Books on Monday, Buch Rezension

Books on Monday – Michelle Schrenk

Wann immer ich die Sonne sehe von Michelle Schrenk

Wann immer du die Sonne siehst, bin ich bei dir: Achte auf die Zeichen,
dann findest du selbst in der tiefsten Schwärze der Nacht eine helle Sonne.

Mia ist sauer auf das Leben, schließlich hat es ihr Kai genommen, ihre große Liebe. Überhaupt glaubt sie weder an Zeichen noch daran, dass die Sonnenkette, die Kai ihr hinterlassen hat, in der dunklen Zeit für sie leuchten kann. In dem Glauben, alles im Leben verloren zu haben, vergräbt sie sich in ihrer Trauer. Doch dann erhält sie einen Brief mit einer Aufgabe, die nicht nur Hannes mit seinen warmen braunen Augen in ihr Leben bringt, sondern alles von Grund auf verändert. Auf der Suche nach der Sonne geschehen einige Wunder. Doch ist Mia wirklich bereit, ihr Herz dafür zu öffnen? Und gibt es im Leben eine zweite Chance auf Glück?

Quelle: Klappentext des Buches

Meine Rezension

Das Cover erzählt die Geschichte des Romans. Ein Paar küsst sich unterhalb eines Baums. Daneben sitzt ein Hund, der zur Seite schaut. Und eine Gitarre vollendet das Bild. Mittig steht die Sonne über der Szenerie und bringt licht ins dunkel. In der Sonne ist der Titel abgebildet. Für mich bilden Cover und Geschichte eine wunderbare Einheit.

Die Geschichte wird in der Ich- Perspektive von Mia erzählt. Sie nimmt mich mit auf ihren Weg zur Sonne. Die Sonne soll ihr Glück bringen und den Weg in eine neue Zukunft zeigen.

Mia ist 30 Jahre , als ihr Freund an seiner Krankheit stirbt. Für Mia scheint die Welt keine Freude mehr zu enthalten. Zu allem Überfluss verliert sie auch noch Job und Wohnung. Als sie mit ihrer Kraft am Ende ist begegnet ihr Hannes. Kann er sie aus ihrer Liturgie befreien? Kann Hannes Mia wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern?

Die Antworten findest du nur im Buch. Michelle Schrenk hat mich von der ersten Leseminute in ihren Bann gezogen. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Gefühle von Mia werden sehr gut herausgearbeitet, so habe ich beim Lesen ganz viel vor mich hin geschnieft. Die Geschichte hat so viele Emotionen bei mir ausgelöst, dass ich immer ein Taschentuch griffbereit haben musste.

Zu Beginn musste ich ein bisschen an „P.S. Ich liebe dich“ denken. Denn Kai hatte für Mia einen Brief hinterlassen. Doch finde ich diese Gemeinsamkeit nicht schlimm. Der Brief war einfach zu schön, bei der Erinnerung daran muss ich mir ein Tränchen verdrücken.

Das Buch war viel zu schnell zu Ende. Ich habe mich gefragt, warum mir die Autorin bisher noch nicht begegnet ist. Die Geschichte ist so schön und versüßt einen das Wochenende ungemein.

Ein Satz aus dem Buch ist mir besonders in Erinnerung geblieben:

Hier in der Stadt ist so viel Leben, hier sind so viele Geschichten, aber wie sehr beachten wir die Menschen um uns herum?

Wie viel Wahrheit in dem Satz doch steckt. Ich kann mich da ganz gut an die eigene Nase fassen. Beachte ich meine Mitmenschen immer? Interessiere ich mich für ihre Geschichten? Ich kann die Fragen weder mit Ja noch mit Nein beantworten. Es gibt Tage, da sauge ich alles in mich auf und könnte mich wie Mia auf einer Parkbank wieder finden. An diesen Tagen interessiere ich mich für meine Umgebung und nehme viele Emotionen in mich auf. Es gibt aber auch Tage, an denen ich die Augen vor der Welt verschließe. Da stehe ich an erster Stelle und was andere tun und wollen ist mir ziemlich egal.

Mich hat der Roman zum Nachdenken angeregt und ich könnte noch lange über den Satz oben philosophieren. Heute ist ein guter Tag. Heute möchte ich neue Geschichten hören und mich mit meinen Mitmenschen freuen.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für jeden Fan von Liebesromanen, der gerne mal das ein oder andere Tränchen beim Lesen vergießen mag. Ich werde jetzt erst mal nach weiteren Büchern der Autorin stöbern.

Vielen Dank an Michelle Schrenk für das Rezensionsexemplar.

Eine weitere Rezension findest du bei Marie, sie hat die Emotionen etwas mehr in Augenschein genommen. https://vielleserin.de/

Wann immer ich die Sonne sehe*

Taschenbuch
212 Seiten
Verlag: Canim Verlag, Michelle Schrenk
erschienen am: 21. September 2017
ISBN-13: 978-3942790307

* Hinter der verwendeten Verlinkung steckt ein Affiliate-Link des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s