Sketchnotes zum Thriller: Auf die Knie! von Bruno Heini aus dem Gmeiner Verlag

Auf die Knie von Bruno Heini

Auf die Knie

von Bruno Heini

Sketchnotes zum Thriller: Auf die Knie! von Bruno Heini aus dem Gmeiner Verlag

Meine Meinung

Dunkle Wolken sind auf dem Cover zu sehen. Im Vordergrund spiegeln sich die Lichter vom Ufer im Wasser und dahinter ragen zum Teil schneebedeckte Berge in den Himmel. Es ist vermutlich ein Bild von Luzern, dem Ort des Geschehens und damit passend zum Roman.

Auf die Knie von Bruno Heini erschien im Gmeiner Verlag. Es ist der fünfte Band um die Detektiven Palmer. Im Vorfeld habe ich mich leider nicht informiert, dass das Buch zu einer Reihe gehört. Erst als ich auf Verweise zu vorherigen Ermittlungen stieß, wurde mir das bewusst. Da die Rückbezüge für mich nicht ausreichend erklärt wurden, fiel es mir schwer die Protagonistin wirklich zu verstehen. Vor diesem Hintergrund empfehle ich nicht mit diesem Buch in die Ermittlungen von Chris Palmer zu starten, sondern bei den ersten Bänden zu beginnen.

Nur mit Mühe bekam ich einen Zugang zur selbsternannten Detektivin. Ihre Motivation verbirgt sich vermutlich in den ersten Bänden der Thriller Reihe. Auch die Beziehung zu ihrem Partner Alex erschloss sich mir nicht vollumfänglich. So zogen die ersten Seiten eher zäh an mir vorbei. Doch ich gab dem Buch und der Ermittlung um den Kunstraub im Kultur- und Kongresszentrum Luzern eine Chance. Meine Geduld wurde auf eine lange Probe gestellt. Erst bei der Hälfte des Buches konnte mich die Geschichte fesseln und ließ mich bis zur Aufklärung des Falles durchhalten.

Für mich war es ein kurzer Ausflug nach Luzern, der mich nur zum Teil fesseln konnte. Der Kunstraub hat mich auf das Buch aufmerksam werden lassen. Die Idee dahinter fand ich gut. Die Umsetzung konnte mich leider nur zum Teil packen. Kennst du bereits eins der Bücher um die Detektivin Palmer? 

Inhaltsangabe

»Ihre Gedanken glitten zurück zu dem Schuss. Die Vorstellung, an den Ort des Geschehens zurückzukehren, nahm ihr die Luft zum Atmen.« Das Kunstmuseum Luzern hat ein Werk des weltbekannten Künstlers William Turner erworben und präsentiert es erstmals den Besuchern. Doch während der Ausstellung kommt es zum Überfall: Zwei bewaffnete Männer stürmen ins Gebäude und reißen das Bild von der Wand. Weil die Flucht misslingt, nehmen sie eine Geisel. Als Chris Palmer nach einer Konzertprobe das Museum verlassen will, entdeckt sie die Männer. Sie setzt ihnen nach und bekommt die Geisel zu fassen. Doch dann fällt ein Schuss …

Bibliografie

Autor: Bruno Heini
Reihe: Detektivin Palmer Band 5
Genre: Thriller
Verlag: Gmeiner Verlag
ISBN: 978-3839202302
Erscheinungsdatum: 10. August 2022
Format: Taschenbuch und Ebook erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 284
Leseexemplar: Ja
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, es wurde mir vom Gmeiner Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Gmeiner Verlag

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.


Weitere Meinungen zum (Hör-) Buch von meinen Bloggerkollegen:

Du hast das (Hör-)Buch auch gehört/ gelesen und rezensiert? Dann hinterlasse mir doch gerne deinen Link in den Kommentaren, dann füge ich Dich hier mit ein!

Ich freue mich über jeden Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..