#LebedenTraum

Vera Nentwich - Tote machen Träume wahr

Als Einstieg in das heutige Thema möchte ich Sabine Hagen aus „Tote machen Träume wahr“ zitieren:

Und mal ehrlich, was wäre ich denn ohne meine Träume? Wäre das dann noch die Frau, die du liebst?

Ja, was wäre ich ohne meine Träume? Ganz spontan sage ich „ein halber Mensch“. Denn meine Träume, mein Leben, meine Wünsche und meine Sorgen machen aus mir den Menschen der ich bin.

Mit 12 Jahren war mein Traum erwachsen zu werden, mein eigenes Leben leben zu dürfen und vielleicht auch das Landleben zu verlassen. Alles Träume, die mit zwölf noch in weiter Ferne lagen. Doch bereits mit 17 Jahren hatte ich sie mir erfüllt. Naja, erwachsen gilt man ja erst mit 18, aber erwachsen sein ist ein Gefühl und nicht unbedingt vom Alter abhängig.

Später war mein Traum zur See zu fahren. Am liebsten als Kapitän auf einem der großen Pötte über die Weltmeere zu schippern. Doch die Abwägung was ich vom Leben möchte und wie das mit meinem Traum vereinbar ist hat mich davon abgehalten Nautik zu studieren. Also habe ich mich für Mathematik und Chemie an der Universität eingeschrieben und abends am Kai von der weiten Welt geträumt. Jahrelang habe ich in Kiel und in Flensburg an der Förde gesessen und den Schiffen hinterher geschaut. Auch heute träume ich davon einmal mit einem Containerschiff oder ähnlichem zu fahren.

Um ein bisschen Seeluft zu schnuppern, verbringe ich etwa 3- 4 Wochen im Jahr auf einem Kreuzfahrtschiff. Das ist nicht das Gleiche, aber es bringt viel Spaß und gibt mir unendlich viel Zeit zum Lesen.

Vom Lesen komme ich auch direkt zu meinem aktuellen großen Traum, den wir diese Woche ja schon ein paar Mal lesen durften. Ich möchte in eine Buchhandlung gehen und bei den Bestsellern einen Roman mit meinem Namen finden. So ein eigener Roman hat schon was. Doch momentan bin ich noch nicht so weit. Zu viele Baustellen rauben meine Zeit. Doch die sind im Dezember 2017 alle abgearbeitet und dann wird vielleicht ein Traum wahr ….

Wenn du mehr über die Autorin von „Tote machen Träume wahr“ erfahren möchtest dann schaue bei Vera Nentwich vorbei. Meine Rezension zum Buch findest du hier.

MerkenMerken

Books on Monday – Vera Nentwich

Tote machen Träume wahr von Vera Nentwich

Vera Nentwich - Tote machen Träume wahr

Meine Meinung

Das Cover verspricht einen unterhaltsamen und lustigen Kriminalroman. Ein alter Bus steht vorm Zaun. Vom Himmel schaut ein weißer, kleiner Hund herab. Neben ihm sind zwei Beine zu sehen. Was haben wohl Bus, Hund und die Beine miteinander zu tun?

In „Tote machen Träume wahr“ ermittelt Biene das dritte Mal. Biene, die eigentlich Sabine Hagen heißt ermittelt entgegen aller Vorsicht. In Grefrath gibt es einen Toten, handelt es sich um Mord oder nur einen Herzanfall?

Auf ihrer Visitenkarte steht „Sabine Hagen, Ermittlungen aller Art“. Sie kommt ihrem Traum immer näher. Zusammen mit Jago hat sie eine Detektei gegründet, doch fehlen den zweien noch Aufträge mit zahlenden Kunden.

Biene erzählt auch in ihrem dritten Buch auf ihre ganz besondere Art und Weise. Man muss Biene einfach mögen. Sie handelt ohne über Konsequenzen nach zu denken. Und stolpert gerne mal von der einen Katastrophe in die nächste. Aber gerade dafür liebe ich sie.

Mein Lesevergnügen war viel zu schnell vorbei. Ich habe an einigen Stellen gut gelacht und am Ende mit Biene gefiebert. Ich hoffe für sie, dass sie ihren Traum leben kann. Mehr zum Thema #LebedenTraum erfährst du Donnerstag hier auf meinem Blog.

Nach „Liebe vertagen, Mörder jagen“ ist es der zweite Roman, den ich von der Autorin gelesen habe. Der erste Fall von Biene „Tote Models nerven nur“ fehlt mir noch in meiner Sammlung.

Vielen Dank an Vera Nentwich für das Rezensionsexemplar.

MerkenMerken

Einladung zur Diamantenen Hochzeit

Anfang des Jahres durfte ich für ein diamantenes Brautpaar die Einladungskarten gestalten. Heraus kam eine Karte in Savanne und Vanille Pur mit Spitzendeckchen und meinen geliebten Schmetterlingen. Einladung zur Diamantenen Hochzeit habe ich mit dem Drucker auch passend in Savanne ausgedruckt. Mir hat dieser Auftrag besonders viel Spaß gebracht. Wie oft darf man wohl für ein Paar, dass seinen 60. Hochzeitstag feiert die Karten machen? Ich selbst wäre 91 bei meinem 60. Hochzeitstag. Ob ich den wohl erlebe und es uns dann gesundheitlich noch so gut geht, um den zu feiern steht wohl in den Sternen.

 

Books on Monday – Penny Parkes

Liebe auf Rezept von Penny Parkes

Liebe auf Rezept von Penny Parkes

Liebe auf Rezept von Penny Parkes

Taschenbuch
544 Seiten
ISBN: 978-3-442-48411-9
€ 9,99
Verlag: Goldmann
Erschienen: 17.04.2017

Meine Meinung

Das Cover versprüht einen ländlichen Charme. Auf dem Bild steht ein Klappstuhl auf dem Rasen, er ist mit einem Kübel Blumen dekoriert. Am Stuhl ist eine altertümliche Arzttasche abgestellt. Es ist ein sehr harmonisches Bild.

Holly wagt einen Neustart. Nachdem ihr Mann nach einem Seitensprung von der Universität suspendiert wurde, zieht sie mit ihm und ihren gemeinsamen Zwillingen nach Larkford. Dort fängt sie als Allgemeinärztin im Ärztehaus an, um den Lebensunterhalt der vierköpfigen Familie zu verdienen. Milo ist mit der Situation unzufrieden und fordert von Holly, dass sie sich mehr Zeit für ihn und den Haushalt nimmt. Er hat dafür schließlich keine Zeit, da er an einer neuen Veröffentlichung schreibt.

Anfangs lerne ich Holly als eine unsichere Frau kennen, die es allen recht machen möchte. Doch mit dem Kontakt zu Kollegen und Dorfbewohnern steigt ihr Selbstbewusstsein.

Die einzelnen Charaktere werden sehr schön dargestellt. Mir gefallen besonders zwei Kollegen von Holly sehr gut. Julia und Dan führen beide im gewissen Sinne ein Doppelleben. Ich lerne Julia als taffe Frau kennen, doch ich darf auch kurz hinter die Fassade schauen. Auch bei Dan tauche ich ein in seine Psyche, um ihn besser verstehen zu können.

Die Erzählperspektive  wechselt immer wieder. Ich bin fast versucht zu sagen es ist ein Allwissender Erzähler, doch da ich als Leser bei ein paar Personen das Gefühl habe im Unwissen zu sein, bleibt es bei dem Versuch.

Ich weiß nicht warum, aber anfangs dachte ich, der Roman spielt in Amerika. Erst als jemand mit Pfund bezahlte ging mir ein Licht auch. Ich sollte doch einfach mal etwas über den Autor und den Klappentext lesen, bevor ich das Buch verschlinge, dann hätte ich von Anfang an gewusst in welchem Land ich mich befinde.

Ich freue mich schon auf das nächste Buch aus der Reihe um Holly.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag und die Random House Verlagsgruppe für das Rezensionsexemplar.

Books on Monday – Mela Wagner

Mela Wagner Restart Die Begegnung

Mela Wagner – Restart Die Begegnung

RESTART Die Begegnung von Mela Wagner

Liebesroman
416 Seiten
Verlag: Montlake Romance
erschienen: 20. Dezember 2016
ISBN: 978-1503943322

Meine Meinung

Das Cover zeigt einen Mann und eine Frau. Scheinbar versucht er ihr in die Augen zu schauen, doch sie schaut seitlich an ihm vorbei. Sie hinterlässt bei mir einen strengen Eindruck mit ihrer Bluse und den streng zurück frisierten Haaren. Für mich passt das Cover zur Geschichte. Die Frau scheint Leni zu sein. Bei dem Mann bin ich mir nicht so sicher.

Von der ersten Seite an war ich von der Geschichte gefangen. Im Prolog lerne ich Leni als 17 jähriges Mädchen kennen. Mit dem ersten Kapitel springe ich 10 Jahre weiter und erlebe eine junge Frau, Lena ist karriereorientiert, selbstdiszipliniert, ehrgeizig und ziemlich tough. Doch das ist nur eine Hülle hinter der sie sich versteckt. Ein einschneidendes Ereignis hat aus der fröhlichen Leni die strenge Modechefredakteuren Lena gemacht. Beim zehnjährigen Klassentreffen trifft Lena auf ihre Jugendliebe Paul. Kann er hinter ihre Fassade blicken und die Lebensfrohe Leni wieder zum Vorschein bringen?

Diese Frage habe ich mir immer wieder gestellt und so verging die Zeit beim Lesen sehr schnell. Innerhalb von zwei Tagen habe ich das Buch verschlungen. An meinen Augenrändern kann man erkennen, dass ich zwei Nächte kaum zum schlafen kam. Als ich erst mal mit dem Lesen angefangen hatte konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Warum hatte ich vorher noch nichts von Mela Wagner gehört? Das Buch ist so schön und ich kann es kaum erwarten das zweite zu lesen.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Vielen Dank an Mela Wagner für das Rezensionsexemplar.

Wer mehr über Leni erfahren möchte findet hier ein Protagonisten Interview mit ihr, das ich im Rahmen der Romance Woche zusammen mit zwei anderen Bloggerinnen mit ihr führen durfte.

creativtraum.wordpress.com/

Mehr als nur "Eine" Deko...

Talk Welsh to me!

Yuppie-Jahre auf der Insel.

StempelArt

Britta Timm - unabhängige Stampin´up! Demonstratorin aus Altenholz bei Kiel

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

arne´s comfy couch

Aktuelle Themen

Ute Jung - Stempelspaß in Jever

Unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin | Stempel und Zubehörprodukte rund um das Gestalten mit Papier

Das Niliversum

MEIN Weltraum...unendliche Gedankenweiten!!!

Melanie Blinn

unabhängige Stampin´ Up! Demonstratorin

Stempelteufel

alles rund ums Papier

das WERKSTICKL

[tirol.] liebevolle Bezeichnung für Handgefertigtes

%d Bloggern gefällt das: