Auf Sieben Beinen von Fine Sturm Sketchnote und Rezension zum Buch von Kerstin Cornils

Auf sieben Beinen von Fine Sturm

Auf sieben Beinen

von Fine Sturm

Meine Meinung

Dem Cover sehe ich sofort an, dass es von rauschgold Coverdesign gestaltet wurde. Die machen immer ganz besonders schöne Cover. Ganz unten im Bild ist die Silhouette von zwei Personen auf einer Bank zu erkennen. Die Köpfe sind leicht aneinander gelehnt. Neben der Bank kann man einen kleinen Vierbeiner ausmachen. Die Krone eines Baumes ragt ins Bild hinein. Der Baumstamm selbst ist auf dem Buchrücken zu finden und verbindet so das Motiv der Rückseite mit der Vorderseite des Buches. Ich finde es sehr schön, dass die Menschen als solches nicht zu erkennen sind. So kann ich mir als Leser und Betrachter ein ganz eigenes Bild von den Personen machen und habe nicht schon vor dem Lesen einen Eindruck von den Protagonisten im Kopf.

Beim Titel „Auf sieben Beinen“ hatte ich sofort die Association, dass einem Charakter der Geschichte wohl ein Bein fehlen wird, denn es gibt meines Wissens kein Tier, dass mit einer ungeraden Zahl an Beinen auf natürliche Art und Weise durchs Leben geht. Im Klappentext wird meine Vermutung dann direkt bestätigt. Der Protagonistin Franzi fehlt ein Unterschenkel. Somit gibt sie nur ein Bein zum Titel dazu. Wie es sich für einen Liebesroman gehört, fehlt da jetzt nur noch der passende Partner, in den sich die Protagonistin verlieben kann. Womit wir bei drei Beinen wären. Der Hund auf dem Cover kommt nicht von ungefähr und so gibt Hansi seine vier Beine mit in den Reigen.

Der Weg bis zu den sieben Beinen ist im wahrsten Sinne des Wortes ein steiniger Weg. Franzi hat es nicht geschafft selbstbewusst zu ihrer Behinderung zu stehen und so versucht sie es nach Möglichkeit zu verheimlichen. Kaum jemand in ihrem Umfeld weiß über ihr fehlendes Körperteil bescheid und so sperrt Franz sich gewissermaßen selbst ein. Beim Lesen hatte ich viel Verständnis für Franzi und konnte ihre Zurückgezogenheit gut nachvollziehen. Ich habe versucht mir vorzustellen, wie ich in dem Alter mit dieser Veränderung umgegangen wäre. Als Außenstehender ist es immer leicht über andere zu urteilen, und zu sagen: Ich hätte es allen erzählt. Doch macht man das als Jugendlicher, wenn man gerade erst sich und seinen Körper so richtig begreift?

Ich denke da gibt es ganz viele Verschiedene Wege damit umzugehen. Der eine zieht sich weiter in sein Schneckenhaus zurück, ich wäre auch so ein Kandidat gewesen. Da hätte ich noch mehr einen Grund gefunden, mich in die Welt der Bücher zurück zuziehen. Wobei ich vermutlich mich im Schwimmbad bzw. am Meer geoutet hätte. Liegt aber auch daran, dass es in meiner Kindheit im Freibad einen Menschen gab, der seine Prothese am Beckenrand abschnallte. So war das für mich kein ungewohnter Anblick. Doch seien wir mal ehrlich, Behinderungen werden erst seit Ende der 90er Jahre bzw. Anfang der 2000er Jahre wirklich in der Öffentlichkeit sichtbar. Und wir alle lernen damit umzugehen und es einfach als normal hinzunehmen. Ich bin da meinen Eltern sehr dankbar, die uns Kinder dazu erzogen haben, jeden Menschen so zu nehmen wie er ist. Unabhängig seiner Nationalität, seiner Hautfarbe und seiner körperlichen Möglichkeiten. Wie du siehst, regt das Buch „Auf sieben Beinen“ zum Nachdenken an und lässt mich komplett vom Buch abschweifen.

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Man könnte auch sagen ich habe es am Stück gelesen. Ich habe die Gunst der Stunde genutzt, dass mein Ehemann nicht zu Hause war und habe einen ganzen Tag einfach in meinem Lesesessel gesessen und gelesen. Ich habe mit Franzi geheult und fasziniert ihren Weg verfolgt. Mit ihren Mantras: „Ich schaff das! Ich schaff das! und Einfach vorbei laufen, Einfach vorbei laufen“ wird sie wohl ihren Weg finden. Einfach vorbei laufen ist auch meine Devise, wenn mir ein Hund entgegen kommt. Am liebsten schaue ich dann dabei einfach auf dem Boden, wenn ich den Hund nicht sehe, kann ich so tun, als sei er nicht da und mein Herz braucht nicht extra anfangen schnell zu schlagen. Meine Angst vor Hunden kannst du in meiner Kolumne dazu nochmal nachlesen.

Hast du Lust auf einen Liebesroman mit ernstem Thema, dann bist du bei diesem Buch genau richtig. Für mich war es ein Pageturner, den ich gerne weiterempfehle.

Inhaltsangabe

Franzis Angst vor Hunden ist riesengroß, hat sie doch vor über zehn Jahren durch einen Hundebiss ihren Unterschenkel verloren. Seither quält sie ihre Unsicherheit und sie hat sich der Liebe verschlossen. Zu groß ist die Angst vor einer Zurückweisung. Als dann der lebensfrohe Jan in ihr Leben platzt, spürt sie, wie sehr sie sich bereits in ihr Schneckenhaus zurückgezogen hat. Dabei ist er genau das, wonach sich Franzi schon so lange sehnt Es gibt nur zwei Probleme, die zwischen ihr und ihrem Liebesglück stehen: Er darf auf keinen Fall von ihrer Behinderung erfahren! Und Jans bester Freund hat nicht nur seidenweiches Fell, sondern hat auch ganz schön scharfe Zähne Auf sieben Beinen ist ein romantischer Wohlfühlroman mit vielen Emotionen. Ein Buch nicht nur für Hundefreunde, sondern für alle Menschen, die aus Angst nicht ein Leben voller Liebe leben. Denn dort, wo Liebe ist, hat Angst keinen Platz

Bibliografie

Auf sieben Beinen von Fine Sturm Sketchnote und Rezension zum Liebesroman von Kerstin Cornils

Autor: Fine Sturm
Genre: Liebesroman
Verlag: Selfpublishing
ISBN: 978-3969666937
Erscheinungsdatum: 28. Dezember 2020
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 392
Leseexemplar: ja, Mainwunder


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Fine Sturm

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Eine Antwort auf „Auf sieben Beinen von Fine Sturm

Ich freue mich über jeden Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.