Das zaubernde Klassenzimmer von Tina Zang

Das zaubernde Klassenzimmer

von Tina Zang

Sketchnotes zum Kinderbuch: Das zaubernde Klassenzimmer von Tina Zang aus dem arsEdition Verlag

Meine Meinung

Das Cover ist in einem schönen Blauton gehalten und wird durch einen Rahmen mit Schnörkeln nach außen begrenzt. Unten ist ein aufgeschlagenes Buch zusehen, aus dessen Seiten alle möglichen Gegenstände zu fliegen scheinen. Über dem Titel fliegen Origami Vögel und eine Katze sitzt dort, die scheinbar mit der Pfote ein Psst andeutet. Beim ersten Blick auf das Buch kann man nahezu die Magie schon spüren, die sich vermutlich hinter dem Buchdeckel verbirgt.

Das Buch startet in einer Grundschule am 12. Januar 1951. Bei diesem Datum musste ich sofort schmunzeln, da es das Geburtsdatum meiner Mutter ist. Doch die eigentliche Geschichte spielt erst 70 Jahre später. Hier darf ich Elena und Felix näher kennenlernen. Elena ist gerade neu im Ort und muss sich erst einen Platz in der Klasse suchen. Felix ist ein ruhiger Schüler, der gerne beobachtet und zeichnet. Gemeinsam starten sie in ein neues Schuljahr mit ganz merkwürdigen Phänomenen.

Die Geschichte hat mich sofort berührt und ich habe das Büchlein ohne Unterbrechung gelesen. Es besticht durch viele schöne Illustrationen, die den magischen Moment der Szenen unterstreichen. Mein Favorit sind die drei singenden Mäuse, die im Klappentext erwähnt werden. Die sind einfach zu süß.

Hast du Kinder im Alter von etwa 8 Jahren, die auf magische Momente stehen? Dann ist das Buch genau das richtige für dich. Aber auch als Erwachsene konnte ich gut in die Geschichte eintauchen. Ich habe mich an meine eigene Grundschulzeit erinnert und mir überlegt, wie viel Spaß wir wohl im Unterricht mit Liebhinrich gehabt hätten. Wobei wir ein ganz ähnliches Skelett im Klassenraum stehen hatten. Für mich war es eine rundum gelungene Geschichte, die mich zum Lachen gebracht hat. Und ich freue mich schon auf den zweiten Band, der im Juli erscheinen wird.

Inhaltsangabe

Elena ist sauer: Weil ihre Eltern in das verschnarchte Kuhdorf Eigam gezogen sind, muss sie die Schule wechseln! Das ist sowas von ungerecht – und außerdem ist es dort sicher total öde!Doch als Elena in ihre neue Klasse kommt, geschehen jede Menge merkwürdige Dinge: Wohin ist die Schulkatze Finchen plötzlich verschwunden? Sind das tatsächlich drei Mäuse, die zum Ende einer jeden Stunde ein Lied piepsen? Und hat das Biologie-Skelett etwa gerade gewunken? Gemeinsam mit ihrem Mitschüler Felix versucht Elena, hinter das Geheimnis des zaubernden Klassenzimmers zu kommen. Vielleicht ist es in Eigam ja doch nicht so langweilig, wie sie ursprünglich dachte …

Bibliografie

Autor: Tina Zang
Illustrator: Sandra Reckers
Reihe: Das zaubernde Klassenzimmer 1
Genre: Kinderbuch, ab 8 Jahren
Verlag: arsEdition
ISBN: 9783845845111
Erscheinungsdatum: 28. Januar 2022
Format: gebundenes Buch, Ebook und Hörbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 144
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von arsEdition über NetGalleyDE zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © arsEdition

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Ich freue mich über jeden Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.