Books on Monday

Books on Monday – Anne Thiemeyer und Jennifer Stiller

6942

Stulpen häkeln Kuschelige Accessoires für warme Hände  von Anne Thiemeyer und Jennifer Stiller

frechverlag 
TOPP 6942
ISBN 978-3-7724-6942-8
32 Seiten
Hier für 8,99€ kaufen

Inhalt (Quelle: frechverlag)

Schicke Stulpen raffiniert gehäkelt

Her mit dem Must-Have für Herbst und Winter: Stulpen häkeln ist angesagt! Klassisch zu Jeans und T-Shirt, zum Ausgehen oder für einen gemütlichen Abend zuhause – aus der Vielfalt an Modellen finden Sie garantiert das Richtige für sich – egal, ob Sie es nun dezent oder verspielt in kräftigen Farben mögen. Stulpen häkeln ist wirklich leicht und dank der Anleitungen aus diesem Buch gelingt das Nacharbeiten auch Anfängern im Nu.

Aus dem Vorwort:

„Was gibt es schöneres als warme Hände? Richtig, fast nichts. Damit es Ihnen immer mollig warm ist, haben wir in diesem Buch für Sie unsere 15 Lieblings-Pulswärmer zusammengestellt, die nicht nur wärmen, sondern auch für bewundernde Blicke sorgen – garantiert!

Egal, ob Sie es klassisch mögen oder eher ein sportlich-verspielter Typ sind – die Auswahl an Modellen hält für jeden das Passende parat. Und das Beste: Stulpen kann man immer tragen! Lässig zu Jeans und T-Shirt oder edel mit einer Bluse – gehäkelte Stulpen sind ein Must-Have für Herbst und Winter. Dank der ausführlichen Anleitungen können auch Häkelanfänger im Nu die schönsten Stulpen häkeln.“ (Anne Thiemeyer, Jennifer Stiller)

Buch inklusive:

• 15 Modelle für jede Gelegenheit – ideal auch als Geschenk
• Ausführliche Anleitungen –ideal für Häkelanfänger.

Autoren

Jennifer Stiller, Jahrgang 1979, ist gelernte Werbekauffrau und hat Grafikdesign studiert. Sie lebt in Düsseldorf und hat mit der Geburt ihrer Tochter die Liebe zur Handarbeit wiederentdeckt. Das Häkeln hat sie schon als kleines Kind von ihrer Großmutter gelernt. Mit diesem Buch möchte sie zeigen, dass Häkeln durchaus zeitgemäß und modern ist und man richtig tolle Accessoires ganz einfach selber machen kann.

Anne Thiemeyer hat ihr Hobby zum Beruf gemacht. Die Liebe zum Handarbeiten wurde schon in ihrer Kindheit geweckt, als ihre Tante ihr das Häkeln, Stricken und Sticken beibrachte. Nach Abschluss ihres Studiums zur Textilingenieurin arbeitete sie in verschiedenen Redaktionen und spezialisierte sich dabei auf ihre Lieblingstechnik, das Häkeln. Seit 2000 ist sie freiberufliche Redakteurin und Designerin für Verlage und Garnfirmen tätig.

Meine Meinung

Das Cover zeigt ein paar gestreifte Stulpen. Das Bild ist farblich passend zu den Stulpen gestaltet. Das Grau wird in den Steinen wieder aufgegriffen. Pink bzw. Rosa sind die Fingernägel und der Hintergrund für den Text. Ich wurde vom Cover und dem Thema sofort angesprochen.

Meine Hände sind nur in den Sommermonaten auf Betriebstemperatur. Von Oktober bis Mai ziehe ich immer Stulpen an. Auf der Suche nach neuen Ideen und Mustern bin ich auf dieses Buch gestoßen. Von den 14 verschiedenen Mustern werde ich im Laufe den Winters bestimmt die Hälfte noch ausprobieren.

Jedes Paar Stulpen wird auf einer Doppelseite dargestellt. Dabei ist auf der einen Seite ein Foto zu sehen und auf der anderen die entsprechende Anleitung. Über dem Text befindet sich zum Einen der Schwierigkeitsgrad und zum Anderen die Einstufung ob die Stulpen klassisch, lässig , verspielt oder raffiniert sind.

Zum Testen habe ich mich für ein verspieltes Paar entschieden. Jeweils links von der Anleitung finde ich die Angaben zur Größe, dem Material und einer Maschenprobe. Ich muss ja gestehen, die Maschenprobe ignoriere ich generell, denn ich will immer sofort anfangen und nicht lange noch testen, ob ich genau so fest oder locker häkle, wie es die Anleitung verlangt. Mit der Zeit bekommt man aber auch ein gewissen Gefühl dafür wie man häkelt. Ich bin jemand, der es immer wieder schafft den ersten komplett locker zu machen und den zweiten dann ganz fest. Ich weiß auch nicht woran das liegt, aber so häkle und stricke ich den zweiten immer nach Maß des ersten und nicht nach der Maschenzahl. Wobei ich bei diesen einfachen Stulpen es geschafft habe beide gleich groß zu häkeln.

Die Reihenfolge der Anleitung fand ich etwas gewöhnungsbedürftig. Nachdem das Streifenmuster und die Farbfolge erklärt wurden beginnt die eigentliche Anleitung für die recht und dann für die linke Stulpe. So sieht es zunächst sehr übersichtlich aus, aber wenn ich dann den Text für die Anleitung lese muss ich immer noch mal zur Farbfolge und zum Muster hochschauen.

Das Streifenmuster ist mit ganz klassischen Zeichen dargestellt. Zur Erklärung findet der Häkelanfänger im hinteren Einband entsprechende Informationen.

Ich habe das Paar gemütlich vorm Fernseher gehäkelt. Der Schwierigkeitsgrad „schnell und einfach“ passt sehr gut. Ich habe etwa eine Spielfilmlänge gebraucht. Nun habe ich ein warmes Paar zum Autofahren.

Das Buch enthält sehr feine und grobe Stulpen für jede Gelegenheit. Ich muss jetzt erst mal samt Buch in den nächsten Wollladen gehen und mir farblich passendes Garn kaufen.

Wer genauso kalte Hände hat wie ich findet in dem Buch eine gute Auswahl an wärmenden Accessoires.

Vielen Dank an den Frechverlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s