Books on Monday – Miranda Dickinson

4611b8ef9f0e4ec48a17bc3503d046f7.front_cover.KHL9HKDY6BW69

Der Tag, als ich die Welt umarmte von Miranda Dickinson

Roman
Taschenbuch
444 Seiten
Mira Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783956495816
HIER das EBook für 9,99 € kaufen

Inhalt (Quelle: Mira Taschenbuch Verlag)

Harriet weiß genau, wo auf der Welt man die schönsten Strände, die besten Hotels oder die gemütlichsten Cafés findet – schließlich arbeitet sie im Reisebüro. Sie liebt es, von fremden Orten und fernen Ländern zu träumen. Doch noch mehr wünscht sie sich, dass sie den Mut findet, ihre Reiseträume endlich wahr werden zu lassen. Da tritt der charmante Alex in Harriets Leben und plötzlich erscheint genau das gar nicht mehr so unwahrscheinlich …

Ein witziger und zu Herzen gehender Roman.

Autorin (Quelle: Mira Taschenbuch Verlag)

Miranda Dickinson stammt aus einer musikalischen, sehr kreativen Familie. Sie schreibt Songs und singt in einer Band. Ihren ersten Roman lud Miranda Dickinson auf einer Selfpublishing-Plattform hoch, wo er von einer Verlagslektorin entdeckt wurde. Prompt landete er auf der Sunday Times-Bestsellerliste – wie inzwischen jeder weitere ihrer Romane.

Meine Meinung

Das Cover ist in dezenten Farben gestaltet. Es zeigt eine skizzierte Häuserreihe am Horizont umgeben von Wasser. Es ist eine Brücke angedeutet und zwei Gondolieri fahren auf dem Wasser. Alles deutet auf Venedig hin und ist damit für mich sehr passend zum Buch gestaltet.

Die ersten zwei Sätze führten bei mir dazu, dass ich unbedingt die Erklärung zu diesen Sätzen haben wollte. Also fing ich direkt mit dem Lesen an und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Wie ergeht es dir mit folgenden Sätzen?

Zu Beginn der Geschichte sollte man zwei Dinge über Harri wissen: Erstens: Normalerweise schließt sie sich auf Partys nicht auf der Toilette ein. Und zweitens: Normalerweise gehört sie zu den vernünftigsten und gelassensten Menschen, die man sich nur vorstellen kann.

Bei meiner Überlegung, was eine Erklärung für Harriets Reaktion sein könnte kam ich nicht annähernd auf die Lösung. Und die möchte ich hier natürlich auch noch nicht verraten, denn der Weg dahin ist so schön.

Ich bin abgetaucht in eine englische Kleinstadt und fühlte mich irgendwie in meine Kindheit zurück versetzt. Auch wenn das Dorf, in dem ich aufgewachsen bin, nicht annähernd so viele Einwohner hat wie Stone Yardley. Aber die Idylle, der Zusammenhalt und besonders das kleinbürgerliche Denken musste mich immer wieder zum Schmunzeln bringen. Für mich hörte früher die Welt Richtung Süden in Hamburg auf und Richtung Norden kurz hinter der Dänischen Grenze. Für die Einwohner Stone Yardley ist das Verlassen der Insel, um auf dem europäischen Festland Urlaub zu machen ein Ding der Unmöglichkeit. Beim Lesen hatte ich sehr viel Mitleid mit Harri. Es muss ziemlich langweilig sein, in einem Reisebüro zu arbeiten und nur nationale Reisen zu verkaufen. Wobei ja auch Harri nur von der „großen weiten Welt“ träumt und selbst Groß Britannien noch nicht verlassen hat. Ihr größter Wunsch ist die Stadt auf dem Cover, doch wird sie ihre Angst überwinden? Und findet sie einen passenden Mann, um nicht alleine in die Stadt der Liebe zu fliegen? Diese beiden Fragen kann nur das Buch beantworten.

Noch kurz etwas zu einem von mir sehr geliebten Stilmittel. Jedem Kapitel ist ein Augenblick in der Toilette vorangestellt. So erfahre ich zum Einen immer ein kleines bisschen darüber wie es Harri gerade geht. Und zum Anderen gibt der das Kapitel einen Ausblick darauf, wie es dazu kommen konnte. So tauche ich ab in Harriets Leben bevor es zu dem Versteck in der mittleren Toilettenkabine kam. Ich mag es eigentlich zu wissen wohin die Geschichte führt, aber der Weg ist dann doch ganz anders als erwartet.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für meine weibliche Leserschaft. Ich möchte mal behauptet, dass ein Mann nicht unbedingt ein Fan der Geschichte werden könnte.

Vielen Dank an  und den Mira Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Da ich auch sehr gerne Romane lese, werde ich mir das Buch bei Gelegenheit holen. Vielen für diesen Betrag.
    Liebe Grüße Pau

    • Toll, dass du ein Buch gefunden hast was dir gefällt. Jeden Montag stelle ich ein neues vor. LG Kerstin

Ich freue mich über jeden Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

creativtraum.wordpress.com/

Mehr als nur "Eine" Deko...

Talk Welsh to me!

Yuppie-Jahre auf der Insel.

StempelArt

Britta Timm - unabhängige Stampin´up! Demonstratorin aus Altenholz bei Kiel

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

arne´s comfy couch

Aktuelle Themen

Ute Jung - Stempelspaß in Jever

Unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin | Stempel und Zubehörprodukte rund um das Gestalten mit Papier

Das Niliversum

MEIN Weltraum...unendliche Gedankenweiten!!!

Melanie Blinn

unabhängige Stampin´ Up! Demonstratorin

Stempelteufel

alles rund ums Papier

das WERKSTICKL

[tirol.] liebevolle Bezeichnung für Handgefertigtes

%d Bloggern gefällt das: