Gedichte

Ausblick über die Kieler Förde

Moin Moin,

heute habe ich mal wieder ein Gedicht für euch.

Im stillen sitze ich
oben auf dem Berg
Unter mir läuft der Verkehr
ganz an mir vorbei
Ich genieße die vermeintliche Ruhe
doch es ist ganz laut
Die Vögel zwitschern in ihren Bäumen
und die Autos fahren
Doch in mir ist es ganz still
ein Blick aufs Wasser genügt
Sachte weht der Wind um meine Nase
und gibt dem Wasser eine unruhige Oberfläche
Die Sonne gibt mir Wärme
und beflügelt mich

Man, war ich schon lange nicht mehr im alten Botanischen Garten in Kiel. Mal sehen ob ich in diesem Jahr mal wieder nach Kiel komme.

Wünsche allen einen guten Start in die Woche.

LG Kerstin

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s