Rezension: Das falsche Grab von Kathleen Weise

#DasFalscheGrab
Die Geschichte startet ohne viel Vorspann direkt mit den Bienen. Der Protagonist Klaas Hansen ist mit ausgewählten Bienen aus seinem Volk auf der Suche nach Leichenteilen im Wald. Die Spannung konnte sich für mich nicht richtig aufbauen. Es fehlte das gewisse etwas. Dennoch habe ich das Buch flüssig lesen können. Die Charaktere wurden gut heraus gearbeitet. So war mir Klaas Hansen sofort sympathisch mit seiner Art zu ermitteln.
Vielen Dank an #NetGalleyDE für das Rezensionsexemplar

1 2 3 11