Sole von Serafinia Gabrielli

Sole – Ein magisch tragischer Liebesroman

von Serafinia Gabrielli

Meine Meinung

Das Cover ist in Türkis- und Grautönen gestaltet, was mich sofort an eine Eisprinzessin denken lässt. In der Mitte ist eine blaße junge Frau zusehen, die von lauter Sternen und Bändern umgeben ist. Für mich wirkt alles sehr verträumt.

Sole von Serafinia Gabrielli ist ein magischtragischer Liebesroman aus dem Mainbook Verlag. Das Buch hat mich auf den zweiten Blick erst gelockt. Das Cover deutet für meinen Geschmack zu sehr auf Fantasy oder verspieltem Liebesroman hin, was beides nicht mein Genre ist. Doch der Klappentext konnte mich mit einem gewissen Humor und dem Wörtchen Nordfriesland locken. Ich war neugierig, was wohl die junge Neapolitanerin in meiner Heimat macht.

Das Buch startet mit einer kurzen Beschreibung der Charaktere. Diese fand ich sehr Hilfreich, da die Namen der einzelnen Figuren doch etwas speziell in meinem Ohren klangen. So konnte ich im Zweifel wieder an den Anfang blättern und schauen, wer nun gerade vom Erzähler genannt wurde. Die Geschichte wird übrigens nicht von Sole Celeste der vermeintlichen Protagonistin erzählt, sondern von Fürchtegott Dot. Der Name sorgte für ein gewisses Schmunzeln bei mir, da dieser einem ja nicht jeden Tag unter die Augen kommt. Sein Nachname war für ihn Programm, und so wurde der Punkt des öfteren nicht nur gesetzt, sondern von Fürchtegott in seiner Erzählung direkt ausgeschrieben. Was seinen britischen Humor unterstrich. Er war mir vom ersten Moment an Sympathisch auf seine ganz spezielle Art.

Die Geschichte und ich fanden nur schwer einen Weg zu einander. Der Schreibstil geht sehr in die poetische Richtung und füllt die Sätze mit wunderbaren Worten. Ich bin allerdings jemand, der die klaren und direkten Worte liebt. Und so kam ich leider nicht in einen Lesefluss hinein. Wenn du eine Vorliebe für schöne, poetische Texte hast, dann hast du vermutlich mehr Freude an dem Buch als ich.

Inhaltsangabe

„Niemals werde ich Dich nicht lieben. Mein Herz schlief mit Dir, wenngleich sich in Wirklichkeit unsere Fingerspitzen kaum mehr als versehentlich sanft berührten.“ (Sole zu Samuel) Ein schüchternes Ahoi, ich bin Sole Celeste, eine 28 Jahre junge neapolitanische Witwe. Mein Leben ist eine einzige Katastrophe! Nach dem Tod meines geliebten John strauchel ich auf meinen zarten Senk- und Spreizfüßen durch Nordfriesland und wirbel das Leben dreier gestandener Männer ganz gehörig durcheinander. Haftender als Sekundenkleber, impertinenter als jeder Drillbohrer und temperamentvoller als das Feuer selbst, bringe ich vereiste Herzen liebevoll zum Schmelzen, wie die Sonne den Schnee. Ein magischtragischer Roman über Liebe, Tapferkeit, die Magie der Sterne und den unbändigen Wunsch, sich bei einem Menschen zuhause fühlen zu dürfen.

Bibliografie

Autor: Serafinia Gabrielli
Genre: Liebesroman
Verlag: mainbook Verlag
ISBN: 978-3948987442
Erscheinungsdatum: 07. Mai 2022
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 355
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir über die Mainwunder zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © mainbook Verlag

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Ich freue mich über jeden Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.