Herbstwege von Katharina Mosel

Herbstwege

von Katharina Mosel

Meine Meinung

Bei dem Cover musste ich direkt an meine Heimat denken. Soweit entfernt ist sie auch gar nicht von dem Cover des Sylt Romans. Zu sehen sind zwei Personen im Regenmantel von hinten. Sie wandern durch die bewachsene Dünen Landschaft Richtung Meer. Für mich passt das Cover sehr gut zum Titel des Buches und greift ein wenig den Inhalt auf.

Am Ende des Klappentextes heißt es so schön: „Eine Geschichte über Fehler und den Mut, verzeihen zu können.“ Damit ist schon sehr viel zu der Beziehung von den Schwestern Helen und Irene gesagt. Mehr möchte ich dazu gar nicht verraten. Alles weitere erfährst du, wenn du das Buch liest.

Die Geschichte besteht aus mehreren Erzählsträngen, die sehr eng miteinander verwoben sind. Da ist zum Einen die Flucht von Helens Mann Daniel nach Mallorca und zum Anderen Helens Ausflug nach Sylt und der Suche nach sich selbst. Des Weiteren erfahre ich etwas von Irene und ihrem Lebensweg. Mich hat besonders der Weg von Daniel immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Schon die Beschreibung des Fluges ließ mich beim Lesen auflachen. Katharina Mosel gelingt es den nötigen Witz mit in die Situationen hinein zu bringen, die einem genauso im Alltag passieren könnten. Sie ließ mich gedanklich nach Sylt reisen und ich konnte den Herbstwind förmlich in meinen Haaren spüren. Ich habe die Zeilen genossen und konnte der Geschichte sehr gut folgen. Ich fand es sehr erfrischend, einen Roman zu lesen, dessen Protagonisten um die 60 Jahre alt waren. Für mich war das irgendwie ein schöner Ausblick auf meine eigene Zukunft, auch wenn ich von der 60 noch zwanzig Jahre entfernt bin.

Das Buch eignet sich sehr gut als Urlaubslektüre an der Nordsee oder um sich in Gedanken auf die Nordseeinsel Sylt zu begeben. Es ist ein Buch für Frauen, die Mitten im Leben stehen. Es ist eine Geschichte, die verdeutlicht wie wichtig die Kommunikation in jedweder Beziehung ist. Es ist ein Buch über die Liebe zu sich selbst und seinen Mitmenschen. Nur wer offen auf andere zu geht kann gehört werden.

Inhaltsangabe

Manchmal braucht man eine Auszeit, um wieder klar zu sehen. Nach dem Tod der Mutter herrscht zwischen den Schwestern Helen und Irene Funkstille. Das Erbe hat sie auseinandergebracht. Helens Mann Daniel hat genug vom Familienzwist und bricht nach Mallorca auf, wo er über seine Zukunft nachdenken möchte. Seine Frau reist gekränkt nach Sylt zu ihrer Freundin Marlene. Kann sie ohne Schwester und Ehemann noch einmal von vorn beginnen? Welches Geheimnis umgibt Marlenes Partner und was passiert, wenn das Schicksal einem dazwischenfunkt? Eine Geschichte über Fehler und den Mut, verzeihen zu können.

Bibliografie

Beitragsbild zur Buch Rezension: Herbstwege von Katharina Mosel. Zusehen ist unter anderm das Buchcover und Sketchnotes zum Roman.

Autor: Katharina Mosel
Genre: Frauenroman
Verlag: Selfpublishing
ISBN: 978-3966988438
Erscheinungsdatum: 27. Juni 2021
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 324
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir von Katharina Mosel zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Katharina Mosel

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Ich freue mich über jeden Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..