Veröffentlicht in Buch Rezension, Grußkarten

Handlettering und ich

Mein Jahr Handlettering vom Frechverlag
© Frechverlag

Rezension: Mein Jahr Handlettering von Frau Annika

Das Cover ist ganz klassisch für Handlettering Bücher gestaltet. Die Grundfläche ist schwarz und lässt an eine Tafel vermuten. Der Titel ist farbig in verschiedenen Schriften gemalt. Das Bild wird abgerundet durch viele kleine Akzente.

Das Buch enthält 52 Seiten für die Anzahl der Wochen im Jahr. Der Kalender startet mit dem Übergang ins neue Jahr. Wobei kein bestimmtes Jahr als Grundlage genommen wird. Ich kann für mich ganz individuell festlegen, in welchem Jahr ich den Kalender nutzen möchte. Zu Beginn gibt es im Einband eine kurze Übersicht für die verschiedenen Schreibwerkzeuge, die ich zum Handlettering benötige. Ich selbst habe mich für Pinselstifte entschieden.

„Handlettering und ich“ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Books on Monday, Buch Rezension

Books on Monday – Meredith Winter

Meine Rezension – Podcast Text

Das Cover ist schwarz weiß gehalten mit einer roten Blutspur. Passend zum Titel „Blut Psalm“ ist ein Kreuz an der linken Seite zu sehen. Sehr schön finde ich die Schrift vom Titel. Durch die Initiale im Titel bekommt das Cover etwas verspieltes. Zusammen mit dem Inhalt des Romans bildet es eine gute Einheit.

„Books on Monday – Meredith Winter“ weiterlesen

Veröffentlicht in Books on Monday, Buch Rezension

Books on Monday – Meredith Winter

Buchcover von Blutroter Frost von Meredith WInter
© Meredith Winter

Meine Rezension

Das Cover hat etwas an sich, dass mich zwei mal hinschauen lässt. Der Titel „Blutroter Frost“ hat eine Transparenz, die den Hintergrund durchscheinen lässt. Die Buchstaben sind gemustert, als wäre eine Eisdecke mit Rissen durchzogen. Weiterhin sind Eisblumen, Wassertropfen und ein bisschen Schnee zusehen, die vermutlich mit Blut gespickt sind. Ich finde das Cover passend zum Titel. Und passend zur Jahreszeit, in der der Roman hauptsächlich spielt.

„Books on Monday – Meredith Winter“ weiterlesen

Veröffentlicht in Books on Monday, Buch Rezension

Books on Monday – Bert F. Hölscher

Podcast zum Buch: Digitales Dilemma

Falls du den Podcast nicht hören kannst findest du den Text am Ende meines heutigen Beitrags.

Meine Rezension

Das Cover zeigt zwei Köpfe gefüllt mit ganz vielen Sprechblasen. Wenn man sich die Köpfe näher anschaut, kann man jeweils zwei Gesichter entdecken. Hinter den Köpfen sind zwei ineinander greifende Zahnräder zu sehen. Für mich ist das Cover ein Hingucker. Als ich es das erste mal gesehen habe, wollte ich wissen was dahinter steckt.

Wie der Titel schon verlauten lässt, ist es ein Sachbuch über die digitale Zukunft von Unternehmen. Bert F. Hölscher zeigt anhand von Beispielen wie digitale Transformation gelingen und misslingen kann. Unternehmen mit denen ich aufgewachsen bin, haben den Sprung auf den Zug der digitalen Zukunft verpasst und sind inzwischen mehr oder weniger von der Bildfläche verschwunden. 1999 war mein erstes Mobiltelefon ein Nokia 5110. Damals musste man genau dieses Handy besitzen. Heute sucht man nach aktuellen Smartphones der Firma vergeblich. Weitere Beispiele rufen bei mir Erinnerungen wach.

Ich behaupte mal ich gehöre noch nicht zur Generation „digitale natives“ (Digitale natives sind mit Computer und Co groß geworden), denn für mich begann das digitale Zeitalter erst nach dem Schulabschluss. Im Buch wird sehr schön aufgezeigt, dass bald der Markt von den „digitale natives“ bestimmt wird. Meine Neffen konnten mit 2 schon einen I-Pod bedienen. Ich hatte meinen ersten mit Anfang zwanzig.

Ich fand das Buch interessant. Man kann es nicht so nebenbei lesen, denn der Inhalt möchte verarbeitet werden. Doch es ist sehr informativ. Ich habe in dem Buch schöne Argumente gefunden, warum es auch für meine Chefin gut sein kann tiefer in die digitale Welt einzutauchen.

Vielen Dank an Bert F. Hölscher für das Rezensionsexemplar.

Über den Autor: Bert F. Hölscher

Bert F. Hölscher, Jahrgang 1965, wurde in Düsseldorf geboren und studierte an der Universität Köln Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik. Nach dem Studium arbeitete er viele Jahre erfolgreich in zahlreichen Managementpositionen in Europa, USA, dem Nahen Osten und Südostasien. Heute lebt er zusammen mit seiner Frau und Tochter in Hamburg. (Quelle: https://www.digitales-dilemma.info)

Über das Buch: Digitales Dilemma

In zahlreichen Beiträgen wird von den großartigen Möglichkeiten der Digitalisierung geschrieben und dazu ermahnt, dass Unternehmen nun zügig ihre Geschäftsprozesse, Produkte und Services digitalisieren, um den Anschluss an die digitalisierte Wirtschaft nicht zu verpassen. Viel zu selten wird auf die Schwierigkeiten hingewiesen, die organisatorischen, kulturellen sowie systemischen Herausforderungen zu meistern und die Notwendigkeit, diesen Veränderungsprozess ganzheitlich zu orchestrieren. Denn die weitaus größere Herausforderung der Digitalen Transformation liegt in dem inneren Wandlungsprozess.

Hier stehen die Unternehmen häufig vor einem Dilemma. Veraltete Denkmuster, Hierarchiedenken und starre Prozessabläufe treffen auf veränderte Rahmenparameter der digitalen Ökonomie. Flache Hierarchien, schnelle Kommunikations- und Entscheidungsprozesse sowie bereichs- und unternehmensübergreifendes, vernetztes Arbeiten stellen die Mitarbeiter und die Unternehmensführung vor ungleich größere Herausforderungen als die technologische Umsetzung der Digitalisierung. Idealerweise treiben die in einem Markt etablierten Spieler die Marktentwicklung selbst. Dies ist freilich fundamental schwierig, setzt es doch voraus, das bestehende und (noch) erfolgreiche Geschäftsmodell selbst in Frage zu stellen und im extremsten Fall sogar selbst zu kannibalisieren.

Bert F. Hölscher zeigt in diesem Buch auf, wie die etablierten Unternehmen den schwierigen, aber unvermeidlichen Weg der Digitalen Transformation erfolgreich bewerkstelligen können. Mit dem Digital Transformation Framework stellt der Autor ein Vorgehensmodell vor, welches als Navigationssystem durch die einzelnen Phasen des Transformationsprozesses dient und Unternehmen schrittweise  zu einer ganzheitlichen Transformationsstrategie führt. (Quelle: https://www.digitales-dilemma.info)

Text des Podcasts

Der Untertitel des Buches lautet: „Unternehmen im Spannungsfeld zwischen Effizienz und Innovation – Ein Wegweiser in die digitale Zukunft“. Im 1. Kapitel schreibt Bert Hölscher „Die Digitalisierung und ihre Folgen verändern die Spielregeln der Wirtschaft grundlegend.

Wenn ich an meine Ausbildung zurück denke, waren Computer zwar da, wurden aber nur minimal genutzt. Im August 2000 lernte ich die erste Apotheken Software kennen. Es gab damals genau zwei Farben: grün und grau. Der PC diente der Warenwirtschaft und wurde zum Bedrucken von Rezepten genutzt. 17 Jahre später sieht es ganz anders aus. Seit Dienstag haben wir in der Apotheke eine Software, mit der alles möglich ist. Ich scanne ein Rezept ein und der Computer sagt mir, ob der Kunde eine Kundendatei bei uns hat, wenn ja, ob alle Daten mit dem aktuellen Rezept übereinstimmen oder nicht. Er gibt mir direkt den Rabatvertrag der Krankenkasse an und sagt mir ob ich das Medikament an Lager habe oder ich es dem Kunden bestellen kann. Ich kann sogar sehen, welcher Lieferant es wann liefern kann.

Die Veränderung in diesen 17 Jahren ist enorm. Ich kann mir heute ein Leben ohne Notebook, Smartphone und Smartwatch nicht mehr vorstellen. Dabei begann mein digitales Zeitalter erst so richtig 2001 mit meinem ersten Desktop Computer. Damals musste ich noch einer Melodie lauschen, bis sich endlich der Zugang zum Internet öffnete. Heute ist das World wide web nahezu überall zugänglich.

Nun aber zurück zum Buch. Die Digitalisierung von Unternehmen ist heute unumgänglich um am Markt bestehen zu können. Im 4. Kapitel heißt es so schön: „Darwins Evolutionstheorie vom Überleben des Stärkeren lässt sich bestens auf die Digitalisierung von Unternehmen übertragen.“ Nur wer sich mit den „digitale natives“ beschäftigt, hat eine Chance zu überleben. Dabei spielen Mobile Endgeräte und die sozialen Medien eine große Rolle.

Nur wer mit Agilität, Flexibilität und Innovationsfähigkeit besticht, kann die Digitale Transformation erfolgreich meistern.

Das Buch „Digitales Dilemma“ gibt dazu Gedankenanstösse für UNternehmen und zeigt auf was passiert, wenn man den Absprung aus dem klassischen System nicht schafft.

Für mich war es ein interessanter Exkurs, der mir gezeigt hat, wie schnell sich das digitale Medium entwickelt. Ich bin gespannt wohin es führt und freue mich auf den Zug der digitalen Transformation aufzusteigen.

Veröffentlicht in Blogtour, Buch Rezension, Kartenfalttechnik, Krimi- und Thriller Woche

Crime Day 2017 – Auf einen Blick

Falls du heute lieber den Tag in der Sonne verbracht hast habe ich hier alles wichtige zum Crime Day auf einen Blick für dich. Für mich war es ein toller Tag mit mir bekannten und unbekannten Autoren. Die Bücher von Olaf Jahnke und Martin Krist wandern jetzt auf meine Wunschliste. Die anderen vier Bücher habe ich schon gelesen.

Eröffnungsvideo

des Crime Days mit Tanja Rörsch von der Mainwunder Agentur

Leonie Haubrich

Autoren Interview:

http://www.kitterella.de

https://nanniswelt.blogspot.de/

http://krimines-buecherblog.blogspot.de/

Buchvorstellung/Protagonisten:

SassesReichderBuecher

https://www.facebook.com/krimiwoche/posts/1969707973307208

Martin Krist

Autoren Interview:

https://niliversum.wordpress.com/

https://muffins-light-side.blogspot.de

Buchvorstellung/Protagonisten:

https://buchbloegchen1.wordpress.com/

https://diebuecherfreaks.blogspot.de/

http://blog.nessisbuecherregal.de/

Olaf Jahnke

Autoren Interview:

https://buecherfansite.wordpress.com/

https://silencesbuecherwelt.blogspot.de

Buchvorstellung/Protagonisten:

https://manusbibliothek.blogspot.de/

https://thora01.wordpress.com

Vera Nentwich

Autoren Interview:

http://blog-a-holic.de/

https://sabine-test-blog.blogspot.de/

Buchvorstellung/Protagonisten:

diabooks78

https://abendsternchen.blogspot.de/

Leif Tewes

Autoren Interview:

https://fraugoetheliest.wordpress.com/

https://leserattenhoehle.blogspot.de/

Buchvorstellung/Protagonisten:

http://www.buchstaebliches.de/

https://booklover0405.blogspot.de/

Noah Fitz

Autoren Interview:

https://kerstinskartenwerkstatt.de/

https://lesenswertesausdembuecherhaus.blogspot.de/

Buchvorstellung/Protagonisten:

http://www.thefantasticworldofmine.de/

http://books-beauty-and-creativity.blogspot.de

http://nichtohnebuch.blogspot.de/

Vielen Dank an Tanja und Rebecca für die tolle Organisation. Es war wieder mal ein wundervoller Tag. Ich bin schon gespannt auf die nächsten Aktionen.

Veröffentlicht in Books on Monday, Buch Rezension, Podcast

Books on Monday – Jo Berger

Cover: Herz berührt Ein Engel für Jack
Cover: Herz berührt Ein Engel für Jack

Rezension: Herz berührt – Ein Engel für Jack

Höre dir meinen Podcast zu Jo Bergers aktuellem Buch an. Darin erfährst du etwas über den Inhalt und meine Meinung zum Buch. Viel Vergnügen beim Zuhören.

Heute endet die Suche zur Karma Queen im Rahmen der Veröffentlichung von „Herz Berührt – Ein Engel für Jack“ von Jo Berger. In diesem Zusammenhang schreibe ich heute meinen Tagebucheintrag zum Thema Aufmerksamkeit und Wertschätzung um mein Karma Konto zu füllen.

Liebes Tagebuch, heute ist schon wieder Montag. Ein wundervolles Wochenende ist viel zu schnell vorbei gegangen. Das Wochenende stand unter dem Motto jedem Menschen ein Lächeln zu schenken. Egal wem, wann und warum und besonders denen etwas gutes tun, die nicht unbedingt zu meinen Freunden zählen.

Das ist gar nicht so einfach. Ich war etwas angespannt, da nicht alles nach Plan lief und schwups habe ich mich von der Stimmung mitreißen lassen und mein Lächeln verschwand. Doch zum Glück gibt es ein Paar Worte, die mich immer wieder daran erinnern, dass es gar nicht so schlimm sein kann.

Zum Einen „Lächeln und Winken“ egal wem ich gegenüber stehe, ob ich ihn mag oder nicht. Mit „Lächeln und Winken“ zaubert man sich selbst ein Lächeln ins Gesicht. Dieses überträgt sich auf den Gegenüber und kann so einige Situationen abmildern. Dabei muss ich immer an die Queen denken, wie sie zusammen mit Charles an mir vorbeifährt.

Zum Anderen „Das Leben ist schön“ schon jetzt beim Schreiben muss ich schmunzeln. Mein Leben ist schön, und das lasse ich mir von niemandem nehmen. So habe ich versucht etwas schönes zu finden. Das habe ich auch bei jedem gefunden und konnte so der schlechten Stimmung entfliehen. Auch heute werde ich wieder Aufmerksam durch den Tag gehen und in jeder Person, die mir über den Weg läuft etwas gutes zu finden. Und sei es nur wunderschöne blaue Augen.

#herzberührt #Karmaqueen #joberger #Aufgabe

Veröffentlicht in Buch Rezension, Romancewoche

Books on Monday – Jo Berger

Himmelreich und Herzklopfen von Jo Berger
Jo Berger – Himmelreich mit Herzklopfen

Rezension: Himmelreich mit Herzklopfen

Das Cover zeigt für mich eine grüne Wiese mit einem rosarotem Himmel. Der Himmel ist mit Herzen überseht. Auf einem Hügel steht ein Bagger. Die vier Freundinnen stehen auf der Wiese, wobei eine von den vier Frauen mit einem Blumenstrauß im Vordergrund steht. Für mich ist es Fee vorne mit ihren Freundinnen. Ich habe auch eine Vermutung warum der Bagger mit auf das Cover durfte, aber das verrate ich hier nicht.

Fee könnte alles haben, was sie wollte. Ihre Eltern haben ausgesorgt und könnten auch ihrer Tochter zu einem einfachen Leben verhelfen. Doch Fee möchte raus aus der Großstadt; weg von ihrem alten Leben und ihrem Ex, der sie mit ihrer Freundin betrogen hat. So findet sich Fee nach einer regnerischen Fahrt in Himmelreich ein und startet als Kellnerin neu durch. Die Himmelreicher empfangen sie mit offenen Armen.

Aus der 1. Staffel Himmelreich habe ich auch das Buch von Jo Berger gelesen. So waren ein paar Personen für mich alte Bekannte. Doch für das Verständnis sind die vorherigen Bücher nicht notwendig. Nach dem Lesen habe ich festgestellt, dass ich die anderen Bücher gerne nachholen möchte. Doch woher die Zeit zum Lesen nehmen?

Jo Berger hat mich mit ihrem lockeren Schreibstil überzeugt. Die Seiten (naja ich habe ein Ebook gelesen, aber für mich sind es trotzdem Seiten) flogen nur so an mir vorbei. Die Hauptperson Fee ist sehr gut beschrieben und man muss sie einfach gernhaben.

Es ist ein Buch zum Schmunzeln und Lachen. Fee durchlebt Höhen und Tiefen und lernt die Vorzüge des Landlebens kennen. Zu gerne würde ich mal eine Woche in Himmelreich Urlaub machen. Ich habe den Ort genau vor mir und muss grinsen beim Gedanken an die bunte Parkbank mit drei Männern als Wegbeschreibung.

Vielen Dank an Jo Berger für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich sehr über das Buch gefreut und weine der Romancewoche immer noch ein wenig hinterher. Hier meine Buchvorstellung im Rahmen der Romance Woche.

Himmelreich mit Herzklopfen: Liebesroman – (Band 1) (Amors Four)

Seiten der Taschenbuchausgabe: 284
erschienen am 13. Mai 2017
Amrum Verlag
Preis: 10,90 € (Taschenbuch)

Hinter der verwendeten Verlinkung steckt ein Affiliate-Link des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.