Eingefroren am Nordpol von Markus Rex Sketchnote und Rezension zum Hörbuch von Kerstin Cornils

Eingefroren am Nordpol von Markus Rex

Eingefroren am Nordpol – Das Logbuch von der »Polarstern«. Die größte Arktisexpedition aller Zeiten: Der Expeditionsbericht

von Markus Rex

Eingefroren am Nordpol von Markus Rex Sketchnote und Rezension zum Hörbuch von Kerstin Cornils

Meine Meinung

Das Cover zeigt die Polarstern von vorne im Eis. Der Himmel geht farblich nahtlos ins Eis über und so sticht der blaue Rumpf des Forschungsschiffes direkt ins Auge. Ich finde mehr braucht das Cover auch nicht, um auf das Logbuch der Arktisexpedition hinzudeuten.

Polarstern, MOSAiC Leg1, 5 October 2019, Marcel Nicolaus
©Alfred-Wegener-Institut / Marcel Nicolaus (CC-BY 4.0)

September 2019 kommt mir vor, als wenn es eine Ewigkeit her ist. Was ist seit dem in der Welt alles passiert? Zu Beginn der Expedition habe ich das Fortkommen der Polarstern auf ihrem Weg an den Nordpol verfolgt. Ich habe mir immer mal wieder die aktuellen Koordinaten angeschaut und die Berichte überflogen. Doch spätestens mit dem Start von Corona in Deutschland, habe ich die Expedition kaum noch verfolgt und nahezu vergessen. Erst als ich die Bücher zur Expedition im Bloggerportal sah, habe ich mich an diese einzigartige Forschungsreise erinnert und war sofort Feuer und Flamme für das Hörbuch. Ich hatte irgendwie ein nüchternes Hörbuch mit den einzelnen Etappen erwartet, eher nüchtern erzählt. Ich hatte einfach an einen Forschungsreisebericht gedacht. Mit dieser Erwartung bin ich an das Hörbuch gegangen und wurde dann eines besseren belehrt.

Es ist nicht einfach nur das Logbuch der Polarstern Expedition aus der Sicht des Expeditionsleiters Markus Rex, sondern es ist so viel mehr. Während gerade in den ersten Tagen noch nicht so viel an Bord passiert, da von Tromsö erst mal der Weg ins Eis zurückgelegt werden muss, nimmt mich Markus Rex mit auf den historischen Grund für die Expedition ins Eis. Dabei hatte ich sofort ein Bild der Fram im Museum in Oslo vor Augen und dem damaligen Polarforscher Fridtjof Nansen, der mit der Fram in der Zeit von September 1893 bis August 1896 sich auf Eisdrift begab. Diese Fram- Expedition von Nansen war die Basis der neuen Forschungsreise ins Eis. Nur mit viel mehr Komfort an Bord im Gegensatz zu den Teilnehmern, die mit Nansen sich auf ein Abenteuer ins Eis begeben haben.

Neben den unterhaltsamen Erzählungen des Alltags an Bord und später den Aufgaben auf dem Eis lässt Markus Rex Informationen rund um die Expedition in sein Logbuch einfließen. Beim Hörbuch wird dies sehr gut mit einem vorangestellten „Information“ deutlich. So habe ich etwas über Klimakonferenzen gehört. Ich habe etwas über die verschiedenen Eisarten gelernt und vieles mehr. Der Sprecher unterstreicht mit seiner Stimme die gute Unterhaltung und sorgte immer wieder für die nötige Spannung, um unbedingt weiter hören zu wollen. Wobei die Eisbären, die sich dem Eiscamp näherten der Spannung nicht abträglich waren. Hier wurde jedesmal ganz klar gestellt, dass es bei der Abwehr der Eisbären um die Sicherheit auf beiden Seiten ging. Na klar stand die Sicherheit der Expeditionsteilnehmer im Vordergrund, doch wurde gut erklärt, warum es wichtig für den Eisbären war, dass er sich nicht in der Näher der Forscher aufhielt und warum er sich nicht an dessen Gerätschaften bedienen sollte. So kam der Tierschutz im ewigen Eis nicht zu kurz.

Yesterday evening again two polar bears came close to our ship. Probably they were the same we saw already a couple of days before our arrival at the floe. Nobody was out on the ice when the bears appeared and there was no danger for the expedition’s participants. The bears stayed several minutes around Polarstern and the ice camp. For our own safety and for the safety of the polar bears we don’t want them to get used to be our neighbors. The expedition’s lead and professional polar bear guards therefore chased them with a flare gun. The bears have not been injured and left the area immediately. This procedure agrees with the complex safety concept of the MOSAiC expedition. October 10, 2019, Esther Horvath
©Alfred-Wegener-Institut / Esther Horvath (CC-BY 4.0)

Hast du Lust, auf ein besonderes Hörbuch? Wolltest du gedanklich schon immer mal ins Eis reisen? Dann bist du bei dieser außergewöhnlichen Reise ins Eis genau richtig. Bist du offen für kleine naturwissenschaftliche Exkurse, dann findest du hier ein paar Informationen, die dich zum Nachdenken anregen. Ich habe das Hörbuch sehr genossen und habe mir beim Hören vorgestellt, wie es wohl meiner Schwester damals auf ihren Forschungsreisen mit der Polarstern in die Antarktis ergangen sein muss. Und noch viel früher mein Großvater auf Walfang am Südpol. Wie du siehst, habe ich ein wenig Seefahrerblut im Herzen und so war das Hörbuch für mich genau das richtige. Ich möchte zu gerne auch mal ins Eis, doch als Tourist ist das fast nicht bezahlbar und ganz ehrlich gehören Touristen wirklich ins Eis?

Inhaltsangabe

Ein Jahr im Eis: Die größte Arktisexpedition aller Zeiten

Es ist die Geschichte einer einmaligen Forschungsreise: Am 20. September 2019 startete die größte Arktisexpedition aller Zeiten. Die »Polarstern« verließ den Hafen von Tromsö, um sich am Nordpol einfrieren zu lassen. An Bord hat sie Wissenschaftler aus 19 Nationen, die ein Jahr lang die Auswirkungen des Klimawandels untersuchen werden. Markus Rex leitet die »MOSAiC« genannte Forschungsmission und berichtet vom Alltag unter extremen Bedingungen, von logistischen und planerischen Herausforderungen und von wissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Eis. Ein Arktis-Abenteuer mit eindringlichem Fokus auf die dramatischen Folgen des Klimawandels.

Bibliografie

Eingefroren am Nordpol von Markus Rex Sketchnote und Rezension zum Hörbuch von Kerstin Cornils

Autor: Markus Rex
Sprecher: Steffen Groth
Genre: Reisebericht, Forschungsexpedition
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-4032-1
Erscheinungsdatum: 30. November 2020
Format: Hörbuch, gebundenes Buch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Zeit: 9h59
Leseexemplar: ja, Bloggerportal
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Der Hörverlag über das Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Der Hörverlag
Bild der Polarstern im Eis ©Polarstern, MOSAiC Leg1, 5 October 2019, Marcel Nicolaus  und Bild der Eisbären ©Alfred-Wegener-Institut / Esther Horvath (CC-BY 4.0)

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Ich freue mich über jeden Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.