Die kleine Apotheke in SPO von Anni Deckner Sketchnote mit Stiften

Rezension: Die kleine Apotheke in St. Peter-Ording von Anni Deckner

Die kleine Apotheke in St. Peter- Ording

von Anni Deckner

Das Buch ist wie für mich gemacht. Bei dem Titel musste ich einfach zugreifen. #DieKleineApothekeInStPeterOrding stach mir auf #NetGalleyDE direkt ins Auge. Erst wurde ich von dem Wort Apotheke angezogen. Ich selbst bin PTA und arbeite seit 2000 mit kleinen Unterbrechungen in der Apotheke. Danach fiel mein Blick auf St. Peter-Ording. Mein Vater wurde in Ording direkt hinterm Deich geboren und ist dort aufgewachsen. Ich selbst bin in Tetenbüll, unweit von St. Peter-Ording geboren. Mit dem Buch wurden gleich zwei meiner Lebensbereiche angesprochen und so wanderte es direkt auf meinen eReader.

Die kleine Apotheke in SPO von Anni Deckner Sketchnote

Meine Meinung

Das Cover macht Lust auf Strand und Meer. Eine kleine blaue Holzhütte mit Reetdach steht direkt in den Dünen. Daran verläuft ein Weg, der direkt zum Meer führt. Am Himmel kreisen Möwen. Ein passendes Cover für einen Nordseeroman.

Die Geschichte dreht sich um Merle. Sie ist Apothekerin mit Herz und Seele. Nur ihrem Mann Sönke zu liebe hat sie in die Forschung gewechselt. Als gebürtiges Nordseekind fühlt sie sich in Bremen zwar wohl, doch zieht das Heimweh sie immer wieder zurück nach St. Peter- Ording. Dort trifft sie auf ihren Jugendfreund Mika, dem die ortsansässige Apotheke gehört.

Bei Romanen aus meiner Heimat bin ich immer ein wenig kritisch. Meine Erwartungen sind sehr hoch, denn ich möchte beim Lesen mein eigenes Heimweh stillen. Anni Deckner ist es mit ihrem Roman gelungen. Das Bild, was sie von St. Peter- Ording wiedergab ist auch meins. Sofort fühlte ich mich wie zu Hause. Die Personen kamen für mich authentisch rüber. So kam sofort Wohlfühlstimmung beim Lesen auf. Auch in Bremen fand ich mich sofort zurecht. Das Schnoorviertel ist einfach zu schön. Da muss man bei einem Besuch in Bremen unbedingt spazieren gehen.

Den Arbeitsalltag in der Apotheke habe ich noch viel kritischer betrachtet. Sehr schön fand ich die Verarbeitung des Valsartan Skandals. Der hält mich seit Monaten auf trapp und kostet viele Telefonate, damit meine Patienten richtig versorgt werden können. Ich finde es sollte mal wieder ein umdenken auf Sicherheit stattfinden und nicht nur das billigste vom billigsten zu erstatten. Seit dem 1. Juli gibt es gerade einen neuen Rahmenvertrag für die Abgabe von Arzneimitteln. Im Zweifel zahlen die Krankenkassen nur noch die vier Preisgünstigsten Arzneimittel. Wo das hinführt mag ich gar nicht denken. Die Liefersituation mit lebenswichtigen Medikamenten wird noch katastrophaler werden, als sie eh schon ist. Aber nun zurück zum Buch.

Mein liebster Bereich in der Apotheke ist die Rezeptur. Dort werden Kapseln, Salben und mehr hergestellt. Auch dieser Bereich kommt kurz zur Geltung. Auch wenn ich da nicht mit allem Einverstanden bin, wie es im Buch rüber kommt finde ich es doch sehr schön. Besonders gut kommt der Unterschied zwischen Land- und Stadtapothekern zur Geltung. Ich habe sowohl schon in der Stadt in einer großen Centerapotheke gearbeitet, als auch in einer kleinen Landapotheke. Die Uhren auf dem Land drehen einfach etwas anders. Wobei auch eine Landapotheke in der Regel immer schneller ist als die liebe Versandapotheke.

Ich habe die Geschichte von Merle sehr genossen. Ihren Zwiespalt bezüglich Veränderungen in ihrem Leben fand ich gut dargestellt. Ich musste Merle einfach gern haben und habe mit ihr gerungen. Es war für mich wie ein Heimspiel in vertrauter Umgebung. Ich kann den Roman nur jeden für einen Nordseeurlaub ans Herz legen. Es ist ein toller Liebesroman zum Träumen.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Das Buch macht einfach Spaß und ich musste beim Lesen an meine Experimente während der Ausbildung und des Studiums denken. Eine Schutzbrille sollte man wirklich immer aufsetzen. Man weiß nie, wann einem die Apparatur um die Ohren fliegt. Mehr will ich jetzt gar nicht verraten.

Inhalt

Sonne, Sand und der Traum von der eigenen Apotheke 

Merle ist seit vielen Jahren glücklich verheiratet. Für ihren Ehemann hat sie ihren Job als Apothekerin aufgegeben und ist zu ihm in die Forschung gewechselt. Doch dann verliert ihr Mann bei einem Arbeitsunfall sein Augenlicht. Er verlangt, dass Merle ihren Job aufgibt, um sich um ihn zu kümmern. Aber Merle träumt schon lange davon, endlich eine eigene Apotheke zu besitzen. Während ihr Mann zur Reha ist, nimmt sie sich eine Auszeit und besucht ihre Familie in St. Peter-Ording. Dort trifft sie zufällig auch ihren Kindheitsfreund Mika, dem die örtliche Apotheke gehört. Dabei kommen Gefühle auf, die Merle zu verdrängen versucht. Schließlich muss sie sich entscheiden, welchen Weg sie für ihre Zukunft einschlage möchte.

(Quelle: Forever Ullstein Verlag)
Die kleine Apotheke in SPO von Anni Deckner ebook

Die kleine Apotheke in St. Peter-Ording

von Anni Deckner

Liebesroman
Verlag: Forever Ullstein
erschienen im Juli 2019
ISBN: 978-3-95818-474-9
Seiten: 280

Rezensionsexemplar

Mehr von Anni Deckner auf meinem Blog: Die Krabbenfischerin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.