Verpackung

Neues von Stampin’Up – § 2

Na, habt ihr die Zahl von gestern erraten? Der junge Mann ist 40 geworden (4 Kerzen und die Wolke sollte eine 0 darstellen).

Ganz alleine kam die Karte natürlich nicht bei ihm an. Und wie das so ist, wenn man den halben Tag bastelt muss natürlich auch das Geschenk ordnungsgemäß verpackt sein.

Diese Geschenktüte gibt es nicht im Geschäft nebenan zu kaufen, sondern ist selbst gestaltet mit dem neuen „Stanz- und Faltbrett für Geschenktüten“. Da ich noch in der Probierphase stecke, musste ich erstmal mit „altem Papier“ testen. Und siehe da es ist eine schöne Schachtel entstanden. Mit dem Brett kann man drei verschiedene Größen basteln. Wobei sich die Größe auf die breite der Tüte bezieht. Die Länge kann man jeweils selbst bestimmen. Von der Öffnung her ist dies die größte Tüte. Da passt ganz locker eine Stange Zigaretten hin ein (nur so als Info zur Größenvorstellung).

Tüte groß 1

Tüte groß 2

Tüte groß 3

Tüte groß 4Zur Verzierung dienen drei lange Streifen mit Keil. Hier zu gibt es jetzt eine neue Dreiecksstanze, die für drei unterschiedliche breiten den passenden Keil stanzen kann. Und mit etwas Gefühl auch weitere breiten dazwischen. Bisher habe ich die Dreiecke immer mit der Schere ausgeschnitten, weil ich dachte dafür braucht man keine Stanze. Aber wenn man sie hat will man sie nicht mehr her geben. Denn es geht so einfach und schnell und alles ist genau symmetrisch und gerade. So habe ich es mit der Hand nie hinbekommen.

Wünsche einen schönen Arbeitstag.

 

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s