Willkommen auf Kerstins Kartenwerkstatt

Ich bin Kerstin, der kreative Wirbelwind von Kerstins Kartenwerkstatt. Ich lese in allen Lebenslagen, so kann man mich oft in Holdorf mit einem Buch in der Hand bei einem Spaziergang treffen.

Kerstin auf einem Waldspaziergang

Beim Basteln mit Papier läuft meist ein Hörbuch. So entstehen Karten und Geschenkverpackungen für jeden Anlass mit guter Unterhaltung.

Auf meinem Blog findest du Rezensionen zu Büchern, Interviews mit Autoren und einfach Buchvorstellungen. Ein Lieblingsgenre kann ich nicht direkt benennen. Von Fantasy und Science Fiction lasse ich allerdings die Finger. Ich bewege mich meist im Bereich der Liebesromane, Thriller und Krimis. Für Familiensagas bin ich auch immer zu haben.

Meine kreative Seite kommt zur Zeit etwas kurz. Doch gibt es nach Möglichkeit jeden Donnerstag ein Werk von mir.  Du findest hier Karten zu allen feierlichen Anlässen und viele verschiedene Geschenkverpackungen aus Papier.

Im Januar 2018 habe ich den Fernkurs „Bloggen – professionell gemacht“ erfolgreich abgeschlossen. Seit dem präsentiere ich ausgewählte Rezensionen auch im Audioformat. Alle bisher erschienen Podcast findest du hier: Podcast

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern auf meinem Blog

Aktuelle Blog-Beiträge findest du hier

Kontaktaufnahme für Autoren und Verlage

Kontaktaufnahme für Auftragsarbeiten

Hochzeitstag: Diamantene Hochzeit

Spitzen Decke zur Diamantenen Hochzeit

Dieses Kartenlayout hole ich immer wieder gerne hervor. So habe ich es dir schon in Savanne und Vanille Pur als Einladung zur Diamantenen Hochzeit oder in Farngrün und Brombermousse zur grünen Hochzeit gezeigt.

Grußkarte zum 60. Hochzeitstag

Das Spitzendeckchen wird für die Karte ganz einfach halbiert und auf den farbigen Aufleger der Karte geklebt. Dann einfach den Spruch zum Anlass auswählen und fertig ist die Karte. Hier habe ich für den 60. Hochzeitstag die Ziffern ausgestanzt und direkt auf die Karte geklebt. Meine geliebten Schmetterlinge dürfen dabei auch nicht fehlen.

Grenzenlos an Deiner Seite von Sebastian Würdinger

Grenzenlos an Deiner Seite und wo das Glück zu finden ist

von Sebastian Würdinger

Grenzenlos an deiner Seite von Sebastoan Würdinger Sketchnote zum Buch

Meine Meinung

Das Cover ist in Sepia Farben gehalten. Ein Paar ist von hinten zu sehen, das am Ufer sitzt und auf die andere Seite zu schauen scheint. Ich finde das Cover eher unauffällig und wenn der Autor mich auf das Buch nicht aufmerksam gemacht hätte, wäre mir vermutlich das Buch nie über den Weg gelaufen.

Der Protagonist Johann ist anders als andere Menschen. Seine körperliche Behinderung und das Stottern sorgen für einen schweren Stand in der Schule. Er fragt sich was wichtig im Leben ist und warum gerade er mit einer Behinderung bestraft worden ist.

Die Erzählung fand ich zeitweise schwer zu lesen, da sie so neutral gehalten ist. Immer wieder wird von dem Jugendlichen gesprochen oder der Junge. So kann man als Leser nur schwer eine Beziehung zu Johann aufbauen. Die Sprache sorgt für eine gewisse Distanzierung zur Geschichte und den handelnden Personen. Doch zeigt gerade diese trockene Erzählweise das Thema Behinderung und das damit verbundene Mobbing sehr gut auf. Als Leser ist man dazu gezwungen sich die Erzählung von Johann sprachlos anzuhören. Und sich dem Mobbing der anderen auszusetzen.

In dieser Erzählung wird die Ungerechtigkeit des Jugendlichen in den Vordergrund gestellt und wie verzweifelt er auf der Suche nach etwas Glück im Leben ist. Ein wenig musste ich schmunzeln, als Johann überlegte, wie er denn erkennt ob er glücklich ist. Alleine diese Überlegung sagt schon alles aus.

Ich habe mich beim Lesen etwas schwer getan, da ich mit der Erzählweise nicht klar kam. Aber dennoch sollten sich Jugendliche mal mit dem Buch und Johanns Geschichte auseinandersetzen, um zu sehen mit wie wenigen Worten man das Leben für andere zur Hölle machen kann.

Inhaltsangabe

Sind wir nicht ständig auf der Suche nach etwas Besonderem? Auf der Suche nach Anerkennung und dem gewissen Glück?

Der Jugendliche Johann ist auch ständig auf der Suche nach dem Besonderen. Seitdem sich seine Eltern getrennt haben und seine Mutter mit Alkoholproblemen zu kämpfen hat, ist nichts mehr wie vorher. In der Schule wird er wegen seiner Behinderung gemobbt und auch von seinen Mitmenschen bekommt er wenig Anerkennung. Als er eines Tages auf der Brücke eines Weihers steht und in Gedanken versunken auf das Wasser blickt, stellt er sich die Frage, was der Sinn des Lebens ist. Und nur eine einzige Begegnung verändert sein ganzes Leben.

Bibliografie

Autor: Sebastian Würdinger
Genre: Roman, Erzählung
Verlag: tredition
ISBN: 978-3-347-02129-7
Erscheinungsdatum: 12. Februar 2020
Format: eBook, Taschenbuch, gebundenes Buch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 124
Leseexemplar: ja, Autor


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © tredition

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Verführung auf Gansett Island von Marie Force

#VerführungaufGansettIsland #NetGalleyDE

Verführung auf Gansett Island

von Marie Force

Verführung auf Gansett Island von Marie Force Sketchnote zum Buch

Meine Meinung

Das Cover vermittelt Abendstimmung am Meer. Zu sehen sind ein Mann mit einem Motorrad und eine Frau im roten Kleid. Sie stehen zwischen den Dünen und scheinen in ein Gespräch vertieft zu sein. Von oben ragen wieder die typischen kleinen Zweige mit Blühten ins Bild. So ist das Cover sehr gut abgestimmt, mit den anderen Büchern der „Die McCarthy“ Reihe.

Mit „Verführung auf Gansett Island“ reise ich zum 22. Mal auf diese wunderbare Insel (Nicht wundern, es ist das 22. Buch, aber der 21. Band, denn das Weihnachtsbuch aus dem letzten Jahr wird eher als Bonus der Geschichte behandelt). Das Buch sollte am besten nicht unabhängig von den anderen Büchern der Reihe gelesen werden. Für das Verständnis musst du nicht alle Bände der Serie kennen, doch um von der Namensflut nicht überrollt zu werden, sollten dir ein paar Bücher von Gansett Island schon bekannt sein.

Die Haupthandlung von Band 21 befasst sich mit Julia und Deacon. Beide sind dem Namen nach schon mal in vorherigen Büchern aufgetaucht. Sie gehören zur erweiterten McCarthy Familie. Julia ist die Schwester von Katie und Owen, die jeweils mit einem McCarthy verheiratet sind, bzw. in diesem Band heiraten. Deacon ist der Bruder vom Polizeichef, der mit der Schwester von Mac McCarthys Frau verheiratet ist. Also alles eine verschachtelte Familie, durch die man besser mit Vorkenntnissen steigen kann.

Zu den Nebenhandlungen zähle ich die Hochzeit von Katiw und Shane und dann die Beziehung von Kevin und Chelsea. Ich finde es schön, dass die Reihe fortsetzend geschrieben wird. So laufen die einzelnen Liebesgeschichten weiter und können sich in die eine oder andere Richtung entwickeln.

Für Julia ist Gansett Island der Lieblingsort, an dem alles wieder gerade gebogen wird. Und so sind auch für mich die Ausflüge in die heile Welt von Gansett Island immer wieder Entspannung Pur. Ich weiß bei dieser Reihe, dass ich für ein paar Stunden einfach abtauchen kann und die rosa Wolke der Insel genießen kann. Mit „Verführung von Gansett Island“ habe ich den Alltag hinter mit gelassen und brauchte mir keine Gedanken mehr um Mundschutz, Händedesinfektion und alle weiteren Fragen zum Thema Corona machen.

Ich habe die Reise nach Gansett Island genossen und freue mich schon auf eine Fortsetzung. Wie geht es mit dem Welpen Puppy Pupwell und seinen menschlichen Eltern weiter? Welche Babys dürfen unverhofft noch auf der Insel geboren werden? Ja, einige Elemente in den Geschichten der einzelnen Liebespaare wiederholt sich. Wie sollte es bei 22 Büchern auch anders sein, doch geht es mir hier einfach um leichte Ablenkung vom Alltag und ein paar schönen Lesestunden und genau das habe ich erhalten.

Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter an alle Fans der Gansett Island Serie. Bitte starte nicht einfach mit diesem Buch in die Reihe, denn du wirst enttäuscht sein, da viel zu viele Namen und Beziehungen angerissen und weiter erzählt werden. Das kann man nur genießen, wenn Vorkenntnisse vorhanden sind.

Inhaltsangabe

Die schöne Julia hat sich nach einer tiefen Enttäuschung eine Männerdiät verordnet und auch Ex-Cop Deacon mit seinem Charme und seinem Motorrad kann sie davon nicht abbringen. Dabei könnte alles so schön sein auf Gansett Island, denn Julias Schwester Katie heiratet, und es wird groß gefeiert.

Deacon ist nicht freiwillig auf der Insel, und wenn es nach ihm ginge, dann würde er so bald wie möglich wieder verschwinden. Bis er die zerbrechliche Julia kennenlernt. Doch wenn Deacon ihr Vertrauen – und ihr Herz – gewinnen will, dann muss er sich zurückhalten. Und das wird jeden Tag schwerer …

Bibliografie

Autor: Marie Force
Genre: Liebesroman
Verlag: Montlake
ISBN: 978-2496704464
Erscheinungsdatum: 19. Mai 2020
Format: eBook und Taschenbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 368
Leseexemplar: ja, NetGalleyDE


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Montlake

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Weitere Rezensionen zur Die McCarthy Reihe und den Büchern von Marie Force findest du hier (klick)

80. Geburtstag

Bestickte Spitze zum Geburtstag

Eins meiner Neuzugänge im Bastelzimmer sind die Stanzformen „Bestickte Spitze“. Hierbei hat man die Möglichkeit ein rechteckiges Stück Spitze zu erhalten etwa in der Größe einer Karte oder aber wie im heutigen Beispiel die Spitze mit der passenden Stanzform abzurunden. Dann noch ein Spruch und Akzente dazu und fertig ich eine einfache Karte, die ordentlich was her macht.

Grußkarte zum 80. Geburtstag

Beim Stanzen der wunderschönen Spitze sollte man die Form am besten gleich mehrfach durch die Prägemaschine kurbeln. Dann geht das herauslösen der vielen kleinen Stanzteile aus den Löchern gleich viel einfacher. Die Mühe alles heraus zu friemeln lohnt sich auf jeden Fall. Ich habe die Stanzform „Bestickte Spitze“ direkt ins Herz geschlossen. Damit lassen sich bestimmt auch sehr schöne Karten für eine grüne Hochzeit gestalten.

Kolumne: Gassigänger

Der Wald ist etwa 500m von unserem Haus entfernt. Dementsprechend gehen an unserem Haus sehr viele Gassigänger vorbei, um ihren vierbeinigen Freunden den Auslauf im Wald zu ermöglichen. Doch schon auf dem Weg zum Wald ist das Befolgen von Regeln nicht so einfach. In meiner Kolumne zum Thema Verkehrsregeln bekommst du einen kleinen Einblick dazu.

Doch heute möchte ich mich nicht wieder über das Laufen auf der richtigen Straßenseite auslassen, sondern über meinen Respekt vor Hunden und der Leinenpflicht im Wald.

Karte von Kerstins Laufstrecke im Holdorfer Wald

Seit der Corona bedingten Kontaktsperre laufe ich jeden zweiten Tag eine etwa sechs Kilometer lange Strecke durch den Holdorfer Wald. Je nach Uhrzeit und Strecke begegne ich mehr oder weniger Menschen mit Hund. Diese sind zu 70% nicht angeleint bis das Herrchen oder Frauchen mich sieht. Und selbst dann halten es maximal die Hälfte der Hundebesitzer für nötig ihren Hund anzuleinen. Mein Puls schlägt sehr viel schneller bis ich sicher an dem Hund vorbei gelaufen bin. Man weiß ja nie wie der Vierbeiner reagiert. Wobei ich inzwischen den ein oder anderen Hund schon einschätzen kann.

Doch zurück zu der Leinenpflicht, die mich als Angsthase vor Hunden im Wald etwas schützt. Dafür habe ich auf meiner Laufrunde extra mal an jedem Schild halt gemacht, um ein Foto zu schießen. Auf der Strecke, die du oben sehen kannst sind verschiedene Schilderkonstellationen zu finden.

Die Schilder sind für mich als Leihen auf den ersten Blick eindeutig. Mein Hund ist hier im Wald anzuleinen. Die roten Schilder besagen, dass ich zum Schutz meines Tieres vor dem Fuchsbandwurm ihn lieber an der Leine führen sollte. Die grünweißen Schilder mit dem angeleinten Hund gehen etwas mehr ins Detail. Dort heißt es, dass vom 1. April bis zum 15. Juli zur allgemeinen Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit die Hunde im Wald und in der freien Landschaft an der Leine geführt werden müssen. Dieses ist im Niedersächsischen Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) festgehalten.

Vor gut drei Wochen hörte ich hinter mir ein schnelles Tier auf mich zu rennen. Ich habe mich tierisch erschrocken und musste mich ganz schnell umdrehen, um zu sehen was da auf mich zu kommt. Besagter grauer Hund ohne Leine hielt erst kurz vor mir an. Meist bin ich ein stiller Mensch und weise meine Mitmenschen nicht unbedingt auf ihr Fehlverhalten hin. Doch in diesem Fall siegte mein kurzer Schock und ich sprach die entsprechende Joggerin und Hundebesitzerin auf die Leinenpflicht im Wald an. Die Antwort war einfach zu schön und ließ mich sprachlos weiter laufen:

Ich habe doch eine Leine dabei. Außerdem laufe ich nicht mitten durch den Wald. Mein Hund läuft nicht weg.

Ich könnte mich zu der Antwort jetzt stundenlang auslassen. Beschränke mich aber auf die wesentlichen Aspekte. Eine Leine dabei zu haben ist zwar gut und schön, doch besagt das NWaldLG explizit, dass auch Hunde, die bei Fuß gehen anzuleinen sind. Weiterhin wird im NWaldLG definiert, auf welche Landschaftlichen Bereiche sich die Leinenpflicht in der Brutzeit und Co bezieht. Im Gesetz wird von der freien Landschaft gesprochen zu der auch die Wege im und am Wald sowie die Gewässer gehören. Demnach zählt für mich der Weg, der Mitten durch den Holdorfer Wald geht dazu, wo ich eben diese uneinsichtige Joggerin mit Hund getroffen habe.

Doch es gibt auch vorbildliche Hundebesitzer, die mich dann beim Laufen wieder gnädig stimmen. Am 23. Mai habe ich meine morgendliche Runde um den Heidesee gedreht. Eine Frau mit zwei jungen Hunden, könnten Beagle gewesen sein, kam mir entgegen. Schon gute 100m bevor wir uns begegnen würden, befahl sie den angeleinten Hunden Sitz zu machen und belohnte diese sofort mit einem Leckerli. Die Hunde blieben brav sitzen und als ich an ihnen vorbei joggte bekamen sie für das brave sitzen bleiben ein weiteres Leckerli. Das hat mir an dem Samstag morgen echt Freude bereitet und ließ mich beschwingt weiter laufen.

Also bitte liebe Hundebesitzer, denkt an die Leinenpflicht und an die mögliche Angst eurer Mitmenschen vor Hunden.

Wie stehst du zum Thema Waldspaziergang mit Hund?

Aus gegebenem Anlass ein kleines Update. Gestern habe ich eine etwas andere Runde wieder durch den Wald genommen. Die oben erwähnte Strecke an der ich die Joggerin mit Hund getroffen habe. Mit erschrecken fiel mir das neue Schild am Wegesrand ins Auge. Leider unterstützt es meine Beobachtung, dass viele ihren Hund einfach laufen lassen. Bitte leint eure Hunde im Wald an! Unsere Waldbewohner gaben das so nicht verdient.

Träume in Meeresgrün von Miriam Covi

Träume in Meeresgrün

von Miriam Covi

Träume in Meeresgrün von Miriam Covi Sketchnote zum Buch

Meine Meinung

Das Cover ist wieder ein haptisches Erlebnis. Die blauen und grünlichen Streifen im Hintergrund sehen nicht nur nach angemaltem Holz aus, sondern sie fühlen sich auch so an. Die feinen Streifen lassen sich mit den Fingern erspüren. Ebenso ist der Titel nicht nur zum Anschauen gedacht. Die geschwungenen Buchstaben stechen glänzend hervor und heben sich auch haptisch vom Untergrund ab. Für den maritimen Look sind noch ein kleines Segelboot ähnliches Objekt, Seesterne und ein Tau zu sehen. Das Buch passt optisch sehr schön zu den anderen Büchern von Miriam Covi.

Der Roman „Träume in Meeresgrün“ hat mich in das kanadische Nova Scotia entführt. Diesmal führte mich die Reise in das idyllische Fischerstädtchen Lunenburg. Zusammen mit Amelie Ludwig und ihrer Familie reise ich aus Deutschland nach Kanada. Beim Lesen wurde mir wieder mal bewusst, wie gerne ich doch in dieses Ferne Land jenseits des Atlantiks mal reisen möchte. Doch erst Mal steht so eine Reise nicht zur Debatte. Also bin ich der Protagonistin Amelie einfach in Gedanken gefolgt und sah das malerische Lunenburg direkt vor meinen Augen mit seinen bunt angemalten Häusern. Irgendwie musste ich das immer an die Hummerfischer Häuser auf Helgoland denken, die auch s schön bunt aufgereiht am Hafen zu sehen sind.

Für Amelie hält der Urlaub in Lunenburg viele Überraschungen und Erkenntnisse bereit. Ich war fasziniert von ihren Beschreibungen der Schmuckstücke, die ihr bei anderen direkt ins Auge fielen. Dabei ist mir der Wal aus Meerglas direkt ans Herz gewachsen. Ich hatte mal einen kleinen Delphin, bei dem das bunte Glas von Silber eingefasst war. Doch leider sind irgendwann die bunten Scheiben heraus gefallen. Den Walanhänger, den Amelie skizziert würde ich sofort kaufen. Der passt zu mir und meinem maritimen Herz.

Das Buch enthält nicht nur eine schöne Liebesgeschichte, sondern auch ein sehr verworrenes Familienleben. So habe ich mit Amelie nicht schlecht gestaunt, als plötzlich eine bekannt aussehende unbekannte Person vor ihr steht. So kleine Verwicklungen des Lebens finde ich immer wieder schön. Vor allem den Weg bis zur Entwirrung des ganzes finde ich faszinierend. Dabei stelle ich mir immer wieder die Frage: Wie kommt die Autorin auf solche Ideen?

Doch ich selbst weiß, das Leben selbst ist oftmals Ideengeber für spannende Geschichten, man muss nur immer mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehen.

Ich habe das Buch von Miriam Covi verschlungen und konnte es nur schweren Herzens zur Seite legen. Ich hatte schon wochenlang der Veröffentlichung entgegen gefiebert, da mich das Cover einfach angelacht hat. Der Schreibstil der Autorin hat mich in „Sommer unter Sternen“ und „Sommer in Atlantikblau“ schon so mitgerissen, dass ich das neue Buch gar nicht erwarten konnte. Jetzt heißt es für mich vermutlich wieder ein Jahr warten, bis ich mit einem weiteren Buch der Autorin nach Nova Scotia reisen darf.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle die gerne mal an die Küste von Kanada reisen wollen, es aber aus bekannten Gründen gerade nicht können und sich dabei auf eine schöne Liebesgeschichte freuen. Für mich war das Buch ein echter Pageturner.

Inhaltsangabe

Amelie Ludwig freut sich sehr auf den Familienurlaub im malerischen Nova Scotia. Was gibt es Schöneres, als mehrere Wochen in der wilden Natur zu verbringen, umgeben von kilometerlangen Stränden und kunterbunten Holzhäusern? Der perfekte Ort, um ihr gebrochenes Herz und die Erinnerung an einen schweren Schicksalsschlag für eine Weile zu vergessen. Doch kaum an der kanadischen Atlantikküste angekommen, begegnet Amelie dem attraktiven Callum, der zusammen mit seinem verrückten Hund alles daran setzt, ihr Herz zu erobern. Amelie zögert: Ist sie schon bereit, sich neu zu verlieben? Als sie ganz überraschend auf ein Geheimnis aus der Vergangenheit ihrer Familie stößt, ist ihr Gefühlschaos perfekt – und Amelie muss sich entscheiden, wo ihr Herz hingehört.

Bibliografie

Autor: Miriam Covi
Genre: Liebesroman
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453423756
Erscheinungsdatum: 11. Mai 2020
Format: eBook, Taschenbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 496
Leseexemplar: ja, Bloggerportal


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © Heyne

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Eine Prise Marrakesch von Thea C. Grefe

Eine Prise Marrakesch

von Thea C. Grefe

Eine Prise Marrakesch von Thea C Grefe Sketchnote zum Buch

Meine Meinung

Das Cover hat für mich irgendwie was orientalisches an sich. Der untere Rand ist mit einem farbenfrohen Mosaik verziert, der für mich sehr gut zu Marroko passt. Auf dem Bild ist der leere Djema el Fnaa zu sehen, der bekannteste Platz von Marrakesch. Nur eine Frau im grünen Kleid mit Hut ist dort zu sehen. Zusammen mit dem Titel „Eine Prise Marrakesch“ bekam ich direkt Lust zum Lesen.

Ich Reise gerne und viel ob nun in der Realität oder in Büchern. Aus aktuellem Anlass sehr viel in Büchern und so kam mir der Ausflug nach Marrakesch genau richtig. Meine Erwartungen an das Buch waren gute Unterhaltung, einen Einblick in die Gewürze des Landes zu bekommen und möglichst viel von dem Flair aus 1001 Nacht zu mir nach Hause zu holen. Ich selbst bin vor Jahren in Tanger gewesen und hatte meine Erlebnisse von dieser Reise im Kopf beim Lesen. Wobei man natürlich Tanger und Marrakesch von der Größe her nicht vergleichen kann.

In der Geschichte gibt es vier Charaktere, die für die Handlung wichtig sind. Dabei kommen Klara, Charlotte und Alain aus Deutschland bzw. der Schweiz und Karim direkt aus Marrakesch. Der Zufall führt die beiden Frauen zusammen in die Herberge von Karim, wo sie aus Platzmangel eine Suite teilen müssen. Beide haben ihre ganz eigenen Erwartungen an ihren Urlaub in Marrakesch. Klara möchte ihren Horizont erweitern und in die marokkanische Küche eintauchen. Charlotte hingegen versucht neuen Mut zufassen und erobert den Ort durch ihre Kameralinse. Karim spielt dabei eher eine untergeordnete Rolle und Alain taucht nur am Rande immer mal wieder auf. Alle vier haben ihr ganz eigenes Problem und versuchen damit klar zukommen.

Auch wenn im Prinzip die vier oben genannten Personen für die Geschichte tragend sind, sind mir ganz andere Charaktere viel interessanter erschienen. So erzählt der Halaiqi, zu deutsch Geschichtenerzähler auf dem Djema el Fnaa die Lebensgeschichte von Karims Ahnen. Ich fand es sehr faszinierend, wie er all abendlich die Zuschauer in seinen Bann zog. Mit dem Cover vor Augen hatte ich direkt ein Bild im Kopf und hatte das Gefühl ebenfalls in Marrakesch zu sein und der Stimme zu lauschen. In diesem Zusammenhang möchte ich dir ein Zitat des Halaiqi mit auf den Weg geben:

Diese drei – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – seien wie die drei Glieder einer starken Kette untrennbar miteinander verbunden.

Sehr wahre Worte wie ich finde. Die mich zum Nachdenken angeregt haben. Neben den vielen Bildern, die in meinem Kopf durch die detaillierten Beschreibungen erzeugt wurden kamen auch die Gerüche des Orients dazu. Wer schon mal die engen Gassen eines Souks oder Basars besucht hat, wird die verschiedenen Gerüche förmlich in der Nase haben. So habe ich mit Freude Klaras reise durch Marrakesch genossen und die Rezepte, die sie aufschnappte mir auf der Zunge zergehen lassen. Sehr schön finde ich, dass diese Rezepte direkt mit allen Zutaten und der Zubereitung im Buch genannt werden. So kann ich selbst meine kleine Geschmacksreise nach Marrakesch unternehmen ohne meine eigene Küche zu verlassen. Das ein oder andere Rezept habe ich mir markiert, um es in Ruhe mal nach zu kochen.

Für mich war es eine angenehme Urlaubsreise in das ferne Marokko. Mein Fernweh wurde für den Moment gestillt und im gleichen Zug meine Sehnsucht geschürt, irgendwann selbst mal den lebhaften Djema el Fnaa zu besuchen. Die Handlung der vier Personen war okay, doch hat mich eher das drum herum fasziniert. Das Ende finde ich sehr gut gewählt, da ich als Leser einfach die Möglichkeit habe weiter zu träumen. Ich hatte eine schöne Sightseeing Tour inklusive gutem Essen und kann das Buch für Reiselustige empfehlen, die sich in Gedanken auf reisen machen möchten.

Inhaltsangabe

In einem alten Hotel in Marrakesch treffen vier Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Klara, eine temperamentvolle Hobbyköchin, die für ihr Leben gern Horoskope liest, Karim, ein marokkanischer Geschäftsmann mit großen Träumen und schwer lastenden Sorgen, Charlotte, eine Fotografin, in der ungeahnte Talente schlummern und schließlich Alain, ein begnadeter Koch, der vor seinen Geldproblemen flieht. Sie alle haben guten Grund, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Gemeinsam beschließen sie, das Hotel aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Dabei kommen sie nicht nur einem lang gehüteten Geheimnis auf die Spur, sondern sie merken auch, dass es nie zu spät ist für die Liebe …

Eine herzerwärmende Liebes- und Freundschaftsgeschichte mit Originalrezepten aus dem Herzen von Marrakesch!

Bibliografie

Autor: Thea C. Grefe
Genre: Belletristik
Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0700-8
Erscheinungsdatum: 16. März 2020
Format: eBook und Hardcover erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 448
Leseexemplar: ja, Bloggerportal


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © blanvalet

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Freundschaft: Reagenzglaskarte

Mit dir fühle ich mich sauwohl

Es wird langsam Zeit von den „Glücksschweinchen“ Abschied zu nehmen. Ab dem 3. Juni gilt der neue Jahreskatalog von Stampin‘ Up und die Schweine haben es nicht nochmal in den Katalog geschafft. Aber ich kann dir versprechen, dafür gibt es andere tolle Tierchen für lustige Karten, die die Freundschaft erhalten. Also heute noch mal eine Reagenzglaskarte mit den süßen Glücksschweinchen und mal sehen ob es da nach exotische oder einheimische Tiere werden. Ich habe mich noch nicht ganz entschieden.

Möchtest du den neuen Jahreskatalog für 2020 – 2021 haben, dann melde dich gerne bei mir. Meine erste Sammelbestellung geht in der ersten Juni Woche raus. Es gibt ganz viele tolle Stempelsets in dem neuen Katalog die ganz laut nach mir rufen.

Denn Geister vergessen nie von Jessica Koch

Denn Geister vergessen nie

von Jessica Koch

Denn Geister vergessen nie von Jessica Koch Sketchnote zum Buch

Meine Meinung

Das Cover zeigt die Silhouette zweier Personen, die am Meer sitzen. Am Horizont steht die Sonne gerade zwischen Wasser und Himmel und sorgt für ein entsprechendes Farbenspiel. Den Palmen am Strand nach zu urteilen weht ein starker Wind, der sich jedoch in den Personen und dem Wasser nicht wiederfindet. Im großen und ganzen ist das Cover sehr gelungen und passt zu den Romanen von Jessica Koch. Nur sind die kleinen Details in der Bilder Zusammenführung nicht ganz aufeinander abgestimmt. Doch fällt vermutlich keinem der Widerspruch zwischen den Palmen, dem Meer und den Haaren der Personen auf.

Ich war sofort Mitten in der Geschichte drin. Marie kam mir schon in den ersten Zeilen sehr bekannt vor. Ihre Geschichte kannst du in „Wenn das Meer leuchtet“ nachlesen. Beide Bücher sind für sich eigenständige Romane und können unabhängig voneinander gelesen werden. Ich habe mich einfach gefreut Marie und Jayden nochmal begegnen zu dürfen. Auch wenn Marie hier als eine von drei Erzählerinnen der Geschichte fungiert, steht sie eher im Hintergrund. Die Protagonisten Amy und Mian gehören ebenfalls zu den Erzählern. Wobei sie aus unterschiedlichen Perspektiven erzählen.

Mit Amy tauche ich ab in ihre Gefühlswelt und werde nach und nach ihren Dämonen aus der Vergangenheit gewahr. Mians Geschichte hingegen lerne ich aus der dritten Person kennen. Im ersten Moment habe ich bei den Geistern und seinen Fähigkeiten ein bisschen an einen Fantasyroman gedacht. Doch hat habe ich diesen Gedanken schnell verworfen. Seine übernatürlichen Fähigkeiten waren für mich noch in einem Bereich, der auch ausserhalb von Fantasy voll in Ordnung ist.

Die Geschichte von Mian und seinem kleinen Bruder Jano hat mich einfach mitgerissen. Mit offenem Mund habe ich da gesessen und konnte nicht glauben, was ich über ihren Karibikausflug in Kindertagen gelesen habe. So musste ich immer wieder mit meinen Tränen kämpfen, da mich das Thema einfach stark berührt hat.

Jessica Koch ist es mit ihrem neuen Roman wiedermal gelungen mich emotional zu berühren. Die Geister von Amy und Mian sind allgegenwärtig und sorgen für viele Gänsehaut Momente. Am Ende des Buches habe ich mit Tränen abschied genommen von den lieb gewonnenen Charakteren. Und habe jetzt irgendwie die Hoffnung ihnen ein weiteres Mal begegnen zu dürfen.

Ich habe das Buch am Stück verschlungen und empfehle es sehr gerne weiter.

Inhaltsangabe

Amy hat das Wichtigste in ihrem Leben verloren. Sie ist kurz davor, alles aufzugeben, als plötzlich Mian vor ihr steht.

Mian ist anders. Er kann spüren, was Amy fühlt. Und er schaut nicht nur bis in den letzten Winkel ihres Herzens, er erkennt auch als Einziger ihren unendlichen Schmerz.

Als Amy und Mian mit einer Gruppe von Freunden zu einem zweiwöchigen Segeltrip aufbrechen, entwickelt sich eine tiefe Liebe zwischen den beiden, und Amys Herz beginnt langsam zu heilen. Doch das Glück scheint nur von kurzer Dauer. Denn als Amy bemerkt, dass auch Mian mit den Dämonen seiner Vergangenheit kämpft, kommt es auf dem Schiff plötzlich zur Katastrophe. Und am Ende wird ihnen klar – die Geister aus der Vergangenheit vergessen nie…

Bibliografie

Autor: Jessica Koch
Genre: Liebesroman
Verlag: FeuerWerke Verlag
ISBN: 978-3-945362-71-6
Erscheinungsdatum: 28. Mai 2020
Format: eBook und Taschenbuch ab 28.05.2020 erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 300
Leseexemplar: ja, Verlag


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © FeuerWerke Verlag

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.

Sophie & Cassian von B.S.L. Peschka

Am Samstag erreichte mich ein wundervolles Paket von Mainwunder. Tanja und ihr Team haben sich mit dem Buchpaket wieder selbst übertroffen. Im Päckchen fand ich nicht nur das zauberhaft eingepackte Buch „Sophie & Cassian zaghaft von B.S.L. Peschka“, sondern passend zum Buchcover war auch eine Pfingstrose mit eingepackt.

Sophie und Cassian zaghaft von BSL Peschka

Mein Mann hat die Pfingstrose dann auch direkt eingepflanzt. Ich bin mal gespannt, wann sie ihr kleines Köpfchen hier heraus strecken wird. Von einer Freundin habe ich mir schon sagen lassen, dass Pfingstrosen Mimosen sind, und so dass vermutlich in diesem Jahr noch nicht mit einer Blühte zu rechnen ist. Ich lass mich auf jeden Fall überraschen. Die anderen Pfingstrosen im Beet stehen schon kurz vor der Blühte.

Beet in das die Pfingstrose zu Sophie und Cassian zaghaft von BSL Peschka gepflanzt wurde

Sophie & Cassian – zaghaft

von B.S.L. Peschka

Sophie und Cassian zaghaft von BSL Peschka Sketchnote zum Buch

Meine Meinung

Das Cover deutet auf einen Liebesroman hin. Im oberen Drittel liegen zwei rosa Pfingstrosenblühten. Der Hintergrund ist ganz hell gehalten. Es scheint, als lägen die Blumen auf einer weißen Decke. Die Namen im Titel sind in weiß in Großbuchstaben gedruckt. Der Zusatz zum Titel ist sehr schön in script Schrift leicht über den Namen geschrieben. Ich musste bei dem Cover unweigerlich an Rauschgold Coverdesign denken. Und genau diesen Namen fand ich dann auch im Impressum des Buches. Die Cover von denen sind einfach mit ganz viel liebe fürs Detail gestaltet.

Ich habe mich bei diesem Buch mal wieder über eine ganz andere Erzählart gefreut. Die letzten Bücher, die ich verschlungen habe hatten immer einen zu benennenden Erzähler. Hier kommt nun im Prinzip der Allwissende Erzähler zum Zug und lässt mich als Leser alle Seiten betrachten. So kann ich den Protagonisten Sophie und Cassian gleichermaßen folgen, ohne dass die Erzählperspektive geändert werden muss. Im ersten Moment etwas ungewohnt, doch dann direkt liebgewonnen.

Mit meinen 38 Jahren tauche ich gerne in Liebesromanen ab und mache mir damit einen schönen Tag. Dabei ist mir egal, in welchem Alter die Protagonisten sind. In diesem Buch geht es um die erste zaghafte junge Liebe. Beim Lesen bin ich schon ein wenig dahin geschmolzen. Man waren das noch Zeiten. Wie gut, dass ich inzwischen schon so erwachsen bin und da nicht nochmal durch muss. Mit einem schmunzeln im Gesicht habe ich verfolgt, wie Sophie und Cassian aneinander vorbei agierten, obwohl sie doch beide das gleiche Ziel vor Augen hatten. Da zeigt sich mal wieder wie wichtig die Kommunikation miteinander ist.

Ich musste beim Lesen immer ein wenig auch an meine Jugend denken. Man waren das Zeiten so mit 16 Jahren. Wie unsicher man da doch noch durch die Welt ging.

Die Geschichte hat mich gefesselt und ließ mich Samstagabend nur schweren Herzens das Buch zur Seite legen, um zu schlafen. Am Sonntag musste ich dann nach dem Frühstück direkt weiter lesen. Und dann kam das Ende und ich saß Fassungslos auf der Gartenlounge und konnte es nicht glauben. Den genauen Grund werde ich dir jetzt nicht nennen, aber wenn du auf der letzten Seite angekommen bist, wird es dir vermutlich genauso gehen.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle Liebesroman Liebhaber und Fans aus dem New Adult Genre. Die Geschichte von Sophie und Cassian ist einfach nur schön. Und es wird ganz bald ein zweites Buch geben, dass ich unbedingt lesen muss.

Inhaltsangabe

„Cassian fand alles an Sophie schön, wie sie ging, mit ihren Händen sprach, wie sie ihren Kopf zur Seite neigte, wenn sie lachte …“

Sophie ist zwei Jahre jünger als Cassian, sie wohnen in derselben Straße, gehen auf dieselbe Schule, haben als Kinder zusammen gespielt. Doch in den letzten Jahren verlieren sie sich aus den Augen.
Ein paar zufällige Begegnungen verschieben die Perspektiven …

„Etwas hatte sich heute Abend zwischen ihnen verändert. Anstelle der alten Unbekümmertheit war eine neue, aufregende Spannung getreten …“

Sie fangen an, etwas füreinander zu empfinden – vorsichtig, ungläubig und unsicher.

„Sophie erwiderte zaghaft seinen Kuss, kam ihm entgegen, als würde sie ein unsichtbares Band zu ihm ziehen …“

Doch es kommt zu Missverständnissen und einem traumatischen Erlebnis.
Ob aus diesem Chaos noch Liebe werden kann?

„Cassian küsste Sophie so, wie er noch nie ein Mädchen geküsst hatte, mit all seiner Liebe, sanft und zärtlich, heiß und sinnlich und völliges Neuland begehend.“

Ende gut! Alles gut? Angst, Eifersucht und Zweifel könnten alles zerstören …

Bibliografie

Autor: B.S.L. Peschka
Genre: Liebesroman, New Adult
Verlag: Selfpublishing
ISBN: 979-8633693720
Erscheinungsdatum: 9. Mai 2020
Format: eBook und Taschenbuch erhältlich bei Amazon*
Seitenzahl: 301
Leseexemplar: ja, Mainwunder


Quellen:
Klappentext und Cover Original: © B.S.L. Peschka

*Affiliate Link – Ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert.