Books on Monday – Birgit Hauska und Nina Waibel

177ad6be22c74544b7b54eb8f0b4f0c7-front_cover-khunzej45h6ec

Wir machen und die Welt herausgegeben von Birgit Hauska und Nina Waibel

Ein kreativer Guide für Jugendliche
208 Seiten
ISBN: 978-3-89896-651-1
Hier für 19,50 € kaufen!

Inhalt (Quelle: Blog dein Buch)

Ein Guide zur Förderung der Kreativität für Jugendliche!

„Wir machen uns die Welt“ ist ein kreativer Guide für Jugendliche, der von der SK Stiftung Kultur herausgegeben wurde. Das Buch verknüpft die Schwerpunkte digitale Medien mit DIY-Ideen und Kultur auf spielerische Art und Weise miteinander. So sollen besonders Jugendliche zwischen 12 bis 17 Jahren Gefallen an dem Buch finden und ein Interesse für eigene künstlerische Objekte entwickeln. Der Guide hilft dabei neue Perspektiven auf die Welt zu finden und die eigene Meinung auszudrücken. Er unterstützt Jugendliche zudem in der Wahrnehmung sowie Selbstreflexion.

Autoren (Quelle: Blog dein Buch)

Birgit Hauska hat an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und sich an vielen Jobs ausprobiert. Von der Briefträgerin bis zur Köchin war alles dabei. Sie ist gern in Bewegung und ein echter Teamplayer. Aktuell arbeitet sie als Kulturvermittlerin und Kuratorin für die SK Stiftung Kultur – die Kulturstiftung der Sparkasse KölnBonn.

Nina Waibel ist Mutter zweier Kinder und möchte mit ihnen am liebsten die Welt jeden Tag aufs Neue erobern. Schon im Studium war ihr Kunst sehr wichtig und hat sie ihr ganzes Leben begleitet. Sie arbeitet aktuell in der Kunstvermittlung.

Meine Meinung

Das Cover finde ich ist ein Hingucker. Der Titel ist in unterschiedlichen Schriftarten, – größen und -farben gehalten. Zu beginn steht der „Hashtag“ (#) ohne den heute in der digitalen Welt fast nichts mehr geht Es sind drei Bilder von Jugendlichen zu sehen, die mir Kamera, Fotoapparat und Tablet etwas ausprobieren. Relativ weit unten ist dann noch ein Klick auf die Weltkugel dargestellt, der die Verbindung zum Internet gibt. Optisch finde ich es für die Zielgruppe von 12- 17 Jahren gelungen gestaltet. Mich hätte es in dem Alter absolut angesprochen, wobei ich da noch nicht wusste was ein Tablet sein würde.

Bei dem Titel musste ich sofort an Pippi Langstrumpf denken. In ihrem Lied singt sie so schön :

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach‘ mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ….

Und genau das hat Pippi mit Annika und Tom gemacht. Sie haben mit ihren Möglichkeiten die Welt erkundet. Doch in unserem heutigen digitalen Zeitalter braucht es andere Wege, um die Welt zu entdecken. Alle Medienformate wollen genutzt und bedient werden. Die Welt findet heute nicht nur in einem kleinen abgesteckten Raum statt, sondern hinzu ist die virtuelle Welt gekommen, in der alles miteinander über Landesgrenzen hinaus geteilt wird. Hier knüpft das Buch an und gibt den Jugendlichen sinnvolle Ideen, um zum Einen die Natur zu entdecken und zum Anderen ihr Smartphone für mehr als die sozialen Medien zu nutzen.

Das Buch startet mit einer kurzen Einleitung oder besser gesagt einer Bedienungsanleitung zum Buch. Dann folgen 6 Kapitel, im Buch Schritte genannt, um die Welt zu entdecken. Diese lauten: Schritt 1 – Schalte deine Sinne an, Schritt 2 – Die Welt als Spiel, Schritt 3 – Fantasie- Dein Brennstoff fürs Gestalten, Schritt 4 – Identität- Das bin ich!?, Schritt 5 – Dein Blick auf die Welt und schließlich Schritt 6 – Intervention.

Beim Durchblättern habe ich nur gedacht, wie cool ist das denn. Alleine die Optik der einzelnen Seiten machen das Buch zu einer wundervollen und zeitgemäßen Lektüre. Jede Seite hat sowohl Textanteile als auch Bilder oder Grafiken. Für jedes Kreative- Experiment gibt es eine Rubrik: „Was brauchst du“, „Wie es geht:“ und eine kleine Geschichte von „Rosa“, die durch das Buch führt.

Ich selber hab lange überlegt was ich von den kreativen Ideen ausprobieren möchte. Ich habe geschaut, was ich nicht zwingend mit mehreren machen muss. Und was sich ohne viel Zeitaufwand schnell mal machen lässt. So habe ich mich für Street Art – Mein Riesen Poster entschieden. Wobei ich mein Foto nicht ganz so riesig vergrößert habe wie im Buch, aber mit meinem Ergebnis bin ich schon sehr zufrieden. Mit dem Beispiel kann man bestimmt auch sehr schön die Wand in seinem Jugendzimmer gestalten.

Bei mir konnte das Buch voll und ganz punkten. Das Layout richtet sich an die Jugend von heute. Das Thema verbindet die digitale Welt mit der Umgebung und zeigt, dass man mit dem Smartphone und der Kamera draußen sehr tolle Dinge erleben kann. Ich finde das Buch wäre auch ein idealer Begleiter für eine Projektwoche oder Klassenfahrt. Einfach mal Ideen sammeln und machen. Ich finde das Machen kommt einfach viel zu kurz.

Vielen Dank an   und den Athena Verlag für das Rezensionsexemplar.

Rosen zum Geburtstag

Ich habe ein wenig mit den Framlits zum Stempelset Rosenzauber gespielt. Heraus kam dabei diese schlichte Karte in Glutrot und Flüsterweiß. geburtstag-rosen-1

Wie man sehen kann, habe ich als erstes aus meinem glutroten Cardstock die Rose ausgestanzt und dann wieder passend eingesetzt. In der Farbkombination kommt die Rose besonders gut zur Geltung.

geburtstag-rosen-2

Herzlichen Glückwunsch ist freihand auf die Karte geschrieben. Alle Texte die ich hatte passten mir nicht so recht in die Ecke. Entweder waren sie zu groß oder doch viel zu klein.

Books on Monday – Susanne Rößner

csm_produkt-12506_242a0f137c

Nur einen Sommer lang von Susanne Rößner

Roman
304 Seiten
Piper Verlag
ISBN_ 978-3-492-30902-8
8,99 €
erschienen am 02.05.2016

Inhalt (Quelle: Piper)

Gerade als Laura ihre Freunde zu einem gemeinsamen Abendessen in ihrer Berliner Wohnung erwartet, flattert ihr der Brief eines Anwalts auf den Küchentisch: Völlig überraschend wurde sie mit einem Nachlass bedacht, der sie für mindestens ein halbes Jahr in die oberbayerische Gemeinde Schliersee entführen soll. Noch sieht sie sich allerdings nicht jodelnd und im Dirndl über die Kuhweiden laufen. Doch als ihre Freunde sie überreden, das Abenteuer zu wagen, lernt sie nicht nur die Eigenheiten des malerischen Voralpenortes kennen, sondern auch das Geheimnis des abweisenden, aber äußerst gut aussehenden Tierarztes Anton …

Autorin (Quelle: Piper)

Susanne Rößner lebt nach drei Jahren im Ausland (Italien und USA) heute wieder in ihrer Heimatstadt München. Als berufliches Multitalent hat sie sich unter anderem als Werbekauffrau, Assistentin eines Magiers, Geschäftsleitungsassistentin, Key Account Managerin und Tauchlehrerin engagiert.

Meine Meinung

Das Cover zeigt vermutlich einen blau angestrichenen Gartentisch. Man kann davon nur die Holzplatte sehen. Darauf stehen ein kleines Obsttörtchen und ein paar Blumen. Der Titel ist am oberen Rand als Etikett angebracht. Für mich ist es ein harmonisches Bild, was Lust macht auf Sommer im Garten.

Die Geschichte wird von einem nahezu allwissenden Erzähler in der Er-Perspektive erzählt. Laura und Anton sind die zwei erzählenden Protagonisten. Einen großen Teil der Geschichte handelt von Lauras Gefühlswelt, aber auch Anton darf hin und wieder zu Wort kommen.

Laura zieht durch eine Erbschaft von Berlin an den Schliersee in Oberbayern. Zuerst sieht sie das ganze als einen Probeaufenthalt. Dort angekommen wird sie nicht von allen freundlich empfangen. Erst als sie hinter die Geheimnisse der Region steigt wird ihr die Ablehnung klarer.

Für mich war es ein schöner Liebesroman. Vom Ende war ich etwas überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet.

Ich kann das Buch als Urlaubslektüre sehr gut empfehlen. Ich habe es an einem Tag verschlungen.

Fantasywoche – Tag 7 – Abschluss

fantasywoche-februar-2017

Wehmütig blicke ich auf den Tag zurück. Die drei Lesungen des heutige Abends waren der perfekte Abschluss.

Und was mache ich jetzt morgen nach der Arbeit?

Lesung:

Buchvorstellung:

Protagonisten- Interview:

  • „Blutiges Land“ von Wolfgang Thon mit Claudia Stadler
  • „Sternensturm“ von Alana Falk mit Tanja Mandelt
  • „Die Chroniken der Seelenwächter“ von Nicole Böhm mit Irina
  • „Medusas Fluch“ von Emily Thomsen mit Bianca Kranz

Autoren- Interview:

Schnief, und schon ist eine Woche wie im Flug vergangen. Meine Wunschliste ist um einige Bücher gewachsen. Mein SUB ist auch größer geworden. Und liebe Meli (von Lesezauber) ich werde jetzt wirklich ein paar Fantasy Romane leben. 😉

 

Gewinnspiel- Auslosung zur Blogparade „Im Land des ewigen Frühlings“

 

16179582_1552367821444145_9008211156861417446_oHerzlichen Glückwunsch,
die Gewinnerinnen stehen fest.

Je 1 Taschenbuch „Im Land des ewigen Frühlings“ haben gewonnen:
– Jennifer Siebentaler
– Daniela Schiebeck
– Rockstar 84

Je 1 Notizbuch „Im Land des ewigen Frühlings“ haben gewonnen:
– Katja / kava003
– Eelysium

… und die Nebenrolle hat gewonnen:
– Vanessa Adolf

An die Gewinnerinnen der Taschenbücher und Notizbücher: Bitte sendet eure Adressen bis zum 18.2.2017 an die eMail-Adresse: fruehlingsgewinnspiel@gmx.de

(Wer sich bis zum 18.2.2017 nicht meldet, verliert den Gewinn und es wird neu ausgelost.)

Liebe Vanessa,
Du musst Dich noch ein bisschen gedulden, bis das nächste Buch kommt, aber ich melde mich wegen der Nebenrolle.

Allen Nicht-Gewinnerinnen und Gewinnern wünsche ich Glück fürs nächste Mal.

SCHREIBHAIN

Autorenschule

Buchblögchen

... Read All About It ...

Die Zauberhafte Magie Der Buchstaben

"Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne." Jean Paul

Booknerds by Kerstin

Willkommen in der Welt einer Buchverrückten

Bastelflocke

Basteln mit Herz

Die Büchernixe

- abtauchen in andere Welten...

Scraphexe

Stempeln Scrapbooking Workshops Geschenke

faszinationeuropa.de

Meine Reisen durch Europa

%d Bloggern gefällt das: