Books on Monday – Jo Platt

d704a52f9b3f424f96b4418812069f40.front_cover.KHL676J9KB3XP

Die Bücherfreundinnen von Jo Platt

Roman
Verlag:  rororo
Erscheinungstermin:  21.05.2016
384 Seiten
ISBN:  978-3-499-26886-1
HIER für 9,99 € kaufen

Inhalt (Quelle: rororo Verlag)

Alice, Miriam, Sophie, Connie und Abigail sind die besten Freundinnen. Sie lachen zusammen und sie lesen zusammen. Einmal im Monat trifft sich ihr Buchclub. Doch eine fehlt – Lydia. Vor drei Jahren starb sie an Krebs. Ihr letzter Wunsch an die Freundinnen: Ihr Mann sollte in den Club aufgenommen werden, seitdem ist Jon bei jedem Treffen dabei. Die Freundschaft hat allen fünf geholfen, mit dem Verlust fertigzuwerden. Nur Alice ist nicht glücklich. Eine Dating-Katastrophe jagt die nächste. Kein Mann scheint richtig zu sein für die Innenarchitektin. Ihre Freundinnen sind fest entschlossen, Alice zu ihrem Glück zu zwingen, denn sie ahnen, dass es näher liegt, als Alice sich eingestehen will.
«Die Bücherfreundinnen», der neue Roman von Jo Platt nach dem Spiegel-Bestseller «Herz über Kopf», ist ein Plädoyer für die Freundschaft und dafür, zweite Chancen im Leben zu nutzen.

Wer sind die Bücherfreundinnen? 
Alice, 32, Innenarchitektin, liebt ihren Job und ihre kleine Wohnung mit Garten. Sie lässt kein Fettnäpfchen aus und überspielt gerne ihre Gefühle mit Scherzen, aber davon lassen sich ihre Freundinnen längst nicht mehr täuschen.
Miriam, seit der Uni liiert mit Craig, hat seit einiger Zeit die Sorge, nur noch als Mutter wahrgenommen zu werden, und ist zu recht nicht glücklich, wenn Craig sie in ihrem neuen Kleid unsensibel mit einer Presswurst vergleicht.
Connie, 40, neigt zur Selbstunterschätzung, in anderen sieht sie aber immer nur das Gute. Sie lässt sich aus Sicht ihrer Freundinnen zu sehr auf der Nase herumtanzen von ihrem tyrannischen dreijährigen Sohn und auch von Ehemann Greg, der nicht zu verstehen scheint, dass seine Frau auch gelegentlich selbst eine Entscheidung treffen kann.
Abigail, genannt Abs, die jüngste in der Runde, Lehrerin mit Leib und Seele, extrem begeisterungsfähig, lebt zusammen mit Pete, einem phlegmatischen, aber herzensguten Anästhesisten, der den leidenschaftlichen Ausbrüchen seiner Freundin mit bewundernswerter Ruhe begegnet.
Sophie, Alices lebensfrohe Kollegin, ihr lautes Mundwerk lässt Außenstehende manchmal ihr großes Herz übersehen. Ihre Freunde wissen aber längst, dass sie eine loyale Freundin ist und schätzen ihre Ehrlichkeit. Doch auch sie übersehen manchmal, dass hinter Sophies harter Schale ein überraschend weicher Kern steckt.

Und dann ist da noch Jon,der einzige Mann im Buchclub. Seit drei Jahren verwitwet, seine Frau Lydia war die beste Freundin von Alice und Miriam und Gründungsmitglied des Clubs.

Autorin (Quelle: rororo Verlag)

Jo Platt wurde in Liverpool geboren und studierte Literatur. Über das ländliche Wiltshire, London und Seattle, wo sie als Lehrerin arbeitete, verschlug es sie nach St Albans, wo ihr erster Roman «Herz über Kopf» spielt, der es auf Anhieb auf die deutschen Bestsellerlisten schaffte. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Bristol.

Meine Meinung

Das Cover ist in gelb mit weißen, unterbrochenen senkrechten Strichen gestaltet. Relativ mittig ist ein gemalter Apfel zu sehen. In geschwungener Schrift steht unter dem Apfel der Titel des Buches. Das Cover hat etwas anziehendes auf mich. Für mich drückt es irgendwas von Freundschaft aus. Ich kann nicht genau erklären warum. Es hat etwas mit wohlfühlen zu tun. Warum auch immer ein Apfel auf gelbem Grund das auslöst.

Ich habe das Buch in nur drei Tagen verschlungen. Sehr zum Leidwesen meines Mannes, der kann es gar nicht haben, wenn ich bis Mitternacht lese und dann auch noch die Nachttischlampe an haben muss. Aber ich konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen, da ich unbedingt wissen wollte wie die Freundschaft innerhalb des Lesezirkels weiter besteht.

Der Lesezirkel bestand aus sechs Frauen. Lydia, die Frau von Jon starb an Krebs bevor die Geschichte des Buches beginnt. An ihrer Stelle nimmt Jon als Hahn im Korb einen Platz im Lesezirkel ein. Auch wenn Lydia bereits gestorben ist befinden sich rückblickende Kapitel im Buch, in denen ich als Leser etwas über ihre Beziehung zu Alice und Miriam erfahre. Diese Kapitel sind kursiv geschrieben und mit römischen Zahlen beziffert. Die anderen Kapitel sind mit arabischen Ziffern nummeriert. So weiß ich genau ob ich im hier und jetzt bin oder aber in der Vergangenheit von Lydia.

Der Lesezirkel bildet den Rahmen der Freundschaft von Alice, Miriam, Connie, Abigail, Sophie und John oder besser gesagt, es ist eine Ausrede sich regelmäßig zu treffen und Wein bzw. Bier zu trinken. Die einzelnen Charaktere der Runde werden sehr schön beschrieben und ich hatte das Gefühl, als könnte ich mit in ihrer Runde sitzen.

Die Hauptperson der Geschichte ist Alice. Sie ist die arme Freundin mit ganz viel Pech in der Liebe. Ich finde es sehr amüsant, wie sie sich auf die Kupplungsversuche ihrer Freunde einlässt. Was alles dabei heraus kommt verrate ich natürlich nicht. Ich sag nur so viel, mir hat der Weg und die Beschreibung der Treffen und der männlichen Personen sehr gefallen.

Das Buch war ganz nach meinem Geschmack. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und die Spannung blieb bis zum Ende bestehen.

Vielen Dank an  und den rororo Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

creativtraum.wordpress.com/

Mehr als nur "Eine" Deko...

StempelArt

Britta Timm - unabhängige Stampin´up! Demonstratorin aus Altenholz bei Kiel

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

arne´s comfy couch

Aktuelle Themen

Ute Jung - Stempelspaß in Jever

Unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin | Stempel und Zubehörprodukte rund um das Gestalten mit Papier

Das Niliversum

MEIN Weltraum...unendliche Gedankenweiten!!!

Melanie Blinn

unabhängige Stampin´ Up! Demonstratorin

Stempelteufel

alles rund ums Papier

das WERKSTICKL

[tirol.] liebevolle Bezeichnung für Handgefertigtes

Herzenstage

dein Liebesroman-Festival

%d Bloggern gefällt das: