum Schluss. Durch die kurzen Blenden in die Vergangenheit und die zwei Erzähler Wechsel wird die Spannung sukzessive aufgebaut. Und ich kann trotz Wissensvorsprung gegenüber der Protagonistin das volle Ausmaß nicht erfassen. Was ich sehr gelungen finde, da ich so einfach weiterlesen musste, um auch ja nichts zu verpassen.

Es ist ein super spannender Roman mit tiefen Blicken in die Psyche der handelnden Personen. Ein wenig Liebe ist auch mit im Spiel, spielt aber eher eine untergeordnete Rolle. Wer Lust hat auf eine spannende Geschichte kommt hier voll und ganz auf seine Kosten.

Inhaltsangabe

Als Lexi hört, dass ihre Jugendliebe Charlie nach Altenhofen zurückgekehrt ist, ist sie entsetzt. Zehn Jahre sind vergangen, seit er sie verlassen hat, zehn Jahre seit dem tragischen Feuertod ihrer Schwester Alice. Lexi ist fest entschlossen, die Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen, und in ihrer Zukunft gibt es für Charlie keinen Platz mehr.

Doch die Auseinandersetzungen mit ihrem Verlobten häufen sich, und als Lexi ein Foto von Alice, aufgenommen am Tag ihres Todes, eingeklemmt hinter ihrer Windschutzscheibe findet, gerät ihr Leben zusehends aus den Fugen. Immer mehr merkwürdige Dinge geschehen, und obwohl alles mit Charlies Rückkehr zusammenzuhängen scheint, ist er der Einzige, der ihr zur Seite steht. 

Aber Charlie hat Geheimnisse. Kann sie ihm wirklich vertrauen? Wer hat es auf Lexi abgesehen? Und was hat es mit Lexis neuer Patientin auf sich, deren Lebensgeschichte ihr so unter die Haut geht?

Bibliografie

Pinterest Grafik zur Buch-Rezension: Im Schatten deiner Schuld von Sophie Edenberg. Zu sehen ist ein Foto vom Ebook und daneben Sketchnotes zum Buch. Unteranderem ein Strichmännchen und ein Hund.

Autor: Sophie Edenberg
Genre: Spannungsroman
Verlag: Selfpublishing
ISBN: 979-8547125508
Erscheinungsdatum: 10. August 2021
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 343
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von der Autorin zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Sophie Edenberg

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Weihnachtskarten 2021

Weihnachten in Silber

Im aktuellen Saison Katalog von Stampin’Up findet sich neben klassischen Weihnachtsfarben auch dieses wunderbare silberne Designpapier. Die Holzmaserung hat es mir sofort angetan. Man beachte die Harmonie mit unserer Tapete im Eingangsbereich, die inzwischen meistens den Hintergrund für meine Fotos gibt.

Da das Designpapier schon ein Hingucker für sich ist, habe ich dezente Elemente für Weihnachten gewählt. Die Tannenbäume scheinen leicht mit Schneebedeckt zu sein. Zusammen mit dem Spruch eine schlichte Karte für Weihnachten 2021.

Weihnachtskarte mit silberner Holzmaserung, zwei Tannenbäumen und einem Etikett mit dem Spruch: Weihnachtsgrüße und beste Wünsche

Interview mit Bellisae


Autoreninterview

mit Bellisae

Buchcover: Mondschein Der Lauf der Füchsin von Bellisae

Liebe Bellisae, würdest Du dich meinen Lesern bitte kurz vorstellen?

Ich bin Bellisae, eine (aktuell) 29-jährige Filmwissenschaftlerin und Psychologin, die bereits seit der Grundschule gerne Geschichten schreibt. Geschichten haben mich in jeder Form schon immer fasziniert, wobei ich zugeben muss, dass ich eine besondere Schwäche für Filme habe. Im Prinzip ist das Medium jedoch zweitrangig, ich liebe es einfach, mich in Welten zu verlieren und mich mit fiktiven Charakteren anzufreunden. Mit 13 Jahren kam dann das Zeichnen hinzu, als ich angefangen habe, Charaktere für mein Buch „Mondschein“ zu designen.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?

Ich habe bereits in der Grundschule damit angefangen (irgendwo liegen auch noch die Hefte mit meinen ersten „Werken“). Das Schreiben ist eine der besten Arten, die Ideen im Kopf umzusetzen, da man nicht viel braucht außer Stift und Papier bzw. einen Laptop. Dann hat man schon alles, um die buntesten und komplexesten Welten zu erschaffen, was ziemlich großartig ist. Von daher ist es auch ein sehr dankbares Medium. Im zarten Grundschulalter habe ich auch bereits kleine Filme mit meinem Bruder gedreht, was deutlich aufwendiger ist.

Von mir gibt es auch ein paar Hefte aus Grundschultagen in denen sich meine ersten Geschichten und Lieder verstecken. Mein Schreiben konzentriert sich inzwischen ganz auf meinen Blog.
Hast Du einen bestimmten Platz zum Schreiben? Magst Du mir ein Bild davon zeigen?

Laptop von der Autorin Bellisae

Ich habe keinen festen Platz, Schreibtisch o.ä., da ich doch insgesamt relativ häufig pendle und derzeit auch nur eine kleine Wohnung habe. Allerdings kann ich dir ein Bild von meinem Laptop zeigen, welcher ohnehin mein Heiligtum ist. Dort entstehen alle meine Geschichten, meine Zeichnungen und meine Videos, kurzum, das Werkzeug für meine ganze Kreativität, die sich darauf bündelt. (Und ja, von diesen Dingen mache ich tatsächlich regelmäßig Backups^^ ) Ich schreibe mal an einem Schreibtisch, mal im Liegen auf der Couch, Hauptsache dieses Teil ist bei mir ;-)

Backups sind wirklich wichtig. Bei mir ist inzwischen zwei Mal ein Notebook durchgebrannt bzw. auch im Kaffee ertrunken. Wobei ich daraus nicht unbedingt gelernt habe wirklich regelmäßig ein Backup zu machen.
Dein Roman „Mondschein – Der Lauf der Füchsin“ ist der Auftakt einer Quadrologie. Woher kam deine Inspiration zu dieser Geschichte?

Ich war schon immer sehr tierlieb und habe auch immer Geschichten mit Tieren geliebt. Die ultimative Inspiration war jedoch die Kinderserie „Als die Tiere den Wald verließen“, basierend auf den Büchern von Colin Dann. Die Serie habe ich schon als Kleinkind geliebt und sie im 13. Lebensjahr für mich wiederentdeckt und gemerkt, dass da jede Menge großartige Facetten drin stecken. Noch heute schaue ich die Serie immer wieder gerne. Zunächst habe ich einfach drauf losgeschrieben, ohne Ziel. Daraus formte sich etwas, das mich über die Jahre nicht losgelassen hat, bis ich das Buch irgendwann komplett überarbeitet habe (vieles wurde verbessert und doch ist der Kern erstaunlich ähnlich geblieben) und eine Erweiterung der Geschichte entstanden ist, die sich hervorragend auf vier Bände verteilen lässt.

An die Serie kann ich mich noch gut erinnern. Wir hatten gerade erst einen Fernseher bekommen, als die Serie das erste Mal auf dem Ersten ausgestrahlt wurde. Ich glaube wir hatten früher sogar das Buch, auf dem die Fernsehserie beruht.
Woher nimmst du die Inspiration für deine vermenschlichten Tiere in der Familien-Saga? Findet sich in ihnen auch ein Wesenszug von dir oder deinem Umfeld wieder?

Ich würde sagen, vermenschlichte Tiere sind nicht gleich vermenschlichte Tiere. Da gibt es z.B. die Tiere, die sich komplett verhalten wie Menschen (auch Kleidung tragen, Möbel besitzen usw.) und diese, die sich noch wie Tiere verhalten, aber kognitiv dem Menschen gleichgestellt werden. Zum selbst Schreiben bevorzuge ich (derzeit) letzteres, einfach weil ich Tiere und ihre Verhaltensweisen liebe. Ich habe selbst eine Katze und will dieses „Tierische“ nicht missen. Allerdings könnte man die Gedanken- und Gefühlswelt meiner Charaktere 1:1 auf den Menschen übertragen. So will ich doch menschliche Probleme behandeln und eine Aussage über gewisse Themen treffen (Erwachsenwerden, Verluste, Trauer, Selbstfindung, Familie, Freundschaft, finden eines Wertesystems). Ich liebe Geschichten, die mit Metaphern und Bildern arbeiten und ich schätze, dies fällt in diese Kategorie. Eine Familien-Saga hat mich schon immer gereizt, da ich Familien- und allgemein Beziehungsgefüge unheimlich spannend finde (da kommt die Psychologin in mir raus).

Ich denke mal, eigene Wesenszüge bringt man bei so etwas immer mit rein. Trauer, Freude, Verluste und Verlustängste (was auch in meine Geschichte eine große Rolle spielt) hat schon jeder durchlebt, ob es sich dabei um Personen, Gegenstände, Gelegenheiten, Lebensqualität oder sonstiges handelt, ist dabei erstmal zweitrangig. Es gibt also nicht einen Charakter, der Wesenszüge von mir hat, sondern in jedem Charakter steckt auch etwas von mir.

Mein Blog befasst sich mit meiner Lesesucht und meinen Kreationen aus Papier. Die Illustrationen zu deinem Buch haben mich sofort angesprochen. Wie bist du zum Zeichnen gekommen? Magst du eine deiner liebsten Figuren zeigen?

„Als die Tiere den Wald verließen“ hat mich zu so vielem inspiriert, dafür werde ich dieser Serie immer dankbar sein, da mich das alles so ausfüllt, wie kaum etwas anderes. Am Anfang war der Zeichenstil sehr angelehnt an die Serie und auch heute erkennt man wahrscheinlich noch den Ursprung, wobei ich inzwischen einen eigenen Stil entwickelt habe. Zu sehen sind die Zeichnungen auch auf meiner Homepage: https://mondschein-saga.de/ und Instagram-Account: https://www.instagram.com/mondschein_saga/. Ich hab hier z.B. ein Bild von meiner Protagonistin Silver, als sie zu Beginn der Geschichte noch eine Welpe ist.

Zeichnung vom Charakter Silver Young aus dem Buch: Mondschein Der Lauf der Füchsin von Bellisae

Auch Autoren müssen mal eine Pause vom Schreiben machen. Was ist deine liebste Ablenkung vom Schreibtisch?

Da ich gerade in der Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin stecke, ist tatsächlich das Schreiben die Ablenkung. Allerdings braucht man dafür ja eine gewisse Konzentration und Muse. Ansonsten zeichne ich wie gesagt gerne, ich schneide gerne Videos, schaue gerne Filme und Serien und spiele zwischendurch gerne Gemeinschaftsspiele und Computerspiele (z.B. Sims oder Strategie-Spiele wie Age of Empires).

Als Kind wollte ich unbedingt zu See fahren und Kapitän werden. Doch außer Urlaub auf See ist daraus nichts geworden. Was war dein Berufswunsch als Kind? Stand für dich da das Schreiben schon auf dem Programm?

Tatsächlich das Schreiben nicht, dafür waren es schon immer Tiere – ganz früher wollte ich nämlich Tierärztin werden. Dabei waren die Tiere jedoch wichtiger als der ärztliche Part ;-)

Welches Buch liegt aktuell auf deinem Nachttisch?

Mir wurde „Der Name des Windes“ geschenkt, welches ich jedoch leider noch nicht angefangen habe. Ich bin jedoch schon sehr gespannt.

Vielen Dank liebe Bellisae, dass du dich meinen Fragen gestellt hast. Deine Antworten und die Zeichnungen auf deiner Homepage machen neugierig auf das Buch.

Inhaltsangabe

Silver, eine junge und verträumte Silberfüchsin, war nie davon ausgegangen, dass sich etwas an dem unbekümmerten Leben mit ihrer Familie ändern könnte, bis ihre Welt durch ein traumatisches Ereignis aus den Fugen gerät. Eine Geschichte über eine äußere und innere Reise des Erwachsenwerdens. Über die Zerbrechlichkeit dessen, was wir als sicher erachten und die Beständigkeit dessen, was wir nie erwartet hätten. Über Freundschaft, Familie, Liebe und Intrigen, die Verarbeitung von Trauer und das Durchbrechen von festgefahrenen Denkmustern.

Bibliografie

Buchcover: Mondschein Der Lauf der Füchsin von Bellisae

Autor und Illustrator: Bellisae
Genre: Fantasy, Jugendbuch ab 12 Jahren
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3753435770
Erscheinungsdatum: 15. Mai 2021
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 452


Quellen:
Klappentext und Cover Original: ©Bellisae

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Langsam aber sicher entdecke ich die Welt. Sobald ich/ wir einen Ort besucht haben wird das ganze Land rot eingefärbt. Nach und nach möchte ich dich mit auf meine Reise nehmen. Hier kannst du meine Reisebeiträge lesen.

  • 1998: Litauen
  • 1999: Norwegen, Schweden, Großbritannien
  • 2001: Türkei
  • 2005: Polen, Türkei
  • 2011: Niederlande
  • 2012: Dänemark
  • 2013: Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Belgien
  • 2014: Spanien, Gibraltar, Marokko, Portugal, Frankreich, Großbritannien, Schweden
  • 2015: Indien, Oman, Jordanien, Zypern, Rhodos, Türkei, USA
  • 2016: Türkei, Israel, Ägypten, Griechenland, Malta, Italien, USA, Bahamas, Jamaica, Dominikanische Republik, Kolumbien, Panama, Costa Rica, Cayman Islands
  • 2017: USA, Bermuda, Bahamas, Dominikanische Republik, Grand Turk, Aruba, Curacao, Bonaire, Grenada, St. Vincent, Barbados, Spanien
  • 2018: Spanien, Frankreich, Italien, Estland, Russland, Polen, Dänemark, Spanien, Malta, Griechenland, Jordanien, Oman, Vereinigte Arabische Emirate, Bahrain
  • 2019: Spanien, Portugal, Frankreich, Großbritannien, Jamaika, Dominikanische Republik, Britische Jungferninseln, Niederlande, Mexiko, Belize, Cayman Islands
  • 2020: Corona bedingt sind wir in Deutschland geblieben
  • 2021: sobald es geht einfach nur weg

visited 49 states (21.7%)
Buy Douwe’s Machine Learning Book