Blog Banner zur Buch Rezension: Tante Emma und der Schnee Express von Emma Bessie

Tante Emma und der Schnee-Express von Emma Bessi

Tante Emma und der Schnee-Express

von Emma Bessi

Meine Meinung

Mir fiel sofort der ganze Schnee auf dem Cover ins Auge. Der Hintergrund besticht durch seine blaue Farbe am Himmel und die weiße Landschaft. Der weiße Rauch aus dem Schornstein vom Haus bildet eine große Sprechblase, in der der Titel und Untertitel platz haben. In diese unechte Schneelandschaft wurden Tante Emma und ihre Nichte als reale Personen hineingesetzt. Sie geben dem Cover einen ganz persönlichen Touch.

Es handelt sich hier um einen Reisebericht der Autorin Emma Bessi, die zusammen mit ihrer sechsjährigen Nichte Lia mit der Eisenbahn von Wuppertal in die Arktis fuhr. Dementsprechend erzählt Tante Emma das Erlebte ganz subjektiv aus ihrer Sicht. Und lässt mich als Leser teilhaben an ihrem Abenteuer. Im ersten Moment habe ich gedacht, warum macht man das? Und warum ausgerechnet mit einem Kind? Im Kopf hatte ich sofort die Frage: Sind wir bald da? Doch davon ist in dem Bericht nichts zu finden.

Innerhalb einer Woche reisen Emma und Lia von Wuppertal mit der Eisenbahn durch Deutschland, Dänemark und Schweden bis sie ihr Ziel im norwegischen Narvik erreichen. Was genau sie auf dieser abenteuerlichen Reise erleben werde ich dir nicht verraten. Ich kann dir nur soviel verraten, es hat mich ganz schön neugierig gemacht und ich könnte mir inzwischen vorstellen selbst in den Zug nach Narvik zu steigen.

Die Spannende Reise zum zweit nördlichsten Passagierbahnhofs Europas hat mich ganz und gar in ihren Bann gezogen. Ich habe einen ganz anderen Blick auf das Reisen im Allgemeinen und die Eisenbahnfahrt im speziellen bekommen. Nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel beschreibt Emma Beesi sehr gut die Erlebnisse von ihr und ihrer kleinen Nichte. Ich habe jetzt direkt Lust in Stockholm in den Schlafzug nach Narvik zu steigen. Die Etappe ist ganz nach meinem Geschmack.

Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter, für alle die Lust auf ein Abenteuer haben. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie man mit der Bahn von Deutschland zum Polarkreis kommt, findet hier einen spannenden Weg. Das Buch lädt zum Nachmachen ein oder einfach auf eine wunderschöne Gedankenreise durch den Schnee.

Inhaltsangabe

Unterwegs zum nördlichsten Bahnhof Europas

Die schusselige Geschichtsstudentin Emma und ihre sechsjährige Nichte Lia sind unzertrennlich. Als sich Lia im dürren Hitzesommer über das Schneeaufkommen in ihrem Kinderbuch wundert, hecken Tante und Nichte einen besonderen Plan aus. Sie wollen mit der Eisenbahn an einen Ort reisen, an dem es so viel Schnee gibt wie in dem Buch – zum Nordpol oder so nah an ihn heran, wie es eben geht. Emma bucht ein Interrail-Ticket, und so macht sich unser Gespann von Wuppertal auf den Weg ins norwegische Narvik.

Unterwegs geraten sie in die schrägsten Situationen: Lia quatscht ohne Scheu fremde Menschen an und bringt Emma beim Zoll in die Bredouille, sie schummelt beim Kartenspielen und unterhält das Zugabteil mit ihrer Neuinterpretation eines Karnevallieds. Doch Lia wird für Emma auch zur unentbehrlichen Komplizin, wenn es mit dem Umsteigen mal wieder knapp wird. Sie kann sich für die Natur, die kleinen und großen Menschen und sogar die zeitgenössische Kunst in Skandinavien begeistern – und Emma lernt die Welt wieder durch die Augen eines Kindes zu sehen.

Jede Nacht fallen sie müde und endlos glücklich in ihre fahrenden Betten und freuen sich darauf, dass auch der nächste Tag wieder eine Antwort auf eine von Lias unzähligen Fragen bringt.

Bibliografie

Pinterest Grafik zur Buch Rezension: Tante Emma und der Schnee Express von Emma Bessie. Zu sehen ist das Buch Cover und Sketchnotes zum Reisebericht.

Autor: Emma Bessi
Genre: Reisebericht, Reisen mit Kindern
Verlag: Conbook Verlag
ISBN: 978-3-95889-401-3
Erscheinungsdatum: 07. September 2021
Format: Taschenbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 288
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir vom Conbook Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Conbook Verlag

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

4 Antworten auf „Tante Emma und der Schnee-Express von Emma Bessi

Ich freue mich über jeden Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.